Wir-Gefühl - Ausdruck der inneren Verbundenheit

Wir-Gefühle sind für eine erfolgreiche Partnerschaft wichtig. Warum das so ist darum geht es hier.

Wir-Gefühl - Ausdruck der inneren Verbundenheit

Wir können unsere Partnerschaft nach dem Gewinner-Verlierer-Prinzip oder dem Gewinner-Gewinner-Prinzip gestalten. Zu Beginn einer Partnerschaft sind wir uns mit unserem Partner meist einig, wir sind glücklich, endlich von "Wir" zu sprechen.

Im Verlauf der Partnerschaft kann sich dies ändern. Wir verlieren die gemeinsamen Ziele, es geht darum, wessen Bedürfnisse erfüllt werden. Plötzlich gibt es einen Verlierer und einen Gewinner. Es fallen z.B. Sätze wie "Immer geht es nach deinem Kopf" oder "Hauptsache, dir geht es gut, für mich interessiert sich ja keiner".

Unser Wir-Gefühl entsteht, wenn wir uns als Team sehen, das gemeinsame Ziele verwirklichen möchte oder es jedem Einzelnen ermöglicht, seine Ziele zu erreichen. Beide Partner sind davon überzeugt, als Team mehr erreichen zu können als als Einzelner. Das Wir-Gefühl schweißt zusammen und macht jeden der beiden Partner stark.

Fragen zum Wir-Gefühl - zum Nachdenken und Handeln

  • In welcher Situation hattest du ganz besonders das Gefühl, ein gutes Team mit deinem Partner zu sein?
  • Welche gemeinsamen Ziele haben du und dein Partner für die Zukunft?
  • Was tust du, um deinen Partner in seinen Zielen zu unterstützen?

Eine Partnerschaft ist wie eine Firma. Wenn jeder einzelne Mitarbeiter zufrieden ist und sich unterstützt fühlt, wird er sich auch für die Firma einsetzen.

Wie hilfreich war der Beitrag für Sie?

3.80 Sterne (15 Leserurteile)

Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.

Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Constanze Kunert schreibt am 29.04.2021

In Ihrem Beitrag steht, dass man seinen Partner in seinen Zielen und Träumen unterstützen sollte. Mein Mann möchte in 4 Jahren nach Spanien auswandern und ich möchte nicht mit. Er möchte sich von mir trotzdem nicht trennen und eine Fernbeziehung haben. Es tut mir sehr weh, zu wissen, er ist in 4 Jahren weg. Ich bin hilflos, soll ich ihn unterstützen oder nicht. wir sind 24 Jahre zusammen.
Viele Grüßé Frau Kunert

Inhalt des Beitrags   
Inhalt des Beitrags 
 Fragen zum Wir-Gefühl - zum Nachdenken und Handeln
Weitere Beiträge
 12 Dinge, die glückliche Paare nicht tun
 Ablehnung in der Partnerschaft
 Abschied nehmen von einem geliebten Menschen