Dr. Doris Wolf

Ich freue mich, Sie hier begrüßen zu dürfen. Ich bin Doris Wolf und arbeite seit mehr als 40 Jahren als Psychotherapeutin.

Dr. Doris Wolf
© PAL Verlag

Interview Mit Dr. Doris Wolf

Menschen auf dem Weg zu unterstützen, mehr Lebensfreude und neue Kraft zu verspüren, erfüllt mich mit großer Freude und Dankbarkeit. Meine eigenen Kraftquellen fülle ich durch Nordic Walking, Meditation, dem Jin Shin Jyutsu und der Zubereitung von leckeren Desserts und Kuchen. Mögen Glück und innerer Frieden Sie begleiten.

Den Entschluss, Psychologie zu studieren, fasste ich schon als kleines Mädchen. Schon immer hat es mich fasziniert, wie unterschiedlich Menschen reagieren und ihr Leben gestalten. Meine therapeutischen Ausbildungen umfassen die Gesprächstherapie, Verhaltenstherapie und Rational-Emotive Therapie.

1981 vervollständigte ich meine therapeutische Qualifikation in einem halbjährigen USA-Aufenthalt.

1988 promovierte ich an der Universität Heidelberg mit dem Thema <Bibliotherapie in der Psychotherapie>.

In Psychotherapiegruppen sowie in Vorträgen über den Umgang mit psychischen Problemen unserer Zeit vermittelte ich mein therapeutisches Wissen und meine Erfahrung. Als mir bewusst wurde, wie viele Menschen unter psychischen Problemen leiden, suchte ich nach Möglichkeiten, mehr Betroffenen weiterzuhelfen. Dies war die Geburtsstunde meiner Autorentätigkeit.

In meinen psychologischen Ratgebern gebe ich seither in wissenschaftlich fundierter und doch sehr leicht verständlicher Form diejenigen Hilfestellungen an Betroffene weiter, die sich Tag für Tag in meiner Praxis bewähren. Viele Psychotherapeuten und Kliniken setzen meine Ratgeber in ihrer therapeutischen Arbeit ein, Selbsthilfegruppen nutzen sie als Diskussionsgrundlage. Regelmäßig schreibe ich als Expertin für Zeitschriften.

Zu über 100 Radiosendungen und über 30 Fernsehsendungen war ich als Expertin geladen und wurde um Stellung zu psychologischen Themen gebeten. Ein ganz wichtiger Grundsatz für mein Leben ist die 2000 Jahre alte Erkenntnis von Epiktet:

Es sind nicht die Dinge, die uns beunruhigen, sondern unsere Sicht der Dinge

d.h. jeder von uns kann sein Leben ändern, wenn er seine Einstellungen ändert. Menschen auf diesen Weg zu führen und zu begleiten erfüllt mich mit großer Freude.

So ist das Leben: Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine andere. Die Tragik liegt darin, dass wir nach der geschlossenen Tür blicken, nicht nach der geöffneten.
André Gide

Ich wünsche Ihnen, dass es Ihnen immer wieder gelingt, möglichst schnell eine offene Tür zu entdecken, und Sie den Mut haben, sich für Ihre Partnerschaft einzusetzen.
Ihre Doris Wolf

Wie hilfreich war der Beitrag für Sie?

5 Sterne (1 Leserurteile)

Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.

Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Biggi schreibt am 20.04.2021

Guten Tag , warum sieht man nur noch Geld als Therapie in der Psychologie warum werden die Patienten so schlecht behandelt wenns in die Tiefe geht wird die Therapie nach 6 mal beendet mit den Worten kann nichts mehr für Sie machen eher gesagt es ist zu viel Arbeit in die Tiefe zu gehen heute alles nur Oberflächlich . Was tun wenn man als Krebspatient 25.09.2020 OP und Bestrahlung in der AHB keine angepasste Therapie was Psychologie Einzel angeht erhält und die Therapeuten sagen sie haben doch Psychisch nichts .

Biggi schreibt am 20.04.2021

Warum wird mN in der Psychologie nicht angepasst behandelt das Fachgebiet Psychologie ist das amachlechteste Behandelte Fachbereich nur Medis helfen auch nicht die Klinik Gengenbach ust sehr schlecht .

Inhalt des Beitrags   
Inhalt des Beitrags 
 Interview Mit Dr. Doris Wolf
Weitere Beiträge
 Dipl.-Psych. Gert Kowarowsky
 Dipl.-Soziologin Maja Günther
 Dr. Armin Kaser