ratgeber kränkungen

Streiten in der Partnerschaft vermeidet Beziehungsprobleme

Mann und Frau streiten sich

Gelegentliche Streits in einer Beziehung sind normal. Hilfreich ist es, wenn man weiß, wie man so streiten kann, dass der Konflikt nach dem Streit beendet ist. Faires miteinander streiten kann verbinden. Bild © Berchtesgaden - Fotolia.com

© Autorin: Dr. Doris Wolf, Psychotherapeutin

Beziehungsprobleme lassen sich nicht vermeiden, sehr wohl aber reduzieren, wenn man einige Spielregeln beim Streiten und bei der Kommunikation mit dem Partner beherzigt.

Miteinander streiten vermeidet nicht nur größere Partnerschaftsprobleme, sondern dient auch der Erhaltung der körperlichen Gesundheit, wie eine gerade veröffentlichte Studie zeigt.

Partnerschaftsprobleme können nämlich die Gesundheit beeinträchtigen. Die Befragten einer Studie, die zugaben, Beziehungsprobleme zu haben, klagten über größeren Stress und höheren Blutdruck als Menschen, die keine Beziehungsprobleme hatten.

Deshalb möchte ich Ihnen einige Spielregeln aufzeigen, die sich beim Streiten und bei der Unterhaltung zwischen Paaren bewährt haben.

Wie streitet man richtig miteinander?

In der Ich-Form, so dass man die Verantwortung für sein Denken, seine Gefühle und sein Verhalten übernimmt, statt Du ... und Vorwürfe.

Sachlich, auf konkrete Situationen bezogen, so dass der andere etwas mit den Aussagen anfangen kann, statt "immer machst, nie tust du ...".

Außerdem wichtig beim Miteinanderreden:

10 Dinge, die Sie bei einem Ehekrach nicht tun sollten

Wie sieht Streiten aus, das die Partnerschaft belebt?

Woran erkennen, ob Streit die Lösung für das Problem ist?

Manchmal kann es passieren, dass wir wegen einer Kleinigkeit mit unserem Partner einen Streit vom Zaun brechen, der das eigentliche Thema nicht trifft.

Uns allen bekannte Aufhänger sind z.B. die Bartstoppeln im Waschbecken oder die offene Zahnpastatube.

Gut wäre es, wenn wir uns vor einem Streit fragen würden:

Wie sieht Streiten aus, das der Beziehung schadet und zu Beziehungsproblemen führt?

Gelegentliche Beziehungsprobleme sind normal. Wenn zwei Menschen zusammenleben, gibt es immer Streitpunkte aufgrund unterschiedlicher Erwartungen und Bedürfnisse.

Wenn man jedoch "vernünftig" miteinander spricht, dann lassen sich viele Beziehungsprobleme vermeiden, die nur deshalb entstehen, weil man den anderen bewusst oder unbewusst angreift oder ihm Vorwürfe macht.

Partnerschaft-Streiten.html

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

star rating4 stars 4 Sterne (375 Leser)




Die positiven Seiten des Streitens

Auch wenn Streit für viele Menschen bedrohlich ist und sie alles tun, um ihn zu vermeiden: Streit hat auch seine positiven Seiten.

In der Ehe muss man sich manchmal streiten; nur so erfährt man etwas voneinander. Goethe

1. Nach einer Zeit der Abgrenzung und Gleichgültigkeit kommt es durch den Streit wieder zu einem Gefühl der Nähe:

2.  Der Streit führt zu einer Abgrenzung nach zu viel Nähe.

3. Der Streit ist ein Notsignal, dass in der Partnerschaft etwas nicht stimmt.

Was tun, wenn der Partner streitsüchtig ist?

Häufiger Streit in der Partnerschaft: was steckt dahinter?


Dr. Doris Wolf
Doris Wolf (Autorin)

Vielen Dank, dass Sie mir Ihre Zeit geschenkt haben. Schon immer hatte ich ein offenes Ohr für die Sorgen anderer. Deshalb war es mein Herzenswunsch, als Psychotherapeutin zu arbeiten.

Was mich besonders motiviert ist der Wunsch, dass Menschen ihre Fähigkeit entdecken, besser mit sich und anderen auszukommen. Das ist auch das Ziel meiner Ratgeber.

Einen Ausgleich zu meiner beruflichen Tätigkeit finde ich im Nordic Walking, dem Jin Shin Jyutsu und der Kuchenbäckerei.


Ihnen gefällt der Beitrag? Dann teilen Sie ihn auf teilen auf facebook Facebook. Danke!

Wie gut können Sie mit dem Partner streiten?

Hinterlassen Sie einen Kommentar und teilen Ihre Erfahrung mit anderen.

Ihr Name
Ihr Kommentar
maximal 1500
Zeichen!

Spam-
vermeidung

Hier Zahl eingeben

captcha


  1. Leserkommentar Julia 06.07.2016

    Streiten mag ich eigentlich nicht. Lieber spreche ich ein Problem direkt an und kläre es vernüftig. Leider ist das aber nicht immer möglich. Mein aktueller Partner entzieht sich jeder Auseinandersethung, indem er einfach nicht antwortet oder meine Einwände erst komentarlos hinnimmt, sie dann aber ignoriert und mir später sagt, dass er es vergessen hat. Vielleicht haben Sie einen Rat für mich.

  2. Leserkommentar Marion Strohmeier 09.06.2016

    Vielen Dank für Ihren Beitrag, Ich habe ein gutes Gefühl. Sie gehen profiessionell an das Thema heran. In klaren Sätzen bringen Sie die Dinge Auf den Punkt. Sie sprechen mir aus der Seele, wenn ich es so sagen darf, Und werde mich als Geberin etwas überprüfen, es wird etwas Zuviel für mich, ich meine nicht nur finanziell Bin ich einfach nur blöööööd, Nach 20 jähriger Beziehung. Und alles geht nur um das nun erwachsene Kind mit Tochter, und die Erwachsene Tochter, die Probleme hat, Und die Ex Frau möchte jetzt auch noch Kontakt und fragt meinen Partner, Der das gut findet..?....?......?.....?.......?

  3. Leserkommentar Petra 22.05.2016

    Ich kann mit meinem Partner nicht gut streiten,es belastet. mich jeder Streit und ich möchte dann nur noch flüchten ,

  4. Leserkommentar Monika 06.05.2016

    Die Tipps zum konstruktiven und richtigen Streiten sind klasse. Nur schade, dass es hierzu immer zwei braucht. Ergo: wenn einer der Partner nicht mitmacht, dann ist die Theorie dazu einfach nur leere Worte, die in der Praxis nicht umsetzbar sind.

  5. Leserkommentar Mila 19.02.2016

    Wir sind seit knapp 8 Jahren zusammen und haben zwei gemeinsame Kinder, am Anfang haben wir uns oft heftig gestritten (die ersten 2 Jahre), mein Vertrauen hat leider wegen ein paar Aktionen hinterrücks auch gelitten. Und nun bin ich leider körperlich angeschlagen, was wirklich nervig ist und fühle mich unverstanden und ungeliebt , überlastet und beleidigt -.- und er spielt fleißig an der spielkonsole. Ich habe auch keine Lust mehr das Gespräch zu suchen da er mir Sachen an den Kopf geworfen hat die mich sehr getroffen haben und ich bin traurig dass er so schlecht über mich denkt.

  6. Seite:

Ratgeber Selbstvertrauen

newsletter

© 2005-2016 Dr. Doris Wolf - Streiten in der Partnerschaft
Haftung/Copyright/Impressum/Datenschutz - Kränkungen - Eifersucht - Respekt - Rituale - Routine - Missachtung - Erwartungen - Abwertung - Absprachen - Ablehnung