Klammern in der Beziehung schadet jeder Beziehung

Klammern in der Partnerschaft - Auswirkungen des Klammerns auf die Beziehung und den Partner.

Klammern in der Beziehung schadet jeder Beziehung

Vom Klammern und Einengen sind immer beide Partner betroffen:

- der Partner, der klammert,
hat die Einstellung, seinen Partner unbedingt zu brauchen. Er fühlt sich emotional abhängig, hat Angst, ihn zu verlieren, und unternimmt alles, damit es nicht dazu kommt.

Zum Teil äußert er seine Bedürfnisse nach Nähe, Unterstützung und Liebe direkt. Zum Teil versucht er, den Partner über Schuldgefühle und Schweigen dazu zu bewegen, ihn zu lieben und bei ihm zu bleiben.

Die schlimmste Drohung ist die Androhung von Selbstmord. Hinter dem Klammern verbirgt sich häufig eine große innere Unsicherheit und Unselbständigkeit.

- der Partner, der geklammert wird,
fühlt sich meist unfrei. Am Anfang fühlt er sich manchmal noch geschmeichelt, von seinem Partner so stark geliebt zu werden, dass er ihn immer um sich haben will.

Doch dann bemerkt er, dass sich dahinter nicht Liebe sondern Angst vor Verlust oder Trennungsangst verbirgt. Mitleid, Wut und Ohnmacht treten auf. Er hat den Eindruck, sich aufgeben zu müssen.

Entweder er lebt nach seinen Vorstellungen und hat Schuldgefühle dem Partner gegenüber. Oder aber er nimmt sich zurück und fühlt sich eingeengt und " von der Liebe erdrückt".

Für eine erfolgreiche Partnerschaft ist es wichtig, dass beide Partner gleichgewichtig sind und keiner sich dem anderen unterlegen fühlt. Beide haben die Einstellung: "Ich liebe dich, es ist schön mit dir. Ich weiß aber auch, dass ich ohne dich leben kann".

Seit einem halben Jahr habe ich einen neuen Partner. Wir haben eine gute Zeit miteinander. Allerdings stört mich furchtbar, dass er so klammert.

Er will immer genau wissen, wohin ich gehe. Gehe ich alleine weg, macht er mir ein schlechtes Gewissen. Am liebsten wäre ihm, ich würde nur noch mit ihm zusammen sein. Wird sich das noch legen?

Hinter dem Wunsch Ihres Partners, Sie immer um sich haben zu wollen, können sich verschiedene Ursachen verbergen. Ihre Partnerschaft ist noch jung, sodass sein Verhalten einfach darin begründet sein könnte, dass er sich als Frischverliebter in Ihrer Nähe sehr wohl fühlt und Sie am liebsten mit Haut und Haar bei sich haben möchte.

Außerdem ist er sich vielleicht Ihrer Liebe noch nicht so ganz sicher. Ist dies der Fall, wird sich sein Klammern, wenn Ihre Partnerschaft länger besteht, auch legen.

Andererseits könnte hinter seiner erdrückenden Liebe auch ein geringes Selbstwertgefühl stehen. Vielleicht fühlt sich Ihr Partner erst dann liebenswert, wenn er Ihrer Liebe und Anerkennung immer ganz sicher ist. Er ist also nicht in der Lage, sich mit sich selbst wohl zu fühlen.

Trifft dies zu, dann ist es wichtig, dass Sie Ihre Bedürfnisse verwirklichen - auch wenn es für ihn schwer zu verkraften ist. Vermitteln Sie ihm in ruhigem Ton, dass Sie ihn lieben, aber dennoch auch ab und zu mal alleine oder mit Freunden etwas unternehmen möchten. Unterstützen Sie ihn daran, sich in einem Verein zu engagieren oder einem Hobby nachzugehen.

Machen Sie es zum Ritual, wenn jeder etwas alleine unternommen hat, das Wiedersehen zu feiern und sich über die Erfahrungen auszutauschen.

Wenn Sie Ihrem Partner zuliebe zu Hause bleiben, werden Sie auf Dauer Ihre Liebe verlieren. Sie fühlen sich dann immer stärker in Ihren Bedürfnissen eingeschränkt und verbinden mit der Partnerschaft nur noch Enge und auch Wut.

Schauen Sie auch einmal in der Lebensgeschichte Ihres Partners nach. Häufig stehen hinter dem Klammern auch frühe Verlusterfahrungen oder schlechte Erfahrungen mit einem Partner, mit der er vor Ihrer Zeit liiert war. Dann legt sich das Klammern nicht von alleine, aber Ihr Partner kann etwas dagegen tun.

Fragen zum Klammern und Einengen - zum Nachdenken und Handeln

Kannst du dir vorstellen, ohne deinen Partner zu leben?

Wie gut kannst du damit umgehen, dass er eigene Interessen verfolgt und auch seinen eigenen Freundeskreis pflegt?

Was würde sich in deinem Leben ändern, wenn du dir eigene Interessen und einen eigenen Freundeskreis aufbauen würdest?

Fühlst du dich von deinem Partner und seiner Liebe erdrückt?

Hast du den Eindruck, deinem Partner immer wieder deine Liebe bestätigen zu müssen?

Was würde sich ändern, wenn du ohne Schuldgefühle deinem Partner gegenüber auch deine Vorstellungen verwirklichen würdest?

Weitere Informationen zum Thema Klammern

Wie hilfreich war der Beitrag für Sie?
4.04 Sterne (79 Leserurteile)

Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.

Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Birgit schreibt am 22.08.2021

Mein Mann hatte einen Herzinfarkt. Im rettungswagen schaute er mich sehr vorwurfsvoll an obwohl ich ihm gerade das leben gerettet hatte. Ich war so wütend über diesen Blick. Jetzt 4 Tage später wurde mir klar dass ich vermutlich wirklich etwas dazu beigetragen habe. Ich hatte ihn eingeengt und geklemmt.diese Erkenntnis war hart aber ich konnte durchatmen und fühle mich frei.ich werde auch seinem Wunsch nachkommen ihn nicht in der Reha zu besuchen damit sein Herz wieder weit und frei wird .glg


Inhalt des Beitrags   
Inhalt des Beitrags 
 Fragen zum Klammern und Einengen - zum Nachdenken und Handeln
 Weitere Informationen zum Thema Klammern
Weitere Beiträge
 Psychotest Mobbing in der Partnerschaft: Werde ich von meinem Partner gemobbt?
 Ablehnung in der Partnerschaft
 Abschied nehmen von einem geliebten Menschen