ratgeber kränkungen

Dem Partner verzeihen, dass er fremdgegangen ist?

Paar nach Seitensprung

Ein Seitensprung des Partners stellt die Partnerschaft erst einmal in Frage. Selbst wenn man zusammenbleiben will, soll man dem Partner sein Fremdgehen verzeihen? Wenn Ja, wie macht man das? Bild © BestPhotoStudio - Fotolia

, Psychotherapeutin

Die Wunde eines Seitensprungs sitzt gewöhnlich sehr tief. Wenn unser Partner fremdgeht und uns betrügt, spüren wir nach dem ersten Schock Kränkung, Verzweiflung, Misstrauen, Ablehnung, Hilflosigkeit, Ekel, Wut, Angst und Minderwertigkeitsgefühle.

Wir haben das Bedürfnis, die Gefühle und das Verhalten unseres Partners zu verstehen:

Außerdem quält uns die Ungewissheit, dass er wieder einen Seitensprung begehen könnte.

Argwöhnisch beobachten wir jeden seiner Schritte, kontrollieren vielleicht seine Emails und Telefonate, verlangen Rechenschaft von ihm und ehrliche Reue seines Seitensprungs.

Wir wollen am liebsten endlose Gespräche mit unserem Partner führen, während er am liebsten den Mantel des Vergessens und Schweigens über sein Fremdgehen legen will.

Wenig Selbstachtung & Selbstvertrauen?

Schon 320.000 Leser vertrauten dem Ratgeber Selbstvertrauen meines Partners Rolf Merkle.

ratgeber anschauen

Sollen wir dem Partner das Fremdgehen verzeihen?

Unser Partner kann seinen Seitensprung nicht mehr ungeschehen machen. Wenn wir uns entscheiden, mit ihm weiterhin eine Partnerschaft führen zu wollen, dann wird uns auch immer die gemeinsame Zeit, in der unser Partner einen Seitensprung gemacht hat, verbinden.

Bleiben wir dabei, ihm bei jeder Gelegenheit wegen seines Fremdgehens Vorwürfe zu machen, und bestrafen ihn mit Verachtung, dann tun wir uns und ihm nichts Gutes.

Wir leben dann zwar weiterhin mit ihm zusammen, aber verleiten uns die gemeinsame Zeit.

Die Frage, die wir uns stellen sollten, ist nicht: „Sollen wir ihm das Fremdgehen verzeihen oder nicht?“ sondern: „Möchten wir ihm verzeihen?“.

Es könnte sein, dass sich in uns alles gegen das Verzeihen sträubt, weil

Wenn wir uns diese Einstellungen genauer anschauen, dann müssen wir erkennen, dass es Fehlannahmen sind.

Zu verzeihen ist etwas, das wir für uns tun. Wir gewinnen dadurch unseren Seelenfrieden zurück und kommen aus der Opferrolle.

Dem Partner das Fremdgehen zu verzeihen bedeutet nicht, dass wir sein Verhalten gutheißen oder ihm einen Freibrief ausstellen.

Es kann bedeuten, dass wir sein Verhalten als Fehler ansehen, ihm und der Partnerschaft aber noch eine Chance geben.

Hinter dem Verzeihen steht die Haltung:
Ich habe mich durch dein Verhalten sehr verletzt gefühlt. Es entsprach nicht unseren Absprachen. Ich bin bereit, dir dein Verhalten zu verzeihen. Du bist ein Mensch und Menschen tun Dinge, die sie im Nachhinein als falsch ansehen. Ich bin bereit, dir nochmals Vertrauen zu schenken. Ich gebe dir die Chance, dass du dich in Zukunft für mich und unsere Partnerschaft einsetzt.

Hilfreich ist es auch, danach zu suchen, was wir möglicherweise selbst zu dem Seitensprung beigetragen haben.

Das Verzeihen fällt uns umso leichter, je besser wir die Gründe verstehen, weshalb unser Partner fremdgegangen ist.

Verzeihen ist eine Sache. Dem Partner nach dem Seitensprung wieder vertrauen, eine andere.

Eifersucht und Seitensprung

Wenn Sie zu Eifersucht neigen und Ihr Partner ist fremdgegangen, dann haben Sie den Eindruck, allen Grund der Welt zu haben, eifersüchtig zu sein.

Ja, Sie fragen sich sicher, wie Sie Ihrem Partner jemals wieder vertrauen können sollen.

War bislang Eifersucht kein Thema, dann ist es nun vielleicht eines. Sie haben kein Vertrauen mehr und sind fortan argwöhnisch, misstrauisch und eifersüchtig.

Wenn man betrogen wurde, dann scheint es erst mal unmöglich, dass alles wieder so wird wie vor dem Seitensprung des Partners.

Und man glaubt mehr denn je Grund zu haben, misstrauisch und eifersüchtig zu sein.

Sie sind alarmiert und Ihr Misstrauen überschattet Ihre Beziehung nach dem Seitensprung permanent.

Mehr denn je sollten Sie sich jetzt die Frage stellen: Ist das die Partnerschaft und das Leben, das ich möchte?

Möchte ich in Zukunft stets Angst haben müssen, dass mein Partner mich hintergeht?

Wenn Sie in Zukunft Ihren Partner noch mehr kontrollieren, noch argwöhnischer sind, noch mehr auf der Lauer liegen nach Anzeichen für einen erneuten Seitensprung, dann tun Sie sich und Ihrem Partner keinen Gefallen.

Auch wenn Sie gute Gründe haben, noch misstrauischer zu sein, diese guten Gründe treiben einen Keil zwischen Ihnen und Ihrem Partner.

Sie beide entfernen sich emotional noch mehr.

Nach einem Seitensprung wieder vertrauen lernen braucht Zeit und kann nicht erzwungen werden.

Und Sie und Ihr Partner müssen bereit und willens sein, die Partnerschaft wieder auf eine vertrauensvolle Basis zu stellen.

Sie müssen jetzt einige Fragen stellen und Entscheidungen treffen. Fragen Sie sich: Was erwarte/wünsche ich mir von meiner Zukunft?

Erlauben Sie sich, die Beziehung in Frage zu stellen.

Vielleicht wollen Sie sich eine Auszeit nehmen um sich darüber in Ruhe klar zu werden. Vielleicht wäre dabei auch die Hilfe eines Psychotherapeuten sinnvoll.

seitensprung-verzeihen.html

Wie hilfreich ist dieser Artikel?

star rating4 stars 4 Sterne (1526 Leser)




Wenn Sie die Beziehung aufrecht erhalten möchten, dann bedeutet das, die Vergangenheit loszulassen, dem Partner den Seitensprung zu vergeben und gemeinsam die Beziehung zu festigen.

Das bedeutet nicht, dass Ihre Eifersucht damit aus der Welt ist.

Aber die Entscheidung für die Partnerschaft macht den Umgang mit der Eifersucht vielleicht einfacher.


Dr. Doris Wolf
Dr. Doris Wolf

Vielen Dank, dass Sie mir Ihre Zeit geschenkt haben. Schon immer hatte ich ein offenes Ohr für die Sorgen anderer. Deshalb war es mein Herzenswunsch, als Psychotherapeutin zu arbeiten.

Was mich besonders motiviert ist der Wunsch, dass Menschen ihre Fähigkeit entdecken, besser mit sich und anderen auszukommen. Das ist auch das Ziel meiner Ratgeber.

Einen Ausgleich zu meiner beruflichen Tätigkeit finde ich in morgendlicher Meditation, im Nordic Walking, dem Jin Shin Jyutsu und dem Backen leckerer Kuchen.

beitrag teilen

Ihnen gefällt mein Beitrag? Dann teilen Sie ihn auf teilen auf facebook Facebook. Danke!

Können Sie den Seitensprung Ihres Partners verzeihen?

Hinterlassen Sie einen Kommentar und teilen Ihre Erfahrung mit anderen.


Zur Spam-
vermeidung Zahl
eingeben
captcha

Es gibt 18639 Leserkommentare

  1. Leserkommentar marie 02.04.2020

    Mein Mann hat sich nach ├╝ber 15 Jahren Beziehung und zwei Kindern, in eine andere Frau verliebt. Es war eine reine Verliebtheit auf Distanz, ein schmachten und Tr├Ąumen aus der Ferne. Ich habe eine Whatsapp Nachricht entdeckt die am diese Frau gerichtet war: "Ich bin so unglaublich in dich verliebt, und dass schon seit Wochen". Meine Welt brach in dem Moment zusammen. Ich setzte ihn vor die T├╝r, auch deshalb weil wir wochenlang die Spannungen in der Beziehung versucht haben zu kl├Ąren und ich mir an der schwierigen Situation die Schuld gab. Das geschah alles vor 3 Monaten. Inzwischen machen wir eine gemeinsame Therapie, wir leben wieder zusammen. Viele Tr├Ąnen und viele Zweifel, Zorn und Trauer konnte ich hinter mir lassen. Was kommt wei├č ich nicht, mein Leben wird jedenfalls gut. Mit oder ohne ihn.

  2. Leserkommentar Elisabeth 01.04.2020

    Der Ehebruch durch meinen Mann ist drei├čig Jahre her. Ich war durch meinen Job und meine Familie sehr beansprucht und glaubte einigerma├čen dar├╝ber hinweg zu sein. Nun bin auch ich im Ruhestand und die Verletzungen sind durch das Mehr an N├Ąhe wieder voll aufgebrochen. Seitdem vergeht kein Tag an dem ich nicht weine. Mein Mann hat sich all' die Zeit sehr lieb verhalten und glaubte, damit sein Vergehen gutzumachen. Von Anfang an war er jedoch von sich aus nicht bereit, sich der Sache offen zu stellen und unsere Beziehung gemeinsam zu durchleuchten. Eine ehrliche Bitte um Verzeihung brachte er von sich aus nicht zustande - ich musste sie einfordern. Ich bin nun ├╝ber siebzig und sehr vital und habe das Gef├╝hl, nicht wirklich gelebt zu haben. Insbesondere die gemeinsamen Jahre. vor dem Seitensprung sind f├╝r mich wie "ausradiert". Sexuelle Erf├╝llung habe ich selten empfunden und sehne mich heute sehr danach! Mein Mann ist ├╝ber achtzig und zwischenzeitlich aus llllgesundheitlichen Gr├╝nden komplett impotent. Er m├Âchte mit den alten Fakten nicht mehr konfrontiert werden und nur knoch in eine harmonische Zeit mit mir verbringen. Ich habe ihn noch gern und m├Âchte ihn ├Ânicht im Stich lassen - f├╝hle mich jedoch total zerrissen, denn der Schock und das Kopfkino von damals haben mich wieder voll im Griff. Auch denke ich oft an meinen Ex, den ich f├╝r meinen Mann verlassen habe und der nun verwitwet ist. Ich bin immer noch seine gro├če Liebe. Wie finde ich zu innerer Ruhe? Elisabeth

  3. Leserkommentar Christina 25.03.2020

    Im Februar 2019 entdeckte ich durch Zufall eine geheime Email Adresse. ├ťber mehrere Wochen kam nach langer Recherche die ganze Wahrheit ans Licht. Mein Partner hat 5 Jahre regelm├Ą├čig Prostituierte besucht & war auf mehreren Datingportalen angemeldet. Zudem war er stark Pornos├╝chtig. Seit 8 Jahren sind wir ein Paar. Er ist ein gebildeter Mann, ist Coach und war des ├ľfteren mehrer Wochen gesch├Ąftlich unterwegs. Ein Burnout hatte sich schon l├Ąnger angek├╝ndigt. Unser Sexleben war immer intakt. Nie h├Ątte ich so etwas vermutet. Er begab sich direkt f├╝r 6 Wochen in eine Kurklinik. Er ist nach wie vor in ambulanter Verhaltenstherapie. Ich bin geblieben & versuche mit psychologischer Unterst├╝tzung zu verarbeiten & zu verzeihen. Es ist sicher m├Âglich, bedarf aber aufrichtige Liebe!!, Geduld und vor allem Zeit. Ich versuche jeden Tag im Heute zu leben und mich an den kleinen Dingen des Lebens zu erfreuen. Versuche nicht im gestern oder morgen zu leben... Denn heute ist mein bester Tag! (Leider leichter geschrieben wie gelebt)

  4. Leserkommentar Cora 13.03.2020

    Ich bin seit 17 Jahren mit meinem Partner zusammen. In den ersten Jahren hatten wir intensiven Sex. In den letzten Jahren garnicht mehr. Ich habe es als Phase verstanden und gedacht, das wird wieder. Mein Partner hat auch nicht dar├╝ber gesprochen und ich dachte er h├Ątte im Moment auch kein Interesse. Nun ist er fremdgegangen. In seinen Augen bin ich daran Schuld. Um die Beziehung zu retten habe ich eine Paartherapie vorgeschlagen. Er will zwar mitgehen ist sich aber nicht sicher ob er die neue vergessen kann. Ich wei├č nicht was ich tun soll.

  5. Leserkommentar Gedankenschwall 03.03.2020

    Ich habe nach 4 Jahren von meiner guten Freundin erfahren, dass mein Freund und sie mich betrogen haben. Es war nur 1 Mal. Trotzdem:ich war geschockt. Und doch nicht ├╝berrascht, da meine Intuition mir immer sagte: "da stimmt was nicht" - und gleichzeitig frage ich mich ob es die "sich selbst erf├╝llende Prophezeiung" war. Es ist nun 1 Jahr her, dass ich es erfahren habe und beiden gesagt habe, dass ich ihnen verzeihe. Mein Freund und ich waren kurze Zeit getrennt. Ich f├╝hle mich jedoch immernoch nicht im Reinen mit der ganzen Sache. Habe seither keinen Kontakt mit ihr. F├╝hle mich so doppelt betrogen und h├Ątte es niemals von ihr erwartet und viel weniger von ihr als von ihm und kann deshalb so schwer damit umgehen - obwohl ich ihr verzeihe und wei├č, dass wir nur Menschen sind und ich wei├č, dass es ihr unendlich Leid tut. Ich denke ein Therapeut, wenn auch nur f├╝r wenige Sitzungen, w├Ąre ein Versuch Wert um weiter und besser mit den Gef├╝hlen umgehen zu k├Ânnen die bei mir ausgel├Âst werden und meine Beziehung zu ihm (auch sexuell) belasten. Ich fange an zu zweifeln ob eine Trennung doch besser w├Ąre, habe jedoch noch Hoffnung, dass es einfach ein Prozess ist. Am schlimmsten ist es wenn imagin├Ąre Bilder hochkommen wie es passiert ist. Ich denke der ganze Prozess handelt sehr viel von Loslassen, Annehmen und bewusst sein. Nur leider ist dies leichter gesagt als getan.

  6. Leserkommentar Alexandra 26.02.2020

    Mein Freund, mit dem ich 4,5 Jahre zusammen bin, hat mir gestern einen Seitensprung gebeichtet. Er ist Alkoholiker, Gamma oder auch Sucht- Rausch Trinker, genannt. Ich selbst trinke kaum Alkohol, vertrage ihn auch nicht wirklich. Er argumentiert seinen Fehltritt damit, bzw versucht ihn damit zu entschuldigen, dass er so gro├če Mengen Alkohol intus hatte das er keinerlei Kontrolle ├╝ber sich und seine Taten hatte. Im gleichen Moment aber zugegeben hat das er dieser Frau sagte das er eine Freundin hat. Wie passt das zusammen? Bis gestern war meine Welt in Ordnung und mit seiner Alkoholsucht konnte ich umgehen, vermutlich auch deshalb weil er lange abstinente Phasen hat. Wir leben, beruflich bedingt, nicht zusammen. Sehen uns aber am Wochenende und an Wochentagen. Das ich ihn nicht gleich aus meiner Wohnung und meinem Leben geworfen habe ist f├╝r mich ein Indiz das ich ihm verzeihen m├Âchte, aber, wie???

  7. Leserkommentar Metalbraut 11.02.2020

    Mein Mann und ich wollten keine Kinder, aber dann wurde ich doch schwanger. Ich erfuhr es, als ich in der 26.Woche war. Ein Abbruch war kein Thema mehr. Als ich dann Mama war, habe ich nur noch versucht alles richtig zu machen und nicht zu versagen. Leider habe ich mich nur auf die Mutterrolle konzentriert, und meinen Mann dabei vernachl├Ąssigt (unbewusst und ungewollt). Weder psychische noch k├Ârperliche N├Ąhe. Sonst habe ich f├╝r ihn alles getan. Als Mutter und Hausfrau war gut. Als Ehefrau nicht. Unser Sohn ist jetzt 3 Jahre und 4 Monate alt. Vor 3 Wochen sagte er, er will eine r├Ąumliche Trennung, also ausziehen. Vor 5 Tagen habe ich rausgefunden, dass er fremdgegangen ist. Er bereut es sehr, will aber trotzdem raus und Abstand von allem. F├╝r unseren Sohn will er nat├╝rlich weiterhin da sein. Ich habe viel und intensiv nachgedacht und hinterfragt. Mein Verhalten hat ihn dazu getrieben sich Zuneigung, Anerkennung und k├Ârperliche Liebe woanders zu holen.

  8. Leserkommentar Silke 28.01.2020

    Das ist ein sehr toller und hilfreicher Beitrag! Danke!

  9. Leserkommentar Rolf F.Herzel 23.01.2020

    .....ich habe mich aufrichtig entschuldigt und Reue gezeigt

  10. Leserkommentar Rolf F.Herzel 23.01.2020

    Ich schon wieder....ich habe meiner Frau den Seitensprung ├╝brigens gestanden und der Burnout hatte zu der Zeit schon Bestand,dass sie jetzt seit 3 Wochen keine Gef├╝hle mehr hat kann ich nicht verstehen....Mir geht es Scheisse

  11. Seite:
newsletter
Liebe ist der Wunsch, etwas zu geben,
nicht etwas zu bekommen.

© 2005-2019 Dr. Doris Wolf - Fremdgehen verzeihen - Dem Partner den Seitensprung verzeihen - Seitensprung verzeihen
Impressum | Datenschutzbelehrung - Respekt - Rituale - Routine - Missachtung - Erwartungen - Beziehungscheck - Absprachen