ratgeber kränkungen

Dem Partner verzeihen, dass er fremdgegangen ist?

Paar nach Seitensprung

Ein Seitensprung des Partners stellt die Partnerschaft erst einmal in Frage. Selbst wenn man zusammenbleiben will, soll man dem Partner sein Fremdgehen verzeihen? Wenn Ja, wie macht man das? Bild © BestPhotoStudio - Fotolia

, Psychotherapeutin

Die Wunde eines Seitensprungs sitzt gewöhnlich sehr tief. Wenn unser Partner fremdgeht und uns betrügt, spüren wir nach dem ersten Schock Kränkung, Verzweiflung, Misstrauen, Ablehnung, Hilflosigkeit, Ekel, Wut, Angst und Minderwertigkeitsgefühle.

Wir haben das Bedürfnis, die Gefühle und das Verhalten unseres Partners zu verstehen:

Außerdem quält uns die Ungewissheit, dass er wieder einen Seitensprung begehen könnte.

Argwöhnisch beobachten wir jeden seiner Schritte, kontrollieren vielleicht seine Emails und Telefonate, verlangen Rechenschaft von ihm und ehrliche Reue seines Seitensprungs.

Wir wollen am liebsten endlose Gespräche mit unserem Partner führen, während er am liebsten den Mantel des Vergessens und Schweigens über sein Fremdgehen legen will.

Wenig Selbstachtung & Selbstvertrauen?

Schon 320.000 Leser vertrauten dem Ratgeber Selbstvertrauen meines Partners Rolf Merkle.

ratgeber anschauen

Sollen wir dem Partner das Fremdgehen verzeihen?

Unser Partner kann seinen Seitensprung nicht mehr ungeschehen machen. Wenn wir uns entscheiden, mit ihm weiterhin eine Partnerschaft führen zu wollen, dann wird uns auch immer die gemeinsame Zeit, in der unser Partner einen Seitensprung gemacht hat, verbinden.

Bleiben wir dabei, ihm bei jeder Gelegenheit wegen seines Fremdgehens Vorwürfe zu machen, und bestrafen ihn mit Verachtung, dann tun wir uns und ihm nichts Gutes.

Wir leben dann zwar weiterhin mit ihm zusammen, aber verleiten uns die gemeinsame Zeit.

Die Frage, die wir uns stellen sollten, ist nicht: „Sollen wir ihm das Fremdgehen verzeihen oder nicht?“ sondern: „Möchten wir ihm verzeihen?“.

Es könnte sein, dass sich in uns alles gegen das Verzeihen sträubt, weil

Wenn wir uns diese Einstellungen genauer anschauen, dann müssen wir erkennen, dass es Fehlannahmen sind.

Zu verzeihen ist etwas, das wir für uns tun. Wir gewinnen dadurch unseren Seelenfrieden zurück und kommen aus der Opferrolle.

Dem Partner das Fremdgehen zu verzeihen bedeutet nicht, dass wir sein Verhalten gutheißen oder ihm einen Freibrief ausstellen.

Es kann bedeuten, dass wir sein Verhalten als Fehler ansehen, ihm und der Partnerschaft aber noch eine Chance geben.

Hinter dem Verzeihen steht die Haltung:
Ich habe mich durch dein Verhalten sehr verletzt gefühlt. Es entsprach nicht unseren Absprachen. Ich bin bereit, dir dein Verhalten zu verzeihen. Du bist ein Mensch und Menschen tun Dinge, die sie im Nachhinein als falsch ansehen. Ich bin bereit, dir nochmals Vertrauen zu schenken. Ich gebe dir die Chance, dass du dich in Zukunft für mich und unsere Partnerschaft einsetzt.

Hilfreich ist es auch, danach zu suchen, was wir möglicherweise selbst zu dem Seitensprung beigetragen haben.

Das Verzeihen fällt uns umso leichter, je besser wir die Gründe verstehen, weshalb unser Partner fremdgegangen ist.

Verzeihen ist eine Sache. Dem Partner nach dem Seitensprung wieder vertrauen, eine andere.

Eifersucht und Seitensprung

Wenn Sie zu Eifersucht neigen und Ihr Partner ist fremdgegangen, dann haben Sie den Eindruck, allen Grund der Welt zu haben, eifersüchtig zu sein.

Ja, Sie fragen sich sicher, wie Sie Ihrem Partner jemals wieder vertrauen können sollen.

War bislang Eifersucht kein Thema, dann ist es nun vielleicht eines. Sie haben kein Vertrauen mehr und sind fortan argwöhnisch, misstrauisch und eifersüchtig.

Wenn man betrogen wurde, dann scheint es erst mal unmöglich, dass alles wieder so wird wie vor dem Seitensprung des Partners.

Und man glaubt mehr denn je Grund zu haben, misstrauisch und eifersüchtig zu sein.

Sie sind alarmiert und Ihr Misstrauen überschattet Ihre Beziehung nach dem Seitensprung permanent.

Mehr denn je sollten Sie sich jetzt die Frage stellen: Ist das die Partnerschaft und das Leben, das ich möchte?

Möchte ich in Zukunft stets Angst haben müssen, dass mein Partner mich hintergeht?

Wenn Sie in Zukunft Ihren Partner noch mehr kontrollieren, noch argwöhnischer sind, noch mehr auf der Lauer liegen nach Anzeichen für einen erneuten Seitensprung, dann tun Sie sich und Ihrem Partner keinen Gefallen.

Auch wenn Sie gute Gründe haben, noch misstrauischer zu sein, diese guten Gründe treiben einen Keil zwischen Ihnen und Ihrem Partner.

Sie beide entfernen sich emotional noch mehr.

Nach einem Seitensprung wieder vertrauen lernen braucht Zeit und kann nicht erzwungen werden.

Und Sie und Ihr Partner müssen bereit und willens sein, die Partnerschaft wieder auf eine vertrauensvolle Basis zu stellen.

Sie müssen jetzt einige Fragen stellen und Entscheidungen treffen. Fragen Sie sich: Was erwarte/wünsche ich mir von meiner Zukunft?

Erlauben Sie sich, die Beziehung in Frage zu stellen.

Vielleicht wollen Sie sich eine Auszeit nehmen um sich darüber in Ruhe klar zu werden. Vielleicht wäre dabei auch die Hilfe eines Psychotherapeuten sinnvoll.

seitensprung-verzeihen.html

Wie hilfreich ist dieser Artikel?

star rating4 stars 4 Sterne (1291 Leser)




Wenn Sie die Beziehung aufrecht erhalten möchten, dann bedeutet das, die Vergangenheit loszulassen, dem Partner den Seitensprung zu vergeben und gemeinsam die Beziehung zu festigen.

Das bedeutet nicht, dass Ihre Eifersucht damit aus der Welt ist.

Aber die Entscheidung für die Partnerschaft macht den Umgang mit der Eifersucht vielleicht einfacher.


Dr. Doris Wolf
Dr. Doris Wolf

Vielen Dank, dass Sie mir Ihre Zeit geschenkt haben. Schon immer hatte ich ein offenes Ohr für die Sorgen anderer. Deshalb war es mein Herzenswunsch, als Psychotherapeutin zu arbeiten.

Was mich besonders motiviert ist der Wunsch, dass Menschen ihre Fähigkeit entdecken, besser mit sich und anderen auszukommen. Das ist auch das Ziel meiner Ratgeber.

Einen Ausgleich zu meiner beruflichen Tätigkeit finde ich in morgendlicher Meditation, im Nordic Walking, dem Jin Shin Jyutsu und dem Backen leckerer Kuchen.

beitrag teilen

Ihnen gefällt mein Beitrag? Dann teilen Sie ihn auf teilen auf facebook Facebook. Danke!

Können Sie den Seitensprung Ihres Partners verzeihen?

Hinterlassen Sie einen Kommentar und teilen Ihre Erfahrung mit anderen.


Zur Spam-
vermeidung Zahl
eingeben
captcha

Es gibt 16946 Leserkommentare

  1. Leserkommentar Sabine 23.04.2018

    @bambola. Mein Mann sieht SIE ebenfalls bei der Arbeit und ist zudem ihr Vorgesetzter. Er hat sich lange überlegt, wie er damit umgeht. Außerdem trifft er sie privat regelmäßig. Es fällt schwer, damit umzugehen, aber es wird leichter im Laufe der Zeit. Jetzt seit gut 11 Monaten. Ich bin selbstbewusster geworden und weiß, dass ich im Zweifel mein Leben auch allein gestalten kann. Aber nach fast 30 gemeinsamen Jahren gebe ich nicht so schnell auf und wir haben auch wieder schöne Tage miteinander, aber auch noch unschöne..in der Tat ist 2.0 etwas anderes als das, was wir zuvor hatten. Jeder muss für sich entscheiden, ob das geht oder nicht....

  2. Leserkommentar Susi77 23.04.2018

    Gestern und auch heute geht es mir schon wieder weit besser. Es ist halt so ein Auf und Ab. Ich hoffe, der gute Zustand hält jetzt mal eine Weile. Ich will auch mal wieder glücklich/zufrieden sein. Lg, Susi

  3. Leserkommentar daydream 21.04.2018

    Ich denke schon. Ich will nicht sagen: Ich habe es überstanden. Aber es ist viel viel viel besser als vor einem Jahr.

  4. Leserkommentar Susi77 21.04.2018

    Mir geht es leider genauso. Ich tue mir heute extrem schwer etwas auf die Reihe zu kriegen, bin tieftraurig und leicht reizbar. Am liebsten würde ich mich irgendwo verkriechen und heulen. Die Sprüche sind wirklich zutreffend, daydream. Ich hoffe nur wir überstehen es auch wirklich.

  5. Leserkommentar Alex 21.04.2018

    Danke @daydream für die Sprüche ......ich denke seit zwei drei Tagen das ich untergehe, ich fühle mich unendlich müde und ausgelaugt!

  6. Leserkommentar Daydream 21.04.2018

    "Etwas im Leben hinter sich zu lassen, bedeutet nicht, dass man es vergisst, sondern nur, dass man akzeptiert, was geschehen ist und weiter lebt."................................................................"Es gibt Tage an denen Du denkst, dass Du untergehst. Wie stark du wirklich bist, merkst du erst, wenn Du so überstanden hast."................................................................ Da war nicht das Wort zum Sonntag und ich finde solche Sprüche meist sehr oberflächlich. Aber als ich die heute las, konnte ich mich da wieder finden. In diesem Sinne habt einen schönen Tag

  7. Leserkommentar Marianne 19.04.2018

    @Alex, die Therapie hat uns sehr geholfen. Mir noch mehr als meinem Mann.Wir waren bei einer Frau, ich fand es besser für Mich, ich konnte mich da wirklich öffnen uns frei sprechen. Aber die Chemie hat auch von Anfang an gestimmt. Allerdings kenne ich das auch, habe in jeder Frau eine potenzielle Kandidatin für die nächste Katastrophe gesehen! Aber es wird besser. Mein Selbstwertgefühl ist wieder gut und deswegen verschwinden diese Gedanken allmählich. @Susi, zu etwas nur für dich, das Grübeln bringt nichts ausser noch mehr Probleme.Man grübelt bis man fast durchdreht und das musst du verhindern es wirft dich immer wieder zurück.

  8. Leserkommentar Susi77 19.04.2018

    @Alex: die beiden kannten sich aus dem Büro. seit dem Frühsommer hatten sie aber auch intensiven whatapp-kontakt. haben sich - zuerst harmlos - ständig geschrieben, Fotos aus dem urlaub, etc. seit ihrer kündigung und neuem Job haben sie sich meistens 1-2x pro Woche getroffen (ohne dass ich es wusste), aber dafür immer intensiver und anzüglicher geschrieben. bis es schließlich zum sexchat inklusive nachktfotos verschicken, aber nur von ihrer seite, kam. dass nichts körperliches passiert ist, trotz treffen, schließe ich aus ihrem Chat, den ich ja gefunden habe.

  9. Leserkommentar Alex 19.04.2018

    @susi77 wie ein Albtraum kommt es mir auch oft vor ......ich denk dann immer es passiert nicht wirklich! Was ich jetzt aber nicht ganz verstanden habe, hat dein Mann mit einer anderen geschrieben und sich einfach so ohne was getroffen oder gab es tatsächlich Sex oder dergleichen oder vernutest du das nur?

  10. Leserkommentar Susi77 19.04.2018

    @ alex: Wir machen auch Paartherapie, schon seit Oktober. Aber ich finde die wahren Probleme kommen jetzt erst so richtig an die Oberfläche, zumindest bei mir. Frau oder Mann war mir egal, ich habe meinem Mann die Wahl überlassen. @ lisa: ich glaube einfach, dass wir da unterschiedliche Vorstellungen von treue in der ehe und überhaupt von der ehe haben. er hat ja seine Affäre nicht nur nicht bereut, weil es "ja nichts körperliches war." er hat mich außerdem auch schon davor mal angelogen - also nicht nur während der Affäre. damals auch wegen einer frau, eigentlich harmlos, aber er wollte streit vermeiden und hat lieber ihr treffen verheimlicht. heute haben wir wieder Therapie, bin gespannt. aber langsam auch völlig fertig. ich kann bald nicht mehr, diese ständigen zweifel/ängste machen mich total kaputt. ich würde am liebsten einfach aus diesem albtraum aufwachen. lg, susi

  11. Seite:
newsletter
Liebe ist der Wunsch, etwas zu geben,
nicht etwas zu bekommen.

© 2005-2018 Dr. Doris Wolf - Fremdgehen verzeihen - Dem Partner den Seitensprung verzeihen - Seitensprung verzeihen
Haftung/Copyright/Impressum/Datenschutz - Respekt - Rituale - Routine - Missachtung - Erwartungen - Beziehungscheck - Absprachen