Mein Mann betrügt mich - wie kann ich ihn zurückgewinnen?

Mein Partner geht fremd. Ich will ihn und die Beziehung erhalten. Was kann ich tun um ihn nicht zu verlieren?

Mein Mann betrügt mich - wie kann ich ihn zurückgewinnen?
© PAL Verlag

Sabine schildert folgendes Problem:

Durch Zufall habe ich in den Emails meines Mannes entdeckt, dass er seit 4 Monaten eine Geliebte hat. Er trifft sich wohl regelmäßig wieder mit dieser Frau und hat auch Sex mit ihr. Was mich besonders kränkt, ist, dass er mit mir schon seit langer Zeit nicht mehr so liebevoll gesprochen hat wie mit dieser Frau.

Mir erzählt er außerdem, dass er sich zu erschöpft fühlt, um Sex mit mir zu haben. Trotzdem möchte ich ihn gern zurückgewinnen bzw. nicht verlieren. Wie verhalte ich mich am besten?

Dr. Doris Wolf antwortet:

Zurückgewinnen können Sie Ihren Partner nur, wenn er es möchte. Zuvor sind einige Schritte notwendig. Im Augenblick ist Ihr Partner offensichtlich nicht bereit, um die Partnerschaft zu kämpfen. Er fährt quasi doppelgleisig, belügt Sie und lässt Sie in dem Glauben, dass alles in Ordnung sei.

Obwohl Sie den Wunsch nach Sex mit ihm haben, lebt er ihn lieber mit seiner Freundin aus. Vielleicht hat er zu einem anderen Zeitpunkt mal um ihre Partnerschaft gekämpft. Im Augenblick scheint er es aber aufgegeben zu haben. Viele seiner Bedürfnisse erfüllt er sich mit seiner Geliebten und nimmt sich so den Leidensdruck. Ihre Partnerschaft kann er dadurch nicht retten.

Nun müssen Sie erst einmal offen legen, dass Sie von seiner Affäre wissen. Sprechen Sie mit ihm darüber, wie sehr Ihnen wehtut, dass er Sie belügt und betrügt. Sagen Sie ihm gleichzeitig, dass Sie noch eine Chance für die Beziehung sehen und auch bereit sind, die Chancen mit ihm auszuloten. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass er den Kontakt zu seiner Geliebten abbricht und seinen Seitensprung bereut.

Sie müssen zusammen einen offene und ehrliche Bilanz der Partnerschaft ziehen:

  • Welche Bedürfnisse wurden zu Beginn der Partnerschaft erfüllt und jetzt nicht mehr?
  • Wann und wodurch kam diese Veränderung? Welche Bedürfnisse von jedem von ihnen beiden müssen erfüllt werden, um sich in der Partnerschaft zufrieden zu fühlen?
  • Gibt es Möglichkeiten, diese Bedürfnisse nun zu erfüllen? Ist hierzu jeder bereit?

Lassen Sie sich nicht darauf ein, dass er weiterhin den Kontakt zur Geliebten aufrechterhält. Dies bedeutet, dass er glaubt, etwas zu verlieren, was Sie ihm nicht geben können.

Wie hilfreich war der Beitrag für Sie?
3 Sterne (2 Leserurteile)

Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.

Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Inhalt des Beitrags   
Inhalt des Beitrags 
Weitere Beiträge
 "Mein Partner macht keine Komplimente."
 Aufgaben und Übungen, die die Partnerschaft stärken und beleben
 Die Freunde meines Mannes nerven total