Beziehungsprobleme gehören zu einer Partnerschaft

Beziehungsprobleme in der Partnerschaft sind normal. Zum Beziehungsproblem werden Probleme dann wenn sich Unzufriedenheit und Enttäuschung ansammeln.

Beziehungsprobleme gehören zu einer Partnerschaft

Wann immer zwei Menschen zusammen sind, ob im Büro oder im Privaten, wird es ab und zu Reibereien geben.

Dies hängt damit zusammen, dass Wünsche und Vorstellungen nicht immer im Gleichklang sind.

Und manchmal benötigen beide das Verständnis oder Entgegenkommen des anderen, und nur einem kann das Bedürfnis erfüllt werden.

Zu einem Beziehungsproblem werden Schwierigkeiten aber erst dann, wenn sich Unzufriedenheit und Enttäuschungen ansammeln.

Wir sind ärgerlich oder verletzt, weil

  • unser Partner nie im Haushalt hilft,
  • er sich am Feierabend zum Zappen vor dem Fernsehen zurückzieht,
  • er die Kinder grundsätzlich verwöhnt,
  • er zu viel Geld für sein Hobby ausgibt,
  • er grundlos oder krankhaft eifersüchtig ist,
  • er anderen Frauen nachstarrt,
  • er zu viel Alkohol trinkt, usw.

Wir merken an unseren Gefühlen, wenn irgendetwas in der Partnerschaft verkehrt läuft. Statt Liebesgefühlen sind wir gereizt, unzufrieden, unglücklich, verbittert, wütend, etc.

Vielleicht erzählen wir anderen, dass es schlecht läuft oder malen uns aus, wie schön es ohne den Partner oder mit einem neuen Partner wäre.

Um diesen Kreislauf zu durchbrechen, müssen wir unsere Gefühle als Alarmsignal ernst nehmen. Es ist an der Zeit, mit dem Partner über die Unzufriedenheit zu sprechen.

Sich um die Partnerschaft zu kümmern, ist ebenso wichtig wie sich beruflich weiterzubilden.

Fragen zu Beziehungsproblemen - zum Nachdenken und Handeln

Nimm deine Gefühle zum Anlass und schau genau nach: Was genau stört dich im Augenblick an deinem Partner? Was möchtest du anders, als es im Augenblick läuft?

Gib deinem Partner die Chance, deine Unzufriedenheit zu verstehen.

Du bist dafür verantwortlich, dass er weiß, was in dir abläuft. Sprich mit ihm über deine Wünsche und Bedürfnisse.

Wie wichtig ist es für dich und deine Lebensziele, dass dein Partner sich an diesem Punkt verändert.

Überlege dir, ob du deine Erwartungen, die du an deinen Partner stellst, aufgeben möchtest.

Liebesgefühle fühlen sich einfach viel besser an als Ärger und Enttäuschung - und sie kosten dich weniger Energie.

Beziehungsprobleme durch perfektionistischen Partner

Wie hilfreich war der Beitrag für Sie?
3.25 Sterne (4 Leserurteile)

Psychotests

Auch in der Partnerschaft findet Mobbing statt. Dieser Test zeigt Ihnen, ob Sie von Ihrem Partner gemobbt werden.

Psychotest Partnerschaft: Soll ich mich trennen? Ist meine Beziehung am Ende? Dieser Test kann Ihnen helfen zu klären ob Ihre Beziehung noch zu retten ist.

Psychotest Partnerschaft: Soll ich mich trennen? Ist meine Beziehung am Ende? Dieser Test kann Ihnen helfen zu klären, ob Ihre Beziehung noch zu retten ist.

Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.

Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Inhalt des Beitrags   
Inhalt des Beitrags 
 Fragen zu Beziehungsproblemen - zum Nachdenken und Handeln
Weitere Beiträge
 Psychotest Mobbing in der Partnerschaft: Werde ich von meinem Partner gemobbt?
 Psychotest Partnerschaft: Soll ich mit meinem Partner zusammenbleiben? (1/2)
 Psychotest Partnerschaft: Soll ich mit meinem Partner zusammenbleiben? (2/2)