Wer entscheidet und hat das Sagen in der Beziehung?

Sind beide Partner bei wichtigen Entscheidungen mit ihrer Stimme gleichberechtigt? Wenn Nein kann dies zu Eheproblemen führen.

Wer entscheidet und hat das Sagen in der Beziehung?

Früher war es vom Gesetz vorgegeben, dass der Mann in allen Fragen des Familien- und Ehelebens das Entscheidungsrecht hat. Schrittweise wurde dann die Gleichberechtigung von Mann und Frau eingeführt.

Auch wenn jetzt rechtlich auf dem Papier die Gleichberechtigung besteht, gibt es es in vielen Partnerschaften Streitereien, wer das Sagen hat und Entscheidungen trifft. Schnell fühlt sich einer der beiden Partner bevormundet und in seinen Bedürfnissen nicht ernst genommen. Auf Dauer führt dies zu Eheproblemen.

Eheprobleme entstehen darum,

  • ob der Partner, der mehr verdient, auch mehr bestimmen kann.
  • wer für welchen Aufgabenbereich im Familienleben zuständig ist.
  • wer über das Geld Verfügungsmacht hat und über die Ausgaben bestimmt.
  • wer über das Fernsehprogramm bestimmt. wer den Urlaub auswählt.
  • wer über die Kindererziehung und die Ausbildung der Kinder bestimmt.
  • ob ein Partner das Recht hat, über den Freundeskreis, den Arbeitsplatz, das Hobby, die Einteilung des privaten Geldes des anderen Partners zu bestimmen.
  • wer zurückstecken muss, wenn es Konflikte gibt.

Wie hilfreich war der Beitrag für Sie?

3.80 Sterne (10 Leserurteile)

Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.

Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Inhalt des Beitrags   
Inhalt des Beitrags 
Weitere Beiträge
 Psychotest Mobbing in der Partnerschaft: Werde ich von meinem Partner gemobbt?
 Psychotest Partnerschaft: Soll ich mit meinem Partner zusammenbleiben? (1/2)
 Psychotest Partnerschaft: Soll ich mit meinem Partner zusammenbleiben? (2/2)