Sich neu in den Partner verlieben – Leserbrief

Ich bin seit zehn Jahren verheiratet. Wir fühlen eine einigermaßen harmonische Ehe aber irgendwie fehlt das Feuer. Was kann ich tun?

Sich neu in den Partner verlieben – Leserbrief
© PAL Verlag

Tanja schildert folgendes Problem:

Ich bin seit zehn Jahren mit meinem Partner verheiratet. Wir fühlen eine einigermaßen harmonische Ehe, aber irgendwie fehlt das Feuer. So gerne würde ich wieder Schmetterlinge im Bauch fühlen. Gibt es eine Möglichkeit, sich wieder neu in seinen Partner zu verlieben?

Dr. Doris Wolf antwortet:

Gut, dass Sie nach Wegen in der Partnerschaft suchen, die Liebesgefühle zu Ihrem Partner wieder wachzurufen. An dieser Stelle suchen sich viele Partner eine Geliebte bzw. einen Geliebten. Liebesgefühle haben viel damit zu tun, dass wir uns von unserem Partner geliebt und begehrt fühlen. Natürlich spielen auch Aspekte wie der Reiz des Neuen und die Unsicherheit, ob man für den anderen attraktiv ist, eine Rolle.

Mit dem Alltag und zunehmender Gewohnheit wird alles normal für uns. Uns fällt mehr auf, was wir von unserem Partner nicht bekommen, als das, was er uns an Bedürfnissen erfüllt. Es gibt keine Überraschungen mehr und die Liebesbekundungen lassen auf beiden Seiten meist auch nach. Doch Sie und Ihr Partner können mit den folgenden kleinen Verhaltensänderungen Ihren Liebesgefühlen wieder ein wenig auf die Sprünge helfen. Hier einige Tipps.

Machen Sie eine Anti-Kritik-Diät.

Nehmen Sie sich für vier Wochen vor, Ihren Partner nicht zu kritisieren. Lenken Sie stattdessen Ihren Blick darauf, was Sie an ihm mögen. Wenn es in dieser Zeit Kritikpunkte geben sollte, die Sie unbedingt ansprechen möchten, dann formulieren Sie diese in Wünsche um. Ersetzen Sie also „Wie kannst du nur, Du solltest …“ durch „Ich wünsche mir, das du … tust." Oder: „Mich würde es freuen, wenn du …“

Interessieren Sie sich wieder für Ihren Partner.

Seien Sie neugierig, was Ihr Partner denkt, wie es ihm geht und womit er sich beschäftigt. Gerade dann, wenn Sie ihn schon lange kennen, besteht die Gefahr, dass Sie davon ausgehen, schon alles von ihm zu wissen. Bitten Sie ihn: „Erzähl mir mehr davon, wie du … oder was du …“

Suchen Sie nach Aktivitäten, die sie gemeinsam machen können.

Neue Aktivitäten, an besten solche, die Sie und Ihr Partner spannend und befriedigend finden, regen Ihre Glücksgefühle an. Diese positiven Gefühle übertragen sich dann auf den Partner. Sie und Ihr Partner können aus der Routine ausbrechen und sich wieder mehr zueinander hingezogen fühlen. Geduld und die Bereitschaft, aus dem Trott auszusteigen, gehören allerdings dazu. Machen Sie den Partnerschafts Test. Er gibt Auskunft über wichtige Bereiche einer erfolgreichen Partnerschaft, wie zufrieden Sie in diesen Bereichen sind und in welchen Bereichen Ihrer Beziehung Sie und Ihr Partner noch etwas verbessern können.

Wie hilfreich war der Beitrag für Sie?

2.80 Sterne (10 Leserurteile)

Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.

Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Inhalt des Beitrags   
Inhalt des Beitrags 
Weitere Beiträge
 12 Dinge, die glückliche Paare nicht tun
 Absprachen treffen ist wichtig in Beziehungen
 Anteilnahme in der Partnerschaft