Nähe und Distanz – die Mischung macht es

Nähe und Distanz sind in der Partnerschaft wichtig. Die richtige Mischung macht eine gute Beziehung aus.

Nähe und Distanz – die Mischung macht es

In einer erfolgreichen Partnerschaft gibt es sowohl Zeiten der Nähe als auch Zeiten der Distanz. Idealerweise haben beide Partner zur gleichen Zeit das Bedürfnis nach Nähe und Austausch oder das Bedürfnis, allein zu sein.

Häufig gehen die Bedürfnisse jedoch auseinander. Wir fühlen uns enttäuscht, wenn wir gerade kuscheln wollen und unsere Partnerin oder unser Partner Ruhe haben will oder uns nicht zuhört. Wir fühlen uns aber auch bedrängt, wenn unsere Partnerin oder unser Partner Sex haben will in einem Moment, in dem uns vor Erschöpfung die Augen zufallen.

Generell gibt es Unterschiede zwischen Menschen, wie viel körperliche und emotionale Nähe und Distanz sie brauchen.

Unserer Partnerschaft tut es gut, wenn wir unsere Bedürfnisse offen äußern. Es ist besser, wenn wir klar und deutlich unsere Bedürfnisse nach Nähe oder Distanz formulieren, als uns wortlos zurückziehen, mürrisch zu sind oder unser Gegenüber abzuweisen.

Fragen zu Nähe und Distanz – zum Nachdenken und Handeln

Wie spürst du, wann du Nähe brauchst und wann Abstand von deiner Partnerin oder deinem Partner?

Wie teilst du das der Person mit, die du liebst?

Was kannst du tun, damit es ihr oder ihm leichter fällt, deinen Wunsch nach Abstand zu akzeptieren?

Was tust du, damit er trotz Rückzug weiß, dass du sie oder ihn liebst?

Wie hilfreich war der Beitrag für Sie?
3.67 Sterne (3 Leserurteile)

Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.

Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Inhalt des Beitrags   
Inhalt des Beitrags 
 Fragen zu Nähe und Distanz – zum Nachdenken und Handeln
Weitere Beiträge
 Ablehnung in der Partnerschaft
 Abschied nehmen von einem geliebten Menschen
 Absprachen treffen ist wichtig in Beziehungen