ratgeber kränkungen

Was ist Beziehungsangst?

Frau

Beziehungsangst bedeutet, wie das Wort schon verrät, die Angst vor Beziehungen und zwar meist vor engen und dauerhaften Beziehungen.

Manchmal ist die Beziehungsangst offensichtlich, Betroffene sind schüchtern oder lassen sich erst gar nicht auf eine nahe Beziehung ein.

Manchmal verbirgt sich eine Beziehungsangst aber auch hinter Aussagen wie etwa „Ich brauche niemanden, um glücklich zu sein“ oder „Mein Traumpartner ist einfach noch nicht aufgetaucht“ oder „Die Besten sind bereits vergeben.“

Solche Schutzbehauptungen sollen verhindern, dass man sich auf eine Beziehung einlässt.

Wer Angst vor Beziehungen hat, für den bedeutet eine feste Beziehung eine Gefahr.

Er verknüpft mit einer engen Beziehung beispielsweise große Verantwortung, den Verzicht auf die Verwirklichung seiner Wünsche und Bedürfnisse, das Ende der Freiheit, Unbeschwertheit, Verletzung und Schuldgefühle.

Warum Betroffene eine Beziehung im Gegensatz zu vielen anderen Menschen als Gefahr ansehen, hat oftmals seine Wurzeln in der Kindheit oder auch in früheren Erfahrungen mit einem Partner.

Die ersten Erfahrungen im Kontakt mit den Eltern oder anderen Bezugspersonen lernt man in der Kindheit.

So kann z.B. eine überbehütende oder überfordernde, ablehnende Haltung dem Kind gegenüber zu Ängsten gegenüber Menschen führen.

Auch eine schlechte Ehe der Eltern, in der viel gestritten wurde, oder der Verlust eines Elternteils durch Trennung kann dazu führen, dass eine Beziehungsangst entsteht und enge Beziehungen vermieden werden.

Das Motto lautet dann: „Lieber keine Beziehung als den Schmerz, der durch Ablehnung oder Verlust des Partners entsteht.“

Wenig Selbstachtung & Selbstvertrauen?

Schon 300.000 Leser vertrauten dem Ratgeber Selbstvertrauen meines Partners Rolf Merkle.

ratgeber anschauen

Was sind Anzeichen für eine Beziehungsangst?

Wer Angst vor Beziehungen hat, der wird alles versuchen, um keine Angst zu verspüren. Weit verbreitete, aber meist unangemessene Strategien gegen die Angst sind z. B. Meidung und Flucht.

So gehen manche Menschen mit Beziehungsangst gar keine enge Beziehung ein.

Andere lassen sich gefühlsmäßig auf einen anderen Menschen ein, beginnen aber sich umso unwohler zu fühlen, je enger die Beziehung wird.

Sie suchen nach Fehlern bei ihrem Partner und Gründe für die Trennung.

Für den Partner ist dies besonders verletzend, denn dieser fühlt sich durch die plötzlichen Veränderung des Verhaltens verletzt und durch eine Trennung vor den Kopf gestoßen.

Anzeichen von Beziehungsangst können sein, dass

Wer unter Beziehungsangst leidet, wird in Partnerschaften immer wieder dieselben Erfahrungen machen.

Erst wenn er sich seiner schädlichen Verhaltensmuster bewusst wird und die Verantwortung für das Scheitern seiner Partnerschaften übernimmt, kann er alleine oder mit Hilfe eines Therapeuten lernen, seine Beziehungsangst zu überwinden.

Mehr zur Beziehungsangst & Bindungsangst

Angst vor Bindung - Video zum Thema Beziehungsangst

Angst zu vertrauen - Video

Frühkindliche Bindungserfahrungen

Bindungsangst - wie damit umgehen?

Der Beziehungsangst Test zeigt Ihnen, ob Sie zu den Menschen gehören, die unbewusst eine enge Partnerschaft meiden, weil Sie Angst vor Nähe haben.


Dr. Doris Wolf
Dr. Doris Wolf

Vielen Dank, dass Sie mir Ihre Zeit geschenkt haben. Schon immer hatte ich ein offenes Ohr für die Sorgen anderer. Deshalb war es mein Herzenswunsch, als Psychotherapeutin zu arbeiten.

Was mich besonders motiviert ist der Wunsch, dass Menschen ihre Fähigkeit entdecken, besser mit sich und anderen auszukommen. Das ist auch das Ziel meiner Ratgeber.

Einen Ausgleich zu meiner beruflichen Tätigkeit finde ich in morgendlicher Meditation, im Nordic Walking, dem Jin Shin Jyutsu und dem Backen leckerer Kuchen.

beitrag teilen

Ihnen gefällt mein Beitrag? Dann teilen Sie ihn auf teilen auf facebook Facebook. Danke!

Leserkommentare

Ihr Name
Ihr Kommentar
maximal 1500
Zeichen!

Spam-
vermeidung

Hier Zahl eingeben

captcha


  1. Leserkommentar Andy 22.07.2017

    Hallo, ich habe mich nach 21 Jahren von meiner Frau. getrennt .Ich habe nur noch funktioniert und wir hatten nichts gemeinsames ,außer zwei wundervolle Kinder die wir lieben . Mittlerweile ,nach 10 Monaten verstehen wir uns und treten respektvoll uns gegenüber . Ich habe eine Frau kennen gelernt ,bei der ich alles das finde und spüre ,was ich 21 Jahre vermisst hatte . Jetzt hat sie Angst eine Beziehung einzugehen bzw. Sich mir zu öffnen . Das Problem liegt bei ihr in der Vergangenheit .Sie ist noch verheiratet ,nur auf dem Papier .Sie wurde von ihrem man ignoriert .Dann lernte sie einen Mann kennen ,verliebte sich in ihn ,aber nach kurzer Zeit ging er zu seiner Frau mit dem gemeinsamen Kind zurück . Jetzt lernten wir und kennen und hat Angst ,das gleich wieder zu erleben . Ich gestehe ihr meine Liebe und Zuneigung .Die denkt ich würde sie verarschen . Jetzt schreibt sie ,nach dem ich sie gefragt hatte ,wie ihre Gefühle zu mir sind . Die Antwort war .Sie arbeitet daran . Ist das normal ?

  2. Leserkommentar Petra 21.02.2017

    Mein Freund hat sich nach ein paar Wochen von mir getrennt. Ich weiß, dass er mehrere Jahre keine Gefühle für eine Frau hatte und er hat auch sehr lange gebraucht, mir seine Gefühle zu gestehen. Seit der fluchtartigen Trennung sind 10 Tage vergangen. Hab Angst, nie wieder was zu hören. Nachrichten von mir werden ignoriert. Zuvor war alles gut, wir haben nicht gestritten und waren sehr verliebt. Ich will ihn aber auch nicht nerven und nochmal schreiben - das zerstört mein Selbstbewusstsein auf Dauer. Ich hoffe er merkt es vielleicht noch selbst :(

  3. Leserkommentar Nurani 13.10.2016

    Ich habe eine wundervolle Kindheit verbracht. Keine Trennung der Eltern, keine Gewalt, keine Probleme. Darauf würde ich es nicht zurück führen können. Doch habe ich bisher in meinem Leben keine Beziehung führen können. Wenn ich mal jemanden kennen lerne, dann bin ich meist schon beim ersten Treffen total "genervt" und versuche sie schnellst möglich zu beenden. Wenn mal öfter als 3 mal pro Tag eine Nachricht kommt, finde ich es schon lästig und anhänglich. -.- Dabei hätte ich gerne mal jemanden mit dem ich mehr Zeit verbringen könnte.

  4. Leserkommentar Yvonne 31.08.2016

    Hallo, ich sehe viele Gemeinsamkeiten zu dem Verhalten meines Freundes. Ich habe immer das Gefühl, er hält mich auf Abstand. Wir haben in unserer kurzen Beziehung schon viel gemeistert so dass er weiss er kann sich auf mich verlassen. Doch dann lässt er sich sterilisieren obwohl ich ein Kinderwunsch habe und sei Verhalten ist so typisch. Es macht mich so traurig:( Kann ich ihm helfen ? Wie reagiere ich am besten?

  5. Leserkommentar McDee 10.07.2016

    Hmm, seit kurzem überlege ich, ob ich Beziehungsängste habe. Ich hatte bisher noch keine Liebesbeziehung und enge Freunde gibt es bei mir seit fast 15 Jahren nicht mehr. Zärtlichkeitsbekundungen sind mir unangenehm, egal von wem sie kommen. Ich fühle mich sofort unwohl und weiß nicht, wie ich reagieren soll. Mit anderen Leuten allein zu verkehren löst in mir eine wahnsinnige Erwartungsangst aus. Was, wenn ich die Latte nicht oben halten kann..? Das Schlimme daran ist, dass ich mir nichts sehnlicher wünsche als eine enge und gefühlvolle Beziehung zu einem anderen Menschen. All die Dinge, vor denen ich mich fürchte, sind meine Herzenswünsche.

  6. Seite:
newsletter
Liebe ist der Wunsch, etwas zu geben,
nicht etwas zu bekommen.

© 2005-2017 Dr. Doris Wolf - Partnerschaft Lexikon - Beziehungsangst
Haftung/Copyright/Impressum/Datenschutz - Kränkungen - Respekt - Rituale - Routine - Missachtung - Erwartungen - Beziehungscheck - Absprachen - Ablehnung