ratgeber kränkungen

Eine Paartherapie kann eine Beziehung retten

paar in einem Rettungsring

Eine Paartherapie ist oftmals die letzte Rettung für eine Partnerschaft. Wenn Sie Eheprobleme haben und Ihrer Beziehung noch eine Chance geben wollen, dann könnte Ihnen dieser Beitrag weiterhelfen. Bild © vege - Fotolia

, Psychotherapeutin

Die Themen des Beitrags

Wann eine Paartherapie machen?

Wie hilft eine Paartherapie?

Wie den Partner zu einer Paartherapie überreden?

Wer bietet Paartherapie an?

Wenn man zerstritten ist und es viele Konflikte und Probleme in der Partnerschaft gibt, dann kann eine Paartherapie helfen, eine Trennung zu vermeiden und die Beziehung zu retten.

Vorraussetzung ist natürlich, dass beide Partner den Wunsch haben, etwas für die Rettung ihrer Beziehung zu tun.

Die Kosten für eine Eheberatung werden in der Regel von den Krankenkassen nicht übernommen.

Wann kommt eine Paartherapie in Frage?

Eine Paartherapie sollte in Betracht gezogen werden, wenn

Fast immer treffen mehrere dieser Punkte zusammen. Zunächst steht meist der Versuch, aufgrund der Initiative eines Partners (fast immer der Frau) miteinander zu reden.

Häufig kommt es dann zum Abblocken des Partners oder zu aggressiven Schuldzuweisungen: das Paar dreht sich im Kreis.

Die Unfähigkeit, dem anderen zuzuhören, Unverständnis für die Bedürfnisse des anderen, das Auflisten eigener Enttäuschungen und Rechthaberei sind an der Tagesordnung.

Wenig Selbstachtung & Selbstvertrauen?

Schon 320.000 Leser vertrauten dem Ratgeber Selbstvertrauen meines Partners Rolf Merkle.

ratgeber anschauen

Wie hilft eine Paartherapie?

Die Paartherapie hilft, festgefahrene Kommunikationsmuster zu unterbrechen. Meist finden einzelne und gemeinsame Sitzungen statt.

Der Therapeut versucht mit dem Paar, die Probleme herauszuarbeiten und gemeinsame Therapieziele zu formulieren.

In meiner Eheberatung finden Sie Informationen zu vielen Eheproblemen, über die Paare häufig klagen.

Manchmal ist auch ein Therapieziel, herauszufinden, ob man zusammenbleiben oder sich trennen will.

Danach wird mit Hilfe von Rollenspielen neues Verhalten erlernt. Übungen, sich zu beobachten, dem Partner zuzuhören, ihm Rückmeldung zu geben und konstruktive Vorschläge zu machen sind Themen der Therapie.

Die Paartherapie hilft,

Wie überrede ich meinen Partner zur Paartherapie?

Voraussetzung für eine Paartherapie ist, dass beide Partner zur Veränderung bereit sind.

Ein Partner steht gewöhnlich unter stärkerem Leidensdruck als der andere. Er sollte ganz deutlich signalisieren, dass er so nicht weiterleben kann und will, und den Partner bitten, mit ihm in eine Eheberatung zu gehen.

Falls dieser nicht mitkommen möchte (Meist steckt hinter der Weigerung zur Paartherapie die Angst vor Schuldzuweisung), sollte er zunächst alleine in die Therapie gehen.

Dem Partner wird dann der Vorschlag gemacht, als Angehöriger einmal mitzukommen. In dieser Stunde werden dann mögliche Ängste vor der Paartherapie angesprochen.

Aus meiner Eheberatung: Ich will eine Paartherapie, mein Partner nicht

Paartherapie.html

Wie hilfreich ist dieser Artikel?

star rating4 stars 4 Sterne (473 Leser)




Wenn Sie einen Paartherapeuten suchen, dann finden Sie in diesem Video gute Hinweise, worauf Sie bei der Wahl des Paartherapeuten achten sollten.

Wohin wende ich mich für eine Paartherapie?


Dr. Doris Wolf
Dr. Doris Wolf

Vielen Dank, dass Sie mir Ihre Zeit geschenkt haben. Schon immer hatte ich ein offenes Ohr für die Sorgen anderer. Deshalb war es mein Herzenswunsch, als Psychotherapeutin zu arbeiten.

Was mich besonders motiviert ist der Wunsch, dass Menschen ihre Fähigkeit entdecken, besser mit sich und anderen auszukommen. Das ist auch das Ziel meiner Ratgeber.

Einen Ausgleich zu meiner beruflichen Tätigkeit finde ich in morgendlicher Meditation, im Nordic Walking, dem Jin Shin Jyutsu und dem Backen leckerer Kuchen.

beitrag teilen

Ihnen gefällt mein Beitrag? Dann teilen Sie ihn auf teilen auf facebook Facebook. Danke!

Haben Sie Erfahrungen mit Paartherapie?

Hinterlassen Sie einen Kommentar und teilen Ihre Erfahrung mit anderen.


Zur Spam-
vermeidung Zahl
eingeben
captcha

  1. Leserkommentar S. Auer 24.07.2018

    Sehr geehrte, Ich mochte gerne wissen wie viel ein beziehungstherapie kostet bei euch. Freundliche grusse, S. Auer

  2. Leserkommentar schildy 31.03.2018

    ich bin auch so eine Trotteline, mach immer alles falsch, tauge nichts, spreche mit mir selber, mir kann man nicht helfen,mir hat man ins Gehirn geschi...,lasse niemanden ausreden, kann nicht zuhören(bin fast taub, diagnostisch), nur wenn ich was haben will, bin ich lieb zu ihm,er bestimmt, er bezahlt,hatte einen Unfall, leider au, aber bei meinem Mann bin ich das Allerletzte,. Fetisch, Alkohol, narzistisch veranlagt und ich soll das gut finden. in diesem Sinne frohe Ostern.

  3. Leserkommentar Mister X 13.01.2018

    ...wenn man sich durchringt sich mit einer Partnertherapie auseinanderzusetzen und das geschriebene durchaus nachvollziehen kann...WIE KANN MAN DANN BITTE WIE UNTER DEM BEITRAG VOM 14.09.2017 DIE HANDYNUMMER VERÖFFENTLICHEN...SO VIEL ZUM THEMA "DATENSCHUTZ"!!??

  4. Leserkommentar Julia 04.01.2018

    Fehlender Respekt, Achtung und Wertschàtzung machen die leidenschaft kaputt. Der fernseher gewinnt und das gegenseitige Schweigen Immer stàrker

  5. Leserkommentar Andreas 30.11.2017

    Meine Freundin verhält sich seit Monaten komisch, wir reden kaum noch, haben keinen sexuellen Kontakt mehr... Hat für andere mehr Zeit wie für mich. Weiß nicht was machen

  6. Seite:

Ratgeber Selbstvertrauen

newsletter
Liebe ist der Wunsch, etwas zu geben,
nicht etwas zu bekommen.

© 2005-2018 Dr. Doris Wolf - Eheberatung - Paartherapie - Hilfe bei Beziehungsproblemen
Impressum | Datenschutzbelehrung - Kränkungen - Eifersucht - Respekt - Rituale - Routine - Missachtung - Erwartungen - Abwertung - Absprachen - Ablehnung