Grundlagen einer erfüllten Beziehung

Zutaten und Grundlagen einer guten Beziehung

Geheimnis glücklicher Partnerschaft

Phasen einer Beziehung Partnerschaft

Liebesbeweise

Partnerschaft beleben

Dem Partner verzeihen

Den Partner annehmen

Beziehungsprobleme Eheprobleme

Beziehungsprobleme vermeiden

Anzeichen für eine Beziehungskrise

Beziehungsprobleme - wodurch sie entstehen

Emotionale Erpressung

Beziehungsprobleme durch Kinder

Beziehungsprobleme durch Eifersucht

Beziehungsprobleme durch überzogene Erwartungen

Freund hat Bindungsangst

Streiten Partnerschaft

Mobbing in der Partnerschaft

Schweigen in der Partnerschaft

Partner lässt sich gehen

Eheprobleme Ursachen

Liebe, Sexualität Sexprobleme

Liebe - was ist das?

Woran erkenne ich, dass mein Partner mich liebt?

Liebeskummer

Sexualität Partnerschaft

Liebessucht Beziehungssucht

Wechseljahre Partnerschaft

Single Partnersuche

Single

Partnersuche

Tipps für Singles auf Partnersuche

Die Suche nach einem Partner beginnt bei uns

Partnersuche nach Trennung

Probleme, Partner zu finden

Der richtige Partner - wie erkennen?

Test für Singles

Partnerschaftstests

Seitensprung Fremdgehen

Anzeichen Seitensprung

Seitensprung

Nach dem Fremdgehen wieder vertrauen

Fremdgehen verzeihen

Hilfe bei Trennung und Scheidung

Gehen oder bleiben?

Paartherapie

Trennung auf Zeit

Neuanfang mit Ex

Gründe, die gegen eine Trennung sprechen

Die 8 größten Fehler, wenn Sie verlassen wurden

Trennungsschmerzen was lindert, verstärkt sie?

Bereit für eine neue Beziehung? Test

Angst, sich zu trennen

Wie eine Beziehung beenden?

Ratgeber Scheidung

Trennung/Scheidung emotional bewältigen

Ratgeber Selbstvertrauen

kalender bestseller

Woran erkenne ich, ob mein Partner mich liebt?

frau rupft blütenblätter ab: er liebt mich, er liebt mich nicht ...

Er liebt mich, er liebt mich nicht. Sicher kennen Sie dieses Spiel aus Jugendtagen. So einfach ist es aber nicht, festzustellen, ob einen der Partner liebt. Bild © LUCKAS - Fotolia.com

Autorin: Dr. Doris Wolf, Diplom Psychologin

Leben Sie schon lange mit Ihrem Partner zusammen? Tut sich Ihr Partner schwer, den Satz Ich liebe dich über seine Lippen zu bringen?

Dann fragen Sie sich vielleicht manchmal, wie es um seine Liebe zu Ihnen steht. Zu gern wollten Sie einmal in seinen oder ihren Kopf hineinschauen, was er über Sie denkt und welche Gefühle er mit Ihnen verbindet.

Auch wenn wir es uns noch so sehr wünschen, es gibt kein Messinstrument, welches uns Sicherheit darüber geben könnte, ob unser Partner uns liebt oder nicht.

Lassen Sie uns deshalb einmal anschauen, wie es sich mit Liebesgefühlen in Bezug auf den Partner verhält und welche Arten von Liebesbeweisen es gibt.

Liebesgefühle – wie sie entstehen und wie sie sich äußern

Liebesgefühle sind eine Eigenproduktion.

Kein anderer kann unsere Liebe erzwingen. Je mehr Druck er auf uns ausübt, umso schwächer wird gewöhnlich die Liebe.

Wir selbst verursachen mehr oder weniger bewusst unsere Liebesgefühle, indem wir unseren Partner positiv bewerten und ihn mit positiven Erfahrungen in Verbindung bringen. Wir lenken unseren Blick auf die Dinge an ihm, die uns gefallen und uns gut tun.

Verliebtheit und Liebesgefühle äußern sich unterschiedlich.

Mit Verliebtheit verknüpfen wir quasi die „laute Liebe“. Wir fühlen uns auf Wolke 7 und lieben unseren Partner „mit Haut und Haar“.

Wie er uns anschaut, berührt, riecht, schmeckt, verbinden wir mit positiven, überschwänglichen Gefühlen. Unbedingt wollen wir in der Nähe unseres Partners sein und ihn „ganz für uns haben“.

Diese Verliebtheitsgefühle verwandeln sich gewöhnlich im Laufe der Zeit in eine „stille Liebe“, die mit Gefühlen von Vertrauen und Geborgenheit einhergeht.

Liebesgefühle – wir sind unsere besten Zeugen.

Gefühle kann nur jeder Mensch für sich selbst empfinden. Nur wir wissen, wie wir uns in Verbindung mit unserem Partner fühlen, wann wir ihn lieben und wann wir ihn ablehnen oder gar hassen.

Liebesgefühle sind empfindlich.

Wie wir alle höchstwahrscheinlich selbst schon erlebt haben, können Liebesgefühle über die Zeit hinweg erheblich schwanken. Unser Partner braucht nur irgendetwas zu tun, was uns missfällt, und schon werden uns Liebesgefühle durch Ärgergefühle ersetzt.

Liebesgefühle sind vergänglich.

Haben wir uns einmal für einen Partner entschieden, weil wir ihn lieben, dann ist dies keine Garantie dafür, dass die Liebe bleibt.

Wir verändern uns, unser Partner verändert sich und die Liebe kann nur bleiben, wenn wir und unser Partner weiterhin die wichtigsten Bedürfnisse voneinander erfüllt bekommen.

Liebesgefühle äußern sich ganz unterschiedlich.

Zwischen den Liebesgefühlen und unserem Verhalten besteht nicht unbedingt eine direkte Beziehung. Manche Menschen lieben einen anderen Menschen, können dies aber nicht durch Worte zum Ausdruck bringen.

Stattdessen spiegelt sich Ihre Liebe in Ihrem Verhalten wider. Andere Menschen bringen ihre Liebe durch Worte, Gedichte, Liebesbriefe, kleine Kärtchen, SMS, usw. zum Ausdruck.

Der Satz „Ich liebe dich“ sagt nichts über die wirkliche Liebe aus.

Der ehrlich gemeinter Satz „ich liebe dich“ von einem Menschen ausgesprochen, dessen Liebe wir uns wünschen, kann für uns den Himmel auf Erden bedeuten.

Auch in einer langjährigen Partnerschaft sehnen wir uns vielleicht danach, den Satz ab und zu aus dem Mund unseres Partners zu hören.

Manche Menschen setzen den Satz jedoch auch ein, um andere zu manipulieren. Sie versuchen nur, mit unseren Gefühlen zu spielen, und uns dazu zubringen, ihre Wünsche zu erfüllen. Wird der Satz zu oft eingesetzt, verliert er möglicherweise auch an Bedeutung.

Liebesgefühle zu empfinden hat mit der eigenen Geschichte zu tun.

In der Bibel heißt es: Liebe deinen Nächsten wie dich selbst. Um bedingungslose Liebe für andere Menschen empfinden zu können, müssen wir uns selbst lieben können.

Lehnen wir uns ab und halten uns für nicht liebenswert, dann haben wir z.B. große Erwartungen an andere. Wir erwarten, dass sie uns Liebe geben, sich nach unseren Vorstellungen verhalten und unsere innere Leere füllen.

Werden unsere Wünsche von ihnen nicht erfüllt, können wir keine Liebe empfinden. Schenkt uns ein anderer seine Liebe, können wir sie vielleicht nicht annehmen, weil wir glauben, sie nicht verdient zu haben.

Woran können wir erkennen, dass unser Partner uns wirklich liebt?

Auf die Frage „Woran können wir erkennen, dass unser Partner uns wirklich liebt?“, gibt es keine hundert Prozent sichere Antwort.

Es hilft uns nicht einmal die Gegenfrage zu stellen, woran wir an uns selbst erkennen, dass wir unseren Partner lieben, denn unsere Hinweise auf Liebe müssen nicht dieselben wie die unseres Partners sein.

Als kleine Kinder haben wir vielleicht die Gänseblümchen-Methode eingesetzt, um herauszufinden, ob ein Junge uns mag.

Nacheinander haben wir die Blütenblättchen herausgezupft und abwechselnd „ er liebt mich“ und „er liebt mich nicht“, gezählt. Nun, wir wissen selbst, dass wir dadurch nicht die Wahrheit erfahren haben.

Der beste Weg, etwas über die Liebe unseres Partners zu erfahren, ist, nach seinem Verhalten zu schauen und sich zu fragen: Zeigt mein Partner ein Verhalten, das langfristig in meinem besten Interesse ist?

Verhält er sich so, dass es langfristig unsere Partnerschaft stärkt? Welche Verhaltensweisen sind das?

Damit ist natürlich nicht gemeint, dass er sich nur nach unseren Wünschen verhält und sich selbst aufgibt. Langfristig würde ein solches Verhalten nämlich möglicherweise dazu führen, dass er sich von uns trennt.

Am besten, Sie beantworten diese Fragen jetzt gleich einmal und notieren sich Ihre Antworten. Beispielsweise könnte auf der Liste stehen: er hört mir zu, lässt mir Freiraum für mein Hobby, unterstützt meinen Kontakt zu meinen Freunden, ist für mich da, wenn ich ein Problem habe, ...

Beachten Sie, dass ich das Wörtchen „langfristig“ in die Fragen eingebaut habe. Nicht ohne Grund, denn es ist ganz normal, dass unser Partner ab und zumal Dinge sagt oder tut, die uns nicht gut tun.

Indem Sie sich das vor Augen führen, was Ihr Partner zu Ihrer Unterstützung tut, schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe:

Leserkommentare
Ihr Name*
Ihr Kommentar*
Sicherheitsfrage Spamvermeidung*
 

Es gibt 61 Leserkommentare

  1. Leserkommentar Kerstin (57) 20.10.2014

    Hallo ihr zwei Kerstins, Eure Situation kenne ich nur zu gut. Nur, dass ich mich vor ca. 3 Jahren in einen anderen Mann verliebt hatte. Es war sehr schwer für meinen Mann, wusste er damals nicht, für wen ich mich entscheiden werden. Die Entscheidung darüber hat er ganz alleine mir überlassen. Er hätte mich gehen lassen, weil er wollte, dass ich glücklich bin. Wenn ein Partner sich während einer bestehenden Beziehung verliebt, dann stimmt was in der Beziehung nicht. Setzt Euch mit Eurem Partner zusammen und versucht herauszubekommen, was Eurem Partner nicht gefällt, warum er unzufrieden ist. Ohne Grund sucht sich niemand einen neuen Partner. Wir haben in unserer fast 30 jährigen Ehe alles für selbstverständlich gehalten. Gerade das ist ein großer Fehler. Man muss für seine Beziehung jeden Tag was tut, muss sie hegen und pflegen. Sie ist wie eine zerbrechliche Pflanze, die regelmässig Wasser braucht, um nicht zu verwelken. Mein Mann hat mich damals als selbstverständlich gesehen und meine Wünsche und Träume total vernachlässigt, andersrum war es das gleiche. Habe nie nachgefragt, was er für Wünsche und Träume hat. Aber ich habe mich für meinen Mann und für unsere Ehe entschieden, bin heute sehr froh darüber. Dem Partner kann man die Entscheidung nicht abnehmen, die muss er selber treffen. Lasst ihm dazu aber Zeit und redet mit ihm. Ihr erfahrt sonst nicht, was ihn missfällt. Viele Grüße an Euch.

  2. Leserkommentar Kerstin 19.10.2014

    Hallo Kerstin, Ich bin grad total geflashed von deiner Nachricht. Ich heisse auch Kerstin und ich stecke in der gleichen situation. Ich weiss nicht was ich tun soll. Ich will ihn jedenfalls nicht verlieren!

  3. Leserkommentar kerstin 19.10.2014

    Hallo, ich habe ihre seiten jetzt rauf und runter gelesen und bin immer noch sehr verzweifelt. ich bin seit 20 jahren mit meinem mann zusammen und ja, es war nicht immer leicht. jetzt hat er sich verliebt und weiß nicht ,für wen er sich entscheiden soll.ich bin nicht in der lage zu gehen oder ihm diese entscheidung abzunehmen. er ist die liebe meines lebens und ich würde alles geben,damit er bleibt. was kann ich tun, ich weiß nicht mehr weiter?

  4. Leserkommentar Lisa 15.10.2014

    Hallo, ich hab auch noch immer damit zu kämpfen, dass mein Exfreund mich verlassen hat. Das ist nun schon über 2 Jahre her, aber wir waren fast zehn Jahre zusammen. Erst kürzlich habe ich erfahren, dass er mehr oder weniger warm gewechselt ist. Es hat mir weh getan das zu erfahren. Ich hätte mir gewünscht, dass er es mir selbst nach der Trennung erzählt hätte, aber das war nicht so. Erst ein Jahr nach der Trennung erzählte er mir von einer neuen Freundin mit der er seit kurzem zusammen sei, all das und auch was er mir vorher immer erzählt hat war gelogen. Ich hatte in den letzten 2-3 Jahren hin und wieder mal Zweifel ob er mich noch liebt. Er hat sich einfach distanziert, aber wenn ich ihn damit konfrontiert habe hat er immer gemeint, dass er mit mir seine Zukunft verbringen will und hat auch Pläne wegen Haus und Kindern gemacht. Wir kommen aus verschiedenen Ländern und er ist zwei Jahre vor unserer Trennung in seine Heimat gegangen um seinen Abschluss zu beenden. Ich wollte für die geplanten 6 MOnate mit, aber er wollte das nicht. Ich habe ihm geglaubt das er das nicht möchte, weil er alle Freizeit die er dann hat nur mit Freunden verbringen will, aber seit der Trennung hab ich mehr und mehr das Gefühl, dass er es die letzten 2 Jahre garnicht mehr ernst mit mir gemeint hat. Er hat mich mit Plänen wann wir wieder in einem Land zusammen ziehen immer hingehalten, gleichzeitig aber gemeint ihm sei es noch ernst? Wie ernst kann es einem gewesen sein, wenn man nur noch solange mit jemanden zusammen bleibt, bis man sich in eine andere verliebt und dann nach zehn Jahren direkt mit der neuen zusammen ist? Ich habe das Gefühl mich in ihm getäuscht zu haben.

  5. Leserkommentar Ausländerin 01.10.2014

    Hallo Olaf, ich kenne Dich persönlich nicht und weiß auch nicht, wie alt du und deine Freundin seid, aber ich kann einiges von meinen Erfahrungen schreiben. Ich habe mich vor 8 Monaten von meinem Freund getrennt, den ich sehr liebte und wenn ich an ihn denke, dann fühle ich mich schwach. Leider gubt es Lebensituationen, an denen wir nichts ändern können und das ist die Liebe. Und was du beschrieben hast, sieht nicht so aus, dass deine Freundin mitmachen möchte. Ich sage nicht, dass sie dich nicht liebt, ich weiß es nicht und ich rate dir nicht, dass du mit ihr Schluss machst, das kannst du jeder Zeit machen. In letzten Monaten mit meinem Freund war es genauso, er wollte mit mir nichts haben, überhaupt nicht. Er wollte nichts mit mir unternehmen, hatte es auch damals kaum gemacht, wollte nur am Computer bleiben und dann hat ein Ipad fürs Bett gekauft, damit er im Bett auch spielen oder Filme gucken kann und so hat er mich komplett von seinem Leben weggeworfen ohne Schmerzen. So ob ich gar nicht exsitiert hatte. Er hat nie angerufen, hat nie geschrieben, hat nie etwas gemacht. Und daran wie er und seine Familie behaupteten, hatte nur ich Schuld gehabt. Na ja, ich habe immer schöne Nachrichte geschickt, hat immer gezeigt, wie gerne ich ihn habe, wie fröhlich ich bin, wenn er nach Hause kommt, wie dankbar eích bin, wenn er was für mich tut, wenn überhaupt was wäre. Ich denke, ich habe alles richtig gemacht, nur am Ende war ich wirklich körperlich schwach gewesen. Ich musste noch studieren und auch noch im Haushalt alles erledigen und Wäsche waschen und kochen, etc.. Ich habe immer so gerne ihn zugehört, was er im Leben machen will, worauf er sich freut, ich habe auch Fragen gestellt, wie es z.B. auf der Arbeit war, was hat er heute vor. Also ich war wirklich für ihn immer da und ich habe ihn geliebt und es ist wirklich schwierig, auch noch nach 8 Monaten.. Das tut mir wirklich leid, wenn ich solche Geschichte höre. Ich weiß nur eins Bescheid und zwar, wenn er das wollte, er konnte mich nicht gehen lassen. Aber es war dann alles zerstört und er konnte nicht mehr aushalten, weil ich ihn nicht schlafen ließ. Weil, die Auseinandersetzungen, die wir hatten,waren immer am Ende wegen mir, ich hatte immer Schuld... Wie leben nicht in 18 oder 19 Jahrhundert,aber ein Mann hat viel mehr zu sagen als eine Frau. Ein Mann soll ein Mann sein. Und ich rate dir Olaf, lass sie nicht gehen, versuch was schönes, rede doch mit ihr viel, gib ihr deine Gebrgenheit und Zuneigung und vielleich wird sie wieder deine Traumfrau. Meine Träume sind zerstört und meine Vorstellungen von einer Beziehung genauso. Ich stehe aber fest auf zwei Beinen und versuche für meine Zukunft was tun. Ich wünsche dir viel Kraft und Mut. Eine Freundin von mir sagt: Mut, Tut, Gut!!! Und denke dara dass jede Frau der Spiegel von dem Mann ist... Viel Erfolg und viele Grüße

  6. Leserkommentar Olaf 01.10.2014

    Grüße, die Liebe ist echt hart. Seit 3 Jahren bin ich nun mit meiner Traumfrau zusammen. Wir teilen unsere Hobbys und die Freizeit. Seit neuen kennen wir 2 Single Kerle die öfter was mit uns unternommen haben. Jetzt habe ich Spätschicht und einer der Kerle macht öfter was alleine mit meiner Freundin. Vor kurzem habe ich unsere Beziehung in Frage gestellt. Wir verbringen kaum noch Zeit miteinander, jeder macht seins und im Bett läufts auch nicht mehr. Das hat sie hart getroffen und wieder verschwindet sie zu dem besagten Kerl. Später habe ich herausgefunden das schlecht über mich gesprochen wird, sie heimlich nach der Arbeit mit ihm Eis essen geht oder sich bei ihm ein Film anschaut. Er ist nun kein Prinz, glaube auch nicht das er mehr zu bieten hat. Sie sagte, es ist nur ein guter Kumpel. Ich hab ihr den Umgang mit ihm verboten. Jetzt ist alles anders, selten Körperkontakt, sie ist abweisend oder weicht mir aus, kümmert sich mehr um ihr Smartphone als um mich, unterstützt meine Projekte nicht mehr und schreibt mir keine lieben Nachrichten. Ich habe sie gefragt ob sie noch Gefühle für mich hat, sie sagte ja aber davon merke ich seit 2 Wochen nichts mehr =( Einmal pro Woche gibts Beischlaf, ist mir aber zu wenig. Ich wollte neue Sachen versuchen, das will sie aber nicht. Alle raten mir ich sollte schluss machen, da sie anscheinend mit mir spielt. Ich wollte aber unser aufgebautes Leben nicht einfach so weg werfen und das finanzielle Problem was dann dazu kommt. Echt schwierig und traurig, traurig sich so in einer Person getäuscht zu haben.

  7. Leserkommentar kratzbuerschdn 18.09.2014

    Hallo Ihr Lieben, warum tut Liebe nur so weh? Ich lese hier Euere Berichte....Ich (47) könnte einen ganzen Roman schreiben...es ist nicht einfach eine Trennung, Ich müsste es auch tun, kann es seit 5,5 Jahren nicht und leide sehr. Was mir am meisten Hilft sind meine Freunde, Freunde die mich verstehen und mir zeigen dass ich fähig bin eine gesunde Partnerschaft zu führen, leider hab ich es oft versucht u bin immer gescheitert. Morgen stellt sich auch bei mir heraus ob ich an Depressionen leide....und wie es weitergeht...keine Ahnung. War auf Reha und hab danach meine Arbeit verloren, nicht wegen körperlicher Einschränkung....hab immer alles gegeben in der Partnerschaft und in der Arbeit...das Einzige wo ich Erfolg sehe ist an meinen Kindern, wenn ich die nicht hätte.....

  8. Leserkommentar Kerstin (57) 18.09.2014

    Liebe Hanna, Deine Geschichte ist sehr traurig und ich weiß, was in Dir vorgeht. Aber Du musst ganz alleine für Dich selber entscheiden, ob Du so eine Beziehung ertragen kannst. Höre auf Dein Bauchgefühl. Ehrlichkeit und Vertrauen sind für eine Beziehung zwei ganz wichtige Grundpfeiler, ohne diesen läuft keine Beziehung. Ich kann Dir auch keinen Rat geben. Ich könnte aber so eine Beziehung nicht ertragen. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Wenn Du unter dieser Beziehung leidest, dann zieh Deine Konsequenzen. Da draußen gibt es noch andere, ehrlichere Männer. Auch würde ich noch einmal das Gespräch mit Deinem Freund suchen, sprecht in ruhiger und entspannter Atmosphäre und sage ihm, dass Dich seine Verhaltensweise sehr verletzt und kränkt. Fordere Gewissheit und wenn er Dir diese nicht geben kann, Du dann immer noch zweifelst, dann trenn Dich von ihm. Ich glaube dieser Trennungsschmerz ist eher auszuhalten, da Eure Beziehung ja noch nicht so lange besteht, als diese ständige Ungewissheit. Dir wird es dann sicherlich besser gehen. Ich drück Dich

  9. Leserkommentar Hanna 18.09.2014

    BRAUCHE EURE HILFE!!!!!! Ich bin mit meinem Freund erst seit 5 Monaten zusammen und am Anfang lief auch alles gut. Wir konnten uns nicht vorstellen dass wir jemals streiten würden, da wir beide eine harmonische Beziehung bevorzugen. Seit August wohnen wir zusammen (hat sich irgendwie so ergeben...sein Mitbewohner ist ausgezogen und ich wollte nicht mehr in meiner Wohnung bleiben). Vor paar Wochen brachte dann ein Freund von uns (der aber besser mit ihm befreundet ist) eine Frau mit "Raffaela"...ich habe mir nicht wirklich viel gedacht! War freundlich zu ihr, hab viel mit ihr gelacht und wir haben uns eigentlich ganz gut verstanden. Beim zweiten Treffen eine Woche später... war es wirklich seltsam. Mein Freund wurde ganz nervös, hatte schwitzige Hände und hat sogar leicht gezittert... ich hab mir dabei nicht viel gedacht...dann im Laufe des Abends fiel mir immer wieder auf... wie sehr sie ihm schmeichelte...er macht selbst Musik, ist Künstler in einem Atelier und schreibt auch sehr gute Gedichte... sie: "ich bin jetzt schon ein Fan von dir...deine Musik ist einfach der Wahnsinn...deine Bilder sind wirklich gut...ich wünschte ich könnte so spielen und malen...du bist wirklich so interessant... usw"...ich hab mich an diesem Gespräch kaum beteiligt und hab einfach mal alles beobachtet! Später sind wir alle im Wohnzimmer auf der Couch gesessen und mein Freund saß ihr gegenüber...er hat kaum einen Blick an mich verschwendet, ab und zu hat er mal zu mir geblickt aber immer nur mit ihr gesprochen...zu dieser Zeit war ich wirklich schon ziemlich sauer...und er hat es bemerkt! Aber nichts dagegen getan oder irgendwie reagiert! Dann hat er seine Gitarre geholt und hat paar Lieder gesungen...und sie dabei angesehen-die ganze Zeit!!!! Als sie sich dann dem anderen Freund gewidmet hat ist er dann endlich zu mir gekommen und hat mich umarmt...natürlich war ich da schon extrem sauer und hab seine Berührungen einfach nicht ausgehalten... Leider bin ich kein Mensch der Sachen erst dann ausdiskutiert wenn alle gegangen sind...ich musste es einfach wissen was da wirklich gerade abgelaufen ist!!! Es hat so angefangen dass ich ihm zuerst einmal gesagt habe, dass ich seine Berührungen im Moment einfach nicht ausstehen kann...er hat nicht aufgehört... also bin ich etwas lauter geworden... unsere zwei Gäste haben sich dann in die Küche verzogen!!!! Ich hab ihn darauf angesprochen dass er sie die ganze Zeit so angesehen hat, vor allem bei den romantischen Songs...warum er so schwitzige Hände hatte und so nervös war als sie gekommen ist...ob er denn nicht bemerkt hätte dass ich mich dabei echt komisch gefühlt habe und ihn schon flehend angesehen habe...und ob er mich denn eigentlich noch überhaupt noch lieben würde!!! Er wurde ebenfalls etwas lauter...er meinte schwitzige Hände hätte er deswegen gehabt weil es so heiß gewesen wäre... stimmt nicht-es war ziemlich kühl...gezittert hätte er gar nicht...ich habs mit eigenen Augen gesehen und sogar seine Hand gehalten, damit es aufhört...nervös sei er immer...stimmt auch nicht! Und auf die Frage ob er mich noch lieben würde... schrie er: Ich liebe dich nicht ich liebe SIE!!! Ich war wirklich fassungslos...hab dann unsere Gäste freundlich gebeten die Wohnung zu verlassen...dann bin ich nochmal zu ihm...und sagte: " Weißt du eigentlich was du gerade gesagt hast?" Er meinte dann nur...er hätte es nicht so gemeint...er war einfach so aufgebracht, dass er gar nicht gewusst hätte was er da gesagt hätte...und hätte es andersrum gemeint: "Ich liebe SIE nicht, ich liebe dich!" Ich konnte es ihm wirklich nicht glauben...gerade im Stress hat man keine Zeit sich Lügen auszudenken sondern rückt mit der Wahrheit raus...und in diesem Moment war es ihm nicht einmal bewusst! Na ja, irgendwie haben wir uns wieder vertragen und ich habe mich beschwichtigen lassen...ich liebe ihn wirklich sehr! Als er dann sie nochmals einladen wollte, habe ich ihn freundlich gebeten es nicht zu tun, da ich mich in ihrer Anwesenheit einfach nicht wohl fühle! Er hat sich fürchterlich aufgeregt... und gemeint sie sei eine Freundin von ihm und ich könnte ihm das nicht verbieten!!! Ich meinte dann nur, er hätte sie doch erst zweimal getroffen, so tief kann die Freundschaft wohl nicht sein! Er hat darauf beharrt sie sei eine sehr gute Freundin von ihm.... tja, ich leide an Depressionen und nehme starke Medikamente dafür...es geht mir bis heute vor allem wegen dieser Sache wirklich schlecht...er bemüht sich sehr, hat dann auch eingewilligt sie nicht mehr zu treffen...aber ich bezweifle es! Seit dieser Aussage kann ich ihm nicht wirklich mehr vertrauen...egal wo er hin geht und was er macht ich frage mich ständig ob er vielleicht mit ihr zusammen ist! Heute habe ich ihn nochmal gefragt...ob denn da etwas mit ihr gelaufen wäre...er ist ganz nervös geworden, konnte mir sehr lange nicht in die Augen sehen und hat nur gemeint " es wäre nichts gewesen" "und er würde mich wirklich lieben" aber auch bei dieser Aussage konnte er mich nicht ansehen! Irgendwie spüre ich dass da einfach etwas nicht stimmt! Er ist dann am Bett gesessen und hat zum weinen angefangen... (wobei ich mittlerweile bezweifle dass er wirklich geweint hat...bei ihm kommen nie Tränen...)...ich denke es ist irgendwie auch ein Druckmittel...damit ich zum Fragen aufhöre...er meinte dann nur "er hätte HEUTE absolut nichts falsch gemacht er bemüht sich sogar ungemein"(und das ist mir wirklich aufgefallen...er macht mir Komplimente, ist Aufmerksam, hört zu wenn ich etwas erzähle und stellt Fragen dazu, er arangiert romantische Spaziergänge etc...nur die Gedichte die er mir früher geschrieben hat...kommen nicht mehr...!!! das habe ich ihm auch gesagt, dass mir das aufgefallen ist. Ich würde so gerne daran glauben...an unsere Geschichte, und dass er mich liebt...doch in meinem Kopf spukt immer noch dieser Satz:" ICH LIEB DICH NICHT, ICH LIEBE SIE!!!! Ich weiß absolut nicht was ich machen soll... manchmal denke ich sogar er ist nur wegen der Depression noch mit mir zusammen...weil er Angst hat, ich könnte nach einer Trennung etwas schlimmes anstellen (er weiß, dass ich es einmal probiert habe mir das Leben zu nehmen und fast geschafft hätte...) Ich liebe ihn wirklich...bitte helft mir!!!!

  10. Leserkommentar lari 15.09.2014

    Hallo leute habe heute mit mein freund gesprochen ja hab ihn gefragt wie sehr er mich liebt er meinte 70 % muss ich mir gedanken machen ?! Er labert zimlich oft über andere weiber sind seid 11 monaten zusammen und er steht eig auf kleine weiber ich bin gleich groß und er steht auf tey tussis was soll ich tugen er gibt mir oft ein abwesehnes Gefühl

  11. Leserkommentar Vicky 12.09.2014

    xMGx frag deinen Freund doch nach seinen Gefühlen! vielleicht tun sich ja manche jungs schwer ihre Gefühle auszudrücken aber wenn er dich liebt dann kann er das doch bestimmt auch sagen!! oder? und ich versteh auch dass du eifersüchtig bist wegen seiner Ex aber wenn du Zweifel hast sprich ihn darauf an! Man sollte in einer Beziehung über alles reden können auch über unangenehme Themen! liebe Grüße :*

  12. Leserkommentar ×Mg× 04.09.2014

    Ich hab ein Freund so zu sagen. Keine Ahnung ob er mich liebt. Wir haben Sex aber bei ihm übernachten will er nicht. Dass ganze läuft 1 Jahr. Er ist seltsam Beispiel bei fb sind wir nicht mal befreundet dann als Beziehungsstatus steht Single! Dann meldet er sich fast garnicht und mit mir was zu unternehmen bis heute noch nicht. ich bin in ihn verliebt was soll ich nur tun. Er ist sehr still redet mit mir nie über seine Gefühle. Dann ist er jeden Tag bei Fb online und das bis Mitternacht. (Habe es heimlich beobachtet unter anderen namen😳)sein bester Freund sagt zu mir ich soll ihm Zeit geben weil er mich liebt und es nicht so zeigen kann. Aber dann verstehe ich nicht warum er bei Fb seiner ex gefällt mir link anklickt. (Klar bin ich da eifersüchtig) weil er mir keine Zuneigung zeigt. Ich sehe selbst nicht schlecht aus und könnte auch einige ex anschreiben. Ach ja dass will er nicht.ich versteh diesen Mann nicht. Er ist ja selten so herzlich. Wenn wir uns sehen dann fragt er auch wie es mir geht. Aber mir fehlt was in dieser Beziehung!ich will Klartext. Was soll ich machen im Zeit geben oder abschießen!Bitte um Rat

  13. Leserkommentar Balladin1977 01.09.2014

    Da ich mich sehr lange mit solchen Themen auseinandergesetzt habe bin ich auch nach einer längeren Beziehung fast zum Ergebnis gekommen, dass für uns eine Trennung das beste wäre. Wichtig ist, dass man sich in einer Partnerschaft sich selber nicht aufgibt. Wenn die Contras mehr als die Pros sind und beide versucht haben die Beziehung in ein anderes Licht zu rücken aber die jeweiligen Wünsche und Bedürfnisse immer noch nicht erfüllt werden was jeder Partner erfüllt haben möchte (natürlich nicht zu 100% ) dann muss man sich ehrlich zu sich selber sein und egal wie weh es auch tun sollte - nicht die Augen vor der Tatsache verschließen - und sein Leben weiter leben. Wenn eine Partnerschaft zu Ende ist, heisst es nicht das Ende der Welt. Es kann erst wieder ein neuer fruchtbarer Boden entstehen wenn man dem Elend den Rücken kehrt.

  14. Leserkommentar Kerstin (57) 01.09.2014

    Hallo Rolf, sie mal unter der Rubrik "Wechseljahre Partnerschaft" nach, da findest Du sicher Hinweise. Viele Grüße

  15. Leserkommentar rolf 31.08.2014

    ich weis nicht mehr weiter sie bekam wechseljahre und nun ist sie weg ohne grund. hatte immer gute laune gehabt es gab kein streit nun sagt sie mir das sie auch nicht weis was mit ihr los ist und das nach 9 jahren kann sich ein mensch denn so ändern?

  16. Leserkommentar chantal 30.08.2014

    Ich würde alles tun damit ich und mein schwarm zusammen kommen!

  17. Leserkommentar Peggy 26.08.2014

    Wir haben in einem Netzwerk ein Spiel gespielt heute hat er mich gelöcht aus dem Spiel bei F...... bin ich noch mit ihm in einer Beziehung bin gespant wie lange könnte heulen ohne ende

  18. Leserkommentar Christine 26.08.2014

    Meine grosse Liebe lebt in Australien am Anfang war alles gut doch dann hab ich zu viele Fehler gemacht so das ich ihn beinahe verloren hätte. Er sagte mir das er mir nicht sagen kann das er mich liebt es sich aber entwickeln kann , und das ich Schuld daran habe damit hat er leider Recht ich weiss es wird alles wieder gut daran glaube ich ganz feste weil ich ihn liebe

  19. Leserkommentar Peggy 26.08.2014

    Lch bin seit 18 jahren mit ihm zusammen hab zur zeit weder einen beruf noch irgendwas er gibt mir das gefühl eine schlechte Frau zu sein und denoch scheue ich den schritt wegzugehen fileicht weil ich ihn noch liebe fileicht wegen unserem Sohn den Katzen oder der tatzache das ich weder freunde noch liebe Menschen habe hat jemand nen rat

  20. Leserkommentar Nicole 24.08.2014

    Ich habe einen Freund der eine Borderline persönlichkeitsStörung hat er ist total verschlossen er teilt sich nicht mit er kommt nicht auf den Gedanken mir fragen zu stellen weil er Probleme mit dem bewussten nach denken hat . ich wollte eine beziehungs pause doch er sagte darauf das will er nicht dann solle ich gleich Schluss machen was kann ich den tun ?

  21. Seite:
    « <   > »
ratgeber kränkungen

© 2010-2014 Dr. Doris Wolf - Woran erkenne ich, dass mein Partner mich liebt?
Haftung/Copyright/Impressum/Datenschutz - Kränkungen - Respekt - Rituale - Routine - Missachtung - Erwartungen - Abwertung - Absprachen - Ablehnung