Grundlagen einer erfüllten Beziehung

Zutaten und Grundlagen einer guten Beziehung

Geheimnis glücklicher Partnerschaft

Phasen einer Beziehung Partnerschaft

Liebesbeweise

Partnerschaft beleben

Dem Partner verzeihen

Den Partner annehmen

Beziehungsprobleme Eheprobleme

Beziehungsprobleme vermeiden

Anzeichen für eine Beziehungskrise

Beziehungsprobleme - wodurch sie entstehen

Emotionale Erpressung

Beziehungsprobleme durch Kinder

Beziehungsprobleme durch Eifersucht

Beziehungsprobleme durch überzogene Erwartungen

Freund hat Bindungsangst

Streiten Partnerschaft

Mobbing in der Partnerschaft

Schweigen in der Partnerschaft

Partner lässt sich gehen

Eheprobleme Ursachen

Liebe, Sexualität Sexprobleme

Liebe - was ist das?

Woran erkenne ich, dass mein Partner mich liebt?

Liebeskummer

Sexualität Partnerschaft

Liebessucht Beziehungssucht

Wechseljahre Partnerschaft

Single Partnersuche

Single

Partnersuche

Tipps für Singles auf Partnersuche

Die Suche nach einem Partner beginnt bei uns

Partnersuche nach Trennung

Probleme, Partner zu finden

Der richtige Partner - wie erkennen?

Test für Singles

Partnerschaftstests

Seitensprung Fremdgehen

Anzeichen Seitensprung

Seitensprung

Nach dem Fremdgehen wieder vertrauen

Fremdgehen verzeihen

Hilfe bei Trennung und Scheidung

Gehen oder bleiben?

Paartherapie

Trennung auf Zeit

Neuanfang mit Ex

Gründe, die gegen eine Trennung sprechen

Die 8 größten Fehler, wenn Sie verlassen wurden

Trennungsschmerzen was lindert, verstärkt sie?

Bereit für eine neue Beziehung? Test

Angst, sich zu trennen

Wie eine Beziehung beenden?

Ratgeber Scheidung

Trennung/Scheidung emotional bewältigen

Ratgeber Selbstvertrauen

ratgeber gefühle verstehen

Woran erkenne ich, ob mein Partner mich liebt?

frau rupft blütenblätter ab: er liebt mich, er liebt mich nicht ...

Er liebt mich, er liebt mich nicht. Sicher kennen Sie dieses Spiel aus Jugendtagen. So einfach ist es aber nicht, festzustellen, ob einen der Partner liebt. Bild © LUCKAS - Fotolia.com

Autorin: Dr. Doris Wolf, Diplom Psychologin

Leben Sie schon lange mit Ihrem Partner zusammen? Tut sich Ihr Partner schwer, den Satz Ich liebe dich über seine Lippen zu bringen?

Dann fragen Sie sich vielleicht manchmal, wie es um seine Liebe zu Ihnen steht. Zu gern wollten Sie einmal in seinen oder ihren Kopf hineinschauen, was er über Sie denkt und welche Gefühle er mit Ihnen verbindet.

Auch wenn wir es uns noch so sehr wünschen, es gibt kein Messinstrument, welches uns Sicherheit darüber geben könnte, ob unser Partner uns liebt oder nicht.

Lassen Sie uns deshalb einmal anschauen, wie es sich mit Liebesgefühlen in Bezug auf den Partner verhält und welche Arten von Liebesbeweisen es gibt.

Liebesgefühle – wie sie entstehen und wie sie sich äußern

Liebesgefühle sind eine Eigenproduktion.

Kein anderer kann unsere Liebe erzwingen. Je mehr Druck er auf uns ausübt, umso schwächer wird gewöhnlich die Liebe.

Wir selbst verursachen mehr oder weniger bewusst unsere Liebesgefühle, indem wir unseren Partner positiv bewerten und ihn mit positiven Erfahrungen in Verbindung bringen. Wir lenken unseren Blick auf die Dinge an ihm, die uns gefallen und uns gut tun.

Verliebtheit und Liebesgefühle äußern sich unterschiedlich.

Mit Verliebtheit verknüpfen wir quasi die „laute Liebe“. Wir fühlen uns auf Wolke 7 und lieben unseren Partner „mit Haut und Haar“.

Wie er uns anschaut, berührt, riecht, schmeckt, verbinden wir mit positiven, überschwänglichen Gefühlen. Unbedingt wollen wir in der Nähe unseres Partners sein und ihn „ganz für uns haben“.

Diese Verliebtheitsgefühle verwandeln sich gewöhnlich im Laufe der Zeit in eine „stille Liebe“, die mit Gefühlen von Vertrauen und Geborgenheit einhergeht.

Liebesgefühle – wir sind unsere besten Zeugen.

Gefühle kann nur jeder Mensch für sich selbst empfinden. Nur wir wissen, wie wir uns in Verbindung mit unserem Partner fühlen, wann wir ihn lieben und wann wir ihn ablehnen oder gar hassen.

Liebesgefühle sind empfindlich.

Wie wir alle höchstwahrscheinlich selbst schon erlebt haben, können Liebesgefühle über die Zeit hinweg erheblich schwanken. Unser Partner braucht nur irgendetwas zu tun, was uns missfällt, und schon werden uns Liebesgefühle durch Ärgergefühle ersetzt.

Liebesgefühle sind vergänglich.

Haben wir uns einmal für einen Partner entschieden, weil wir ihn lieben, dann ist dies keine Garantie dafür, dass die Liebe bleibt.

Wir verändern uns, unser Partner verändert sich und die Liebe kann nur bleiben, wenn wir und unser Partner weiterhin die wichtigsten Bedürfnisse voneinander erfüllt bekommen.

Liebesgefühle äußern sich ganz unterschiedlich.

Zwischen den Liebesgefühlen und unserem Verhalten besteht nicht unbedingt eine direkte Beziehung. Manche Menschen lieben einen anderen Menschen, können dies aber nicht durch Worte zum Ausdruck bringen.

Stattdessen spiegelt sich Ihre Liebe in Ihrem Verhalten wider. Andere Menschen bringen ihre Liebe durch Worte, Gedichte, Liebesbriefe, kleine Kärtchen, SMS, usw. zum Ausdruck.

Der Satz „Ich liebe dich“ sagt nichts über die wirkliche Liebe aus.

Der ehrlich gemeinter Satz „ich liebe dich“ von einem Menschen ausgesprochen, dessen Liebe wir uns wünschen, kann für uns den Himmel auf Erden bedeuten.

Auch in einer langjährigen Partnerschaft sehnen wir uns vielleicht danach, den Satz ab und zu aus dem Mund unseres Partners zu hören.

Manche Menschen setzen den Satz jedoch auch ein, um andere zu manipulieren. Sie versuchen nur, mit unseren Gefühlen zu spielen, und uns dazu zubringen, ihre Wünsche zu erfüllen. Wird der Satz zu oft eingesetzt, verliert er möglicherweise auch an Bedeutung.

Liebesgefühle zu empfinden hat mit der eigenen Geschichte zu tun.

In der Bibel heißt es: Liebe deinen Nächsten wie dich selbst. Um bedingungslose Liebe für andere Menschen empfinden zu können, müssen wir uns selbst lieben können.

Lehnen wir uns ab und halten uns für nicht liebenswert, dann haben wir z.B. große Erwartungen an andere. Wir erwarten, dass sie uns Liebe geben, sich nach unseren Vorstellungen verhalten und unsere innere Leere füllen.

Werden unsere Wünsche von ihnen nicht erfüllt, können wir keine Liebe empfinden. Schenkt uns ein anderer seine Liebe, können wir sie vielleicht nicht annehmen, weil wir glauben, sie nicht verdient zu haben.

Woran können wir erkennen, dass unser Partner uns wirklich liebt?

Auf die Frage „Woran können wir erkennen, dass unser Partner uns wirklich liebt?“, gibt es keine hundert Prozent sichere Antwort.

Es hilft uns nicht einmal die Gegenfrage zu stellen, woran wir an uns selbst erkennen, dass wir unseren Partner lieben, denn unsere Hinweise auf Liebe müssen nicht dieselben wie die unseres Partners sein.

Als kleine Kinder haben wir vielleicht die Gänseblümchen-Methode eingesetzt, um herauszufinden, ob ein Junge uns mag.

Nacheinander haben wir die Blütenblättchen herausgezupft und abwechselnd „ er liebt mich“ und „er liebt mich nicht“, gezählt. Nun, wir wissen selbst, dass wir dadurch nicht die Wahrheit erfahren haben.

Der beste Weg, etwas über die Liebe unseres Partners zu erfahren, ist, nach seinem Verhalten zu schauen und sich zu fragen: Zeigt mein Partner ein Verhalten, das langfristig in meinem besten Interesse ist?

Verhält er sich so, dass es langfristig unsere Partnerschaft stärkt? Welche Verhaltensweisen sind das?

Damit ist natürlich nicht gemeint, dass er sich nur nach unseren Wünschen verhält und sich selbst aufgibt. Langfristig würde ein solches Verhalten nämlich möglicherweise dazu führen, dass er sich von uns trennt.

Am besten, Sie beantworten diese Fragen jetzt gleich einmal und notieren sich Ihre Antworten. Beispielsweise könnte auf der Liste stehen: er hört mir zu, lässt mir Freiraum für mein Hobby, unterstützt meinen Kontakt zu meinen Freunden, ist für mich da, wenn ich ein Problem habe, ...

Beachten Sie, dass ich das Wörtchen „langfristig“ in die Fragen eingebaut habe. Nicht ohne Grund, denn es ist ganz normal, dass unser Partner ab und zumal Dinge sagt oder tut, die uns nicht gut tun.

Indem Sie sich das vor Augen führen, was Ihr Partner zu Ihrer Unterstützung tut, schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe:

Leserkommentare
Ihr Name*
Ihr Kommentar*
Sicherheitsfrage Spamvermeidung*
 

Es gibt 85 Leserkommentare

  1. Leserkommentar Andreas 29.01.2015

    2013 alles was ich glaubte Leben zu wollen oder es mir gewünscht habe ist wie ein Kartenhaus zusammen gefallen. Ich bin wie so oft in meinem Leben sicher und glücklich in das Leben getreten. Naja sehr romantisch wie ich es dann lernen musste. Da war sie in Spanien und sprach mich an und ich sah sie an und mein Herz war klar. Da stand meine Frau vor mir. Wir haben zwei wunderbare Kinder zusammen. Alles begann 2004 und ich fühlte mich angekommen im Leben. 2008 kamen dann langsam die Unsicherheiten in mir hoch. Heute weiß ich das die Liebe zu mir ihr Ende gefunden hat, das war 2008. Schmerz - Kummer Hilflosigkeit wurde immer intensiver in mir. Meine Lösung war leider gewesen der Rotwein. Der Wein gab mir das Gefühl von Wärme - Zuneigung und die Gedanken alles wir gut werden. Dann der erste Schritt nach vorne. Ich brauchte Hilfe und das sofort. Ganz kleine Schritte bin ich gegangen. Eine Wende dann in der Langzeit - Therapie. Wie mit einem Hammer auf dem Kopf bin habe ich mir meine eigenen Abhängigkeiten anschauen müssen. Nicht nur die Abhängigkeit vom Rotwein - alle Abhängigkeiten im Leben. Ich war erschrocken und gleichzeitig erleichtert mir alles anzuschauen. Nun ja Da stand ich nun. "Sie wurden nicht mehr geliebt und den wichtigen Respekt - Anerkennung usw. werden sie von dieser Frau nicht erhalten, egal was sie tun" Puh und was jetzt. Sie haben für sich zu sorgen und es ist auch ein ganz tiefer Wunsch in ihnen Eigenständig sich zu erleben. Musste ich erst alles dramatisch verlieren Beruf - Familie usw. um nachempfinden zu können was meine tiefste Sehnsucht ist. Langsam bin ich dabei mein Selbstvertrauen zu stärken und mir die Fürsorge zu geben die für mich als Mann und Vater wichtig ist. Nein sagen können und Grenzen setzen können und darauf achten das ich mich nie mehr so sehr aufgebe wie ich es durchlebt habe. Die Mitte soll ich jetzt und möchte sie jetzt auch finden. O.K. Der kleine Prinz ist gefallen und versucht sich der Realität zu stellen, das bedeutet aber nicht mich in meiner Sehnsucht nach Nähe und Liebe aufzugeben usw. sondern mehr darauf zu achten was mir vom ganzen Herzen gut tut. Eine freundschaftliche Liebe und mich Selbst besser wahrnehmen.

  2. Leserkommentar klaus 20.01.2015

    das ist ned immer so also langweillig

  3. Leserkommentar Vanessa 18.01.2015

    Ich hatte eine Beziehung die ging 2 Jahre doch ich merkte das er nicht der richtige ist. Er machte ein fake Profil wo er sich als hübsches Mädchen ausgab und verarschte Jungs damit. Er ignorierte mich ein ganzes Jahr wegen diesem Profil irgendwann sagte ich er soll es löschen doch paar tage später hatte er ein neues bloß mit einem anderen Vornamen ich sagte er solle das auch löschen das tat er dann aber als er es machte fing er an mich wegen jeder Kleinigkeit anzuschreien und suchte immer streit. Einer dieser verarschten Jungs war in das Profil verliebt, aber er hatte eine Freundin und er schrieb mir wenn das "fake" Profil ihm sagen würde das er mit ihm zusammen sein will, dann hätte er sofort mit seiner Freundin Schluss gemacht. Das konnte ich nicht mit ansehen schon von Anfang an und versuchte ihm irgendwie zu sagen das es ein fake ist aber er hat es nicht gescheckt dann sagte ich es ihm und nach paar tagen kam ich mit ihm zusammen. Jetzt ist das Problem ich bin schon mehr als 8 Monate mit ihm zusammen wir haben eine Fernbeziehung und wenn ihr gelesen habt das er fast mit seiner vorherigen Freundin wegen diesem fake Profil Schluss gemacht hätte wisst ihr jetzt hoffentlich was ich für eine sorge habe. Ich habe auch angst das es im vielleicht beim Sex zu langweilig ist mit mir, da wir immer die normale Stellung machen und er immer was anderes ausprobieren will aber ich angst habe das ich irgendwas falsch mache und das er vielleicht so abgetörnt wird von mir, weil ich finde ich bin nicht so schön und hasse meinen Körper. Ich träume immer das er mich irgendwann mit einer anderen betrügt und so und das tut weh. Ich denke auch meistens das er mich gar nicht richtig liebt denn wenn wir uns mal sehen und ich oder er wieder gehen muss dann schreibt er nie oder telt nie. Ich muss immer anfangen mit dem schreiben, er sagt immer er schreibt erst wenn ich schreibe und denn Satz ich liebe dich höre ich fast gar nicht mehr, meist immer nur wenn er besoffen ist und das ist sehr selten. Also hoffe ich jetzt das mir einer helfen kann.

  4. Leserkommentar Samara 16.01.2015

    Ich hab mich in jemanden verguckt, bei dem ich nicht durchblicke und frage nun um Rat. Er ist mit meinem ex befreundet. Mein ex und ich waren 3 Jahre zusammen und wir haben einen gemeinsamen Sohn. Als ich unglücklich war hab ich mich in einen Freund von ihm verguckt. Er war immer für mich da, er hat mich abgelenkt, ohne dass er es wusste. Anfangs hab ich es selbst nicht mal verstanden, was da abgeht. Irgendwann hab ich mich so sehr über seine Nachrichten gefreut, dass ich alles stehen und liegen ließ nur um zu antworten. Irgendwann wurde mir bewusst, dass ich mich verliebt hatte. Ich habe es ihm geschrieben und er sagte mir, da wäre nichts seiner seits. Ich entschied mich für meine Beziehung und hab versucht es hinzu bekommen. Aber es scheinterte dennoch. Ab Dezember 2014 hab ich mich von facebook abgemeldet (wir haben bei face geschrieben)und als ich im Januar neugierig wurde, hab ich mich eingeloggt und er schrieb mir eine Nachricht, dass er sich sorgen gemacht hatte und dass er schon dachte dass der Kontakt weg wäre. Später fragte ich wieso er sich sorgen machte und ich hab ihn gefragt ob er sich eventuell verguckt hätte denn einfach so macht man sich keine sorgen. Er sagte, er wäre sich nicht sicher. Er war jedoch schon da in mich verliebt, als ich ihm geschrieben habe, dass cih mcih in ihn verliebt hatte, als ich in einer beziehung war. Ich hatte ihn gebeten meinem (damals noch freund) nichts zu erzählen. obwohl er ein freund von ihm ist, er hat mich nicht verraten. Mein ex weiß bis heute nichts davon. vor kurzem sagte er es ging ihm genauso, aber er konnte seinem Freund nicht in den Rücken fallen, was ich verstehen kann. Eine woche später fragte ich ihn ob wir uns treffen sollten um heraus zu finden was da zwischen uns ist. Doch er sagte da wäre nichts seiter seits. Aber wenn cih mcih das Gespräch durch lese, dann ist es anders. Ich merke dass es mehr ist, denn es ist genauso wie früher und damals hatte ich recht, dass da mehr ist, dass er es nur nicht zugeben konnte, weil ich in einer beziehung war. An einigen kleinigkeiten, zb als das gespräch plötzlich abgestumpft ist, da sagte ich dass ich nur zum thema was sagen kann, wo er mir gebeichtet hatte, dass er in mcih verliebt war und sich nciht sicher ist ob es immer noch so ist. Er wollte aber das Thema sein lassen also ließ ich es. Aber als ich paar Tage später fragte was er dazu zu sagen hat, hat er nach der Stelle gesucht wo das war. Das tat bis jetzt keiner, also denke ich, es muss so sein, dass da mehr ist. Die Art, wie schnell er das Thema wechseln will, wenn ich das anspreche, Die Art, wie er mit mir schreibt, die Art wie er zu mir ist.. Das alles deutet ganz eindeutig darauf hin, dass er in mcih verliebt ist, aber er verdrängt es oder gibt es nicht zu. Jetzt habe ich riesen texte geschrieben in denen die Kernaussage war, dass es mir egal ist wie kompliziert es wäre, ich würde es versuchen. Ich habe ihn um ein treffen gebeten, um sicher zu sein, dass es so ist, wie ich es vermute. Doch er ging nicht darauf ein, er hat darauf nicht geantwortet. ER sagte nur dass da von seiner seite nichts ist. Als ich fragte wieso er dann vor wenigen Tagen noch schrieb dass er sich ncih sicher wäre ob er sich in mich verliebt hatte da sagte er er wäre zu der zeit "flauschig und empathisch", was ich aber nicht verstehe was es genau heißen soll.. und wenn es heißen sollte dass er in dem moment "geil" war dann versteh ich den sinn nicht. 1. wir wohnen ca 200 km von einander entfernt, also mit der schnellen nummer wird das nix. 2. es sollte ihm schon bewusst sein, dass wenn cih schon mal in ihn verliebt war dass es immer noch so sein könnte 3. wieso sollte er sonst so zu mir sein, wenn es nicht so ist? wieso ist er denn trotzdem für mich da, wieso gibt er mir dieses gefühl, dass da mehr ist als freundschaft? wenn er nicht so fühlt wieso sollte er mir denn dann sonst so ein gefühl geben und es danna uch ncoh zugeben und danach alles auf "flauschig und empathisch" schieben? ich vermute mal, dass er angst bekommen hat, als ich ihm klar gemacht habe, dass ich immer noch in ihn verliebt bin. vielleicht weil er weiß was passieren würde wenn wir uns treffen und er nicht weiß wie er es seinem freund erklären soll dass er was mit seiner ex hat, sowas macht die freundschaft kaputt. vielleicht hat mein ex noch gefühle für mcih und er hat es erst vor kurzem erfahren und hat verstanden das kann nichts werden, weil wie willst dus deinem freund erzählen, dass du gefühle für die frau hast, die er selbst noch möglicherweise liebt? oder ist da nichts und es war nur ein spiel? wobei ich das letze ausschließe, gefühle können sich nicht innerhalb von wenigen tagen ändern.. er hat damals angefangen russisch zu lernen und ich war mir nicht sicher ob es meinetwegen war, aber ich konnte es ihn nicht fragen weil ich wusste was er darauf antworten würde, schließlich sagte er damals dass er nicht in mcih verliebt wäre. aber jetzt sagte er mir er müsste es wieder mal üben, wovon cih ausgehe, dass er schon länger nicht mehr geübt hat, wo ich manchmal denke, was wenn es wegen mir war.. dann war er nicht verliebt, das ist liebe.. denn das ist dann eine der größten liebeserklärungen die es gibt. vielleicht steiger ich mich in etwas rein und vielleicht, ja vielleicht interpretiere ich da was rein, wo nichts ist.. aber das denke ich nicht. dieses gefühl hatte ich schon einmal, ich hatte das gefühl dass er schon damals in mich verliebt war und ich hab recht behalten. was wenn es diesmal wieder so ist? was wenn cih recht hab und er nur angst hat, wegen der freundschaft? oder wegen irgendwas anderem? wie find ich raus, was da ist? wie beweg ich ihn zu einem treffen? und soll ich es meinem ex sagen, dass cih mcih in einen freund von ihm verliebt hab? denn dann würd nur ich blöd da stehen und ich wüsste wie er darauf reagiert..

  5. Leserkommentar Tamara Ebbing 12.01.2015

    ok ich trenne mich danke

  6. Leserkommentar hicran 11.01.2015

    Das Problem ist das er so wechselhaft ist! Manchmal klebt er an mir trotzdem fühle ich nicht die Wärme! Er hat mich zur Abtreibung gezwungen und mich betrogen ! Sind schon 4 Jahre zusammen und er hat mir gestanden das wir wegen seiner Familie nie heiraten werden! Er ist total eifersuchtigt wenn ich mich schick mache manchmal als hätte er Angst mich zu verlieren . Wenn ich gehen muss bettelt er noch zu bleiben und bekocht mich und ist zärtlich! Ich weiß nicht mehr weiter:(

  7. Leserkommentar Sera 10.01.2015

    Hallo liebe Besucher dieser Seite, ein frohes, liebevolles Jahr euch!!! Ich habe so eine Geschichte. Ich habe im November einen sehr netten Kerl übers Internet kennengelernt. Er scheint wirklich neet zu sein, weil wir uns auch mal getroffen haben. Als wir kennengelernt haben, war ich nicht in D. und er war dort. Er schrieb mir jeden Tag so intensiv, dass ich dachte, er ist ja ein bisschen verrückt. Dann haben wir und mal zum Date getroffen und es hat sich nichts geändert, also wir haben uns super gut verstanden und haben wir es so abgemacht, dass wir im Kontakt bleiben und wenn er will, könnte mich sogar besuchen fahren. Nach meiner Abreise blieben wir noch 1 Monat oder so im Kontakt. Und er schrieb mir jeden Tag, am Vormittag, am Navhmitag, Abends usw.. Er teilte mir mit, was er gemacht hat, was er macht, was kocht, was vorhat, etc. Und dann plötzlich ist es ganz wenig geworden. 2 Tage gar nichts, dann schrieb ich, dann kam eine sehr kühle Antwort, dann schrieb ich, wieder eine kühle Anzwort, ein mal habe ich etwas gefragt, aber meine Frage blieb ungeantwortet. Nach 3 Tagen hab ich wieder geschrieben und nachgefragt, wie ich das verstehen soll? Und er hat sich entschuldigt. Er meinte, er wollte antworten, aber es ist untergegangen. Dann hat er wieder angefangen, intensiv Fragen zu stellen und Fragen was ich mache, was gibt es bei mir neues, etc.. Ich habe dann auch angefangen netter zu schreiben und seitdem schreiben wir ab und zu. Also nicht jeden Tag und gar nicht intensiv. Ich habe nun eine Frage: Wir soll ich sein Verhältnis verstehen? Ist es in Ordnung? Also ich werde bald wieder nach D., aber wir Leben in verschiedenen Städten. Soll ich mal nachfragen, wann wir uns wieder mal in D. treffen und natürlich wo? Was denkt ihr drüber? Ich habe das Gefühl, er gefällt mir, aber ich habe das ihm nicht so direkt gesagt. Sollte ich das eigentlich sagen? Wir soll ich mich in dieser Situation benehmen? Er gefällt mir richtig, aber ich habe keine Mut ihm das zu sagen. :( soll ich? Vielen Dank im Voraus und viele Grüße!

  8. Leserkommentar ARliciA 05.01.2015

    super text ! er hat mich echt zum nachdenken gebracht!:)

  9. Leserkommentar Nadine 01.01.2015

    Hey Justin:) das klingt, als hättest du dich da ziemlich in deinen Verlustängsten verfangen. Ich kann dir einen Tipp geben; auch wenn immer alle sagen, darüber reden ist wichtig, an deiner Stelle würde ich sie nicht ständig danach fragen warum sie sich anders verhält. Du stellst dich damit selbst als unsicheres und ängstliches Wesen hin und erweckst den Eindruck dass du von ihr abhängig bist (was scheinbat tatsächlich so ist, merken sollte sie das aber nicht). Für viele ist es vielleicht ein schlechter Ratschlag, aber sich ein wenig rar zu machen hat noch nie geschadet. Wie wäre es wenn du dich einfach 2 Tage mal nicht meldest?

  10. Leserkommentar Thomas 01.01.2015

    Ein wunderbarer Artikel, wie man ihn nur selten findet. Ein liebevolles Jahr 2015 der Autorin und den Kommentatoren.

  11. Leserkommentar Max 30.12.2014

    Hallo Justin! Es ist schon komisch wie deine Freundin sich verhält! Du solltest dich von deiner Eifersucht und dein misstrauen lösen, sonst gehst du nacher kaputt fals Morgen oder irgendwann das schlimmste eintreten sollte! Bring dich auf andere Gedanken und lenk dich ab! Man merkt das du Angst hast sie zu verlieren,was ich auch verstehen kann, aber vermisst du sie jetzt so doll weil du der Meinung bist das sie dich betrügen könnte?! Lieben heißt nicht besitzen!!! Denk an erster Linie an dich damit es dir gut geht. Halt dich einbisschen mit deiner Eifersucht zurück und lass sie das nicht spüren, du solltest morgen vielleicht auch mit anderen Mädchen tanzen und feiern. Damit sie auch merkt das sie verlieren könnte! Aber vorsichtig dabei und übertreib es nicht! Ich wünsch dir viel Glück und hoffe das für dich das Jahr so anfängt wie du dir das wünscht! Gruß Max

  12. Leserkommentar Justin 30.12.2014

    Ich hoffe,dass sich hier jemand etwas in meine Lage versetzen kann. Ich bin 20 Jahre und meine Freundin jetzt fast 21 und wir sind seit Ende 2012 zusammen. Wir hatten immer eine glückliche Beziehung mit ganz normalen Streitigkeiten,manchmal schlimmer und manchmal weniger schlimm. Meine Freundin ist seit ca 3 Monaten nicht mehr so wie ich sie kenne. Vor 2 Monaten hatten wir einen krassen Streit und ein paar Tage später war sie hier und hat sich vergessen bei Facebook auszuloggen und als ich an meinen Pc ging war ein Fenster offen mit einem anderen Kerl wo ich Dinge lesen musste die mir richtig Nahe gingen. Sie schrieb zu ihm Baby und Schatz mit Herzchen und Kuss-Smileys usw... Ich hab sie damit vor 2 Monaten konfrontiert und sie hat sich dafür bis heute 1000 mal entschuldigt und geschworen dass da nichts lief und sie sich 2 mal getroffen hätten um zu reden. Es hat lange gedauert aber ich glaube ihr das mitlerweile.Sie schreibt zwar noch mit ihm allerdings nicht so oft und wenn da nur gewöhnliche Sachen wie "Wie geht es dir" usw...(so wie ich das mitbekommen habe,bestätigen kann ich es nicht). Auf jeden Fall ist sie anders als damals,sie schreibt mir kaum noch,immer muss ich sie anschreiben,sagt mir keine Gute Nacht mehr oder es kommt kein Kuss mehr von ihrer Seite und ganz selten ein "Ich liebe dich". Ich hab sie schon ein paar mal darauf angesprochen und sie sagt,es würde nicht an mir liegen dass sie zurzeit so ist sondern an der Arbeit usw... Sie muss echt viel arbeiten aber deshalb muss man seinen Freund doch nicht vernachlässigen oder? In den letzten 3 Monaten hatten wir kaum Sex weil sie einfach nicht will... Und jetzt kommt das was mich am meisten verwirrt,sie kam in diesem Monat 2 mal total betrunken von einer Freundin zu mir und in dem betrunkenen Zustand ist sie total anhänglich. Sie hat mir in einer Nacht 100 mal gesagt,dass sie mich liebt und dass wir uns total vernachlässigt haben,der Sex war auch richtig gut,so wie wir es lange nicht mehr hatten und sie hat sich wirklich total an mich gekrallt als würde ich gleich für immer fort sein oder sowas in der Art(das ist diesen Monat 2 mal so passiert). Alle meine sexuellen Bedürfnisse wurden erfüllt und die Sorgen und Gedanken waren plötzlich wie weggeblasen. Am nächsten Tag konnte sie sich kaum noch dran erinnern und nach 2-3 Tagen war es wieder wie ich es kenne,sie schreibt kaum,macht lieber was mit Freunden,küsst mich kaum noch und ich weiß einfach nicht wieso und was das soll weil sie ja immer sagt,dass alles gut ist und ich nicht so eifersüchtig sein soll. Auch wenn ich sie frage,ob ich mal bei ihr schlafen kann kommt meistens eine Ausrede oder der Satz" Ich mag das nicht so wenn ich arbeiten bin und du dann alleine bei mir bist". Ich habe zurzeit keinen Job,habe im Sommer mein Fachabi gemacht und suche Halbtagsjob zurzeit bis ich einen Studienplatz habe. Damals hat es sie aufgeregt dass ich nie mal zu ihr kommen wollte auch wenn sie es generell bei mir lieber da wir in ihrem kleinen Zimmer und in ihrem Dorf nicht wirklich was machen können. Damals hat sie mich auch öfter gefragt ob ich mit ihr in einen Club möchte,aber in letzter Zeit ist sie nach der Arbeit fast nur noch bei Freunden oder will alleine mit ihrer Freundin feiern,ich trau mich auch nie wirklich zu fragen ob ich mitkommen kann. Wenn sie hier ist ist alles teilweise normal und wir reden und lachen auch,machen Späße,es fehlt halt nur die Anhänglichkeit,die bei ihr vorher immer da war,noch im Frühjahr war sie manchmal sogar 5 Tage am Stück hier und wollte kaum weg und jetzt nur noch 2 Tage(wenn überhaupt). Letztens haben wir die Sims an der Ps3 gespielt und sie hat eine Familie neu gegründet mit 3 Figuren,Sie,eine kleine Tochter und mich. Sie hat meinen Nachnamen sogar für ihren Sims benutzt(also so als wären wir verheiratet und sie hat mich gefragt wie wir denn unsere Tochter in dem Spiel nennen sollen) das hat mich irgendwie voll gefreut und mir Hoffnungen gegeben. Mitlerweile bin ich mir sicher,dass mit diesem Typen nichts lief und ich tue wirklich alles für sie was ich kann,gebe ihr mein letztes Stück von der Pizza wenn sie noch Hunger hat oder streichle sie,was sie wirklich liebt und sie sagt dass sie noch keinen Freund hatte der das so sanft und zärtlich konnte. Aber ich kann mir einfach nicht erklären warum sie dann so oft so abwesend ist und mir keine Gute Nacht mehr schreibt. Ich verlange das ja nicht jeden Abend aber es kommt halt fast gar nicht mehr von ihr.Sie hat mich auch oft markiert auf Facebook wenn wir einen Film zusammen geguckt haben und ich habe ihre ganzen Freunde seit 2-3 Monaten nicht gesehen wo ich immer den Gedanken habe,dass sie denen erzählt hat,dass es mit uns wohl nicht mehr so ist(ist nur mein Gefühl) Habe ihr zu Weihnachten ein Armband geschenkt mit unseren Namen drauf und dem Datum,wo wir zusammen gekommen sind und sie hat sich total gefreut und sich auch am nächsten Tag nochmal bedankt und geschrieben,dass ich so süß bin und so. Was kann ich machen,ich hab Angst ihr das so zu sagen wie ich es jetzt hier geschrieben habe.Ich liebe sie total und seitdem das passiert ist mit diesem Kerl,bin ich total eifersüchtig und habe sehr oft Abends ein ungutes Gefühl,habe oft Alpträume und kann nichts essen weil ich wirklich jede Sekunde an sie denken muss. Bevor das passiert ist hatte ich kein Problem sie mal für eine Woche nicht zu sehen aber zurzeit fällt es mir schwer wenn ich sie selbst 2 Tage nicht sehe und ich hab das Verlangen ihr ständig zu schreiben. Ich bin ein sehr negativ denkender Mensch und steigere mich total in etwas hinein und vielleicht ist ihr das alles nicht so bewusst auch wenn ich es ihr schon manchmal gesagt habe. Morgen ist ja Silvester und wir sind in eine Halle eingeladen mit mehreren Leuten wo auch richtig gefeiert mit Alkohol und so weiter und da werden auch alle ihre Freunde sein und ich bin mal gespannt ob sie abwesend ist oder was ihre Freunde sagen und ob sie mein Armband trägt. Ich hab irgendwie das Gefühl dass jemand kommt von den Freunden der sagt "Ich dachte ihr seid nicht mehr zusamen" oder irgendwie sowas in der Art aber wie ihr seht steigere ich mich wieder zu sehr hinein. Das Letzte was ich noch erwähnen wollte ist,dass sie eifersüchtig ist wenn ich mit anderen Mädchen schreibe,sie löscht sogar die Kontakte und schreibt die an warum sie mir Bilder von sich schicken würden usw... deshalb weiß ich nicht was Sache ist weil ein paar negative Sachen da sind die vorher nie da waren und auch welche die positiv sind wo ich einfach nicht weiß wo ich gerade dran bin. Sie hat auch zu mir gesagt dass ich ihr nicht peinlich bin gegenüber ihren Freunden. Aber was hat sie dann? Ich hoffe einer von Euch hat bis hierhin gelesen und kann mir Rat geben,weil ich diesen Menschen nicht verlieren will und wenn ich das tue,weiß ich,dass ich ziemlich abrutschen werde gefühlsmäßig,weil ich noch nie ein Mädchen so geliebt habe wie sie.

  13. Leserkommentar ... 29.12.2014

    Ich bin seit ein par Monate übelst in ein Mâdchen verknallt, sie schrieb mal: ich hab noch nie jmnd geliebt wie dich: es hatt mir gut getahn, wir schicken auch immer diesen Kuss smiley; ich weiss bloß nicht, sind wir jetzt zusamn oder nicht?

  14. Leserkommentar Dieter 27.12.2014

    Ich war 3 Jahre verliebt und habe geliebt bis zur Selbstaufgabe. Wir waren sehr aktiv im Leben .Meine Hoffnungen fingen an sich zu erfüllen. Dann kamen Misstrauen hoch, Unehrlichkeit, Geheimnisvolle SMS, Luegen , fragwürdigen Antworten. Habe viele Demütigungen ertragen. Dann ist sie ohne ein Wort der Erklärung gegangen. Sie hat per E Mail in 3 Sätzen erklärt das die Sache vorbei ist und sie mich nicht liebt. Am Telefon ist sie sehr verletzend. Habe sehr lange gebraucht 3 Monate um festzustellen das es keine Liebe war sondern Abhängigkeit. Mein totaler Zusammenbruch kam ein Tag vor Heilig Abend. Mir zu helfen hat sie am Telefon abgelehnt weil sie Plätzchen im Ofen hatte. Dafür hat sie mir ein FROHES Fest gewünscht. Wir sind schon Älter 59 und 55 Jahre alt. Ich versuche nun meine Gefühle und Ihre Verkommenheit ( mich auszunutzen ) zu verstehen. Ich habe mir professionelle Hilfe holen müssen dachte ich wäre verrückt. Wut, Angst, Trauer. Suizidgedanken aber auch Sehnsucht, waren nicht mehr kontrollierbar

  15. Leserkommentar Melli 25.12.2014

    Also, ich bin mit mein freund jetzt seit 3 Jahren zusammen & ich muss sagen wir hatten es immer lustig & haben auch über alles vieles geredet! Aber seit gut 3 monaten hatte er mir gesagt er würde dieses gefühl nicht mehr so empfinden wie damals & es daran liegen sollte dass ich mich verändert habe, ich hatte am anfang nie solche ausraster aber nach 1/2 jahren beziehung ca. Habe ich oft aushänger wegen kleinigkeiten, z.B wär schnell laut, wär total unsynpatisch auch mit wörtern! Weiß aber oft garnicht warum! Ich entschuldige mich danach dann meistens gleich auch wieder & heul dann auch aber ich glaub er kann dies schon nicht mehr hören & sehen! & er sagte grad gestern zu mir ich sollte mal ein paar tage zuhause schlafen, denn er will die gefühle wieder an mir finden! & die anziehung an uns 2, doch ich weiß jetzt schon dass die tage sehr schlimm ohne ihn seien werden! Ich leide sehr darunter & wein auch fast jeden tag weil ich einfach will dass es wieder so wird wie früher! Wir waren wie topf & deckel! Vieleicht hat jemand ein tipp was ich tun kann dass wieder besser wird, denn ich will ihn nicht verlieren!

  16. Leserkommentar Alfred 25.12.2014

    Hallo ina! Ob sie sich wirklich von ihr Mann getrennt hat weiß ich nicht wirklich! Als wir die Affäre hatten war ich Single und Kinder hab ich auch nicht, aber siehat zwei. Was für mich absolut kein Problem ist! Die Kinder waren auch öfter bei mir und haben auch bei mir übernachtet. Die Kinder sind drei Jahre ( Zwillinge) sie haben unsere Köpfe immer aneinander gedrückt und küssi gesagt und wenn sie los mussten wollten die das ich mitkomme. Meine Traumfrau hat mir das Lied "morgen" von Herbert Grönemeyer geschickt, worauf ich geantwortet hab, das ich meiner Liebe fest bleibe! Und ich weiß auch wenn es eine Zukunft gibt, das ihr Mann eine große Rolle in ihr Leben spielt weil er der Vater ihrer Kinder ist und das ist auch gut so!

  17. Leserkommentar Anna 10.12.2014

    Hallo Ina, halle Alfred: bei mir war es so ähnlich wie bei Euch. Ich bin seit 29 Jahren verheiratet und habe nach 30 Jahren meine Jugendliebe wiedergefunden bzw. er hat mich im Internet gesucht und auch gefunden. Ich Wollte anfänglich nur eine Freundschaft. leider ist daraus eine heftige Affäre geworden, was ich nach heutigen Stand lieber hätte nicht machen sollen. Zwei Jahre hatten wir eine innige Beziehung, ich befand mich zu diesem Zeitpunkt in einer Auszeit von meiner Ehe. Meine Jugendliebe hat mir den Himmel auf Erden versprochen, hat sich von seiner Frau getrennt und wollte mit wir den Rest des Lebens verbringen. Plötzlich fing er an, mich unter Druck zu setzen, ich solle meine noch Ehe beenden, hat geklammert, ich konnte nicht mehr alleine aus dem Haus gehen, hat mich auf Arbeit gebracht und mich auch wieder abgeholt; er war überall präsent. Ich fühlte mich eingeengt, habe kaum noch Luft zum Atmen gehabt. Als er dann noch anfing, meinen erwachsenen Kindern und meinem Mann SMS zu schreiben und mir zu drohen, habe ich die Affäre beendet. Es kamen dann von seiner Seite noch ganz gemeine E-Mails und zwei Wochen später hatte er schon wieder eine neue Partnerin. So viele zu "die Sterne vom Himmel holen und den Rest des Lebens mit mir verbringen". Das alles ist vor ca. einem Jahr passiert und es tut immer noch sehr weh. Heute bin ich aber froh, dass ich diese Beziehung beendet habe. Was hat mal Mario Adorf gesagt: Beim ers­ten Sei­ten­sprung fängt eine Bezie­hung erst an. @Ina: Der Schmerz wird vergehen, es dauert seine Zeit und wenn jemand gehen will, dann sollte man ihn gehen lassen. Man kann eben nichts erzwingen. Liebe Grüße

  18. Leserkommentar sabine krüssel 06.12.2014

    liebt mein Partner mich wenn er mir zeigen tut von seinen gefühlen aber nicht aussprechen kann lg.sabine

  19. Leserkommentar Ina 04.12.2014

    Lieber Alfred, deine Geschichte kommt mir bekannt vor. Eine Freundin von mir hat das selbe getan wie Deine Liebe des Lebens. Nun hab ich mal paar Fragen an Dich: Bist Du Dir sicher, dass sie ihren Mann verlassen hat? Warst du, als Du mit ihr diese Affäre hattest in einer Beziehung und hast sie für deine Affäre aufgegeben? Hast Du Kinder? Ich frage deswegen da meine Freundin auch gleichzeitig den langjährigen Freund und ihre Affäre verlassen hat. Die Affäre war ebenfalls ihre große Liebe und es hat alles gepasst (eigentlich). Nun bei ihr lag es da ran, dass er ein Kind hat und sie damit nicht klar kam...sie hatte aber bald darauf einen neuen Mann am Start, mit dem sie jetzt bald zusammenzieht... Ich könnte mir bei Dir vorstellen, dass Du sie irgendwie bei Euren Zukunftsplänen (vllt sogar unbewusst) doch unter Druck gesetzt hast, dass sie sich eingeengt gefühlt hat. Am besten wäre da ein klärendes Gespräch... und wenn sie dich nicht wiedersehen will, dann musst du das leider akzeptieren... Bei mir war es so, dass ich bereit war meinen Mann für meine Affäre zu verlassen (nach langem schmerzhaftem Hin un Her). Meine Affäre hat mich ständig unter Druck gesetzt damit, hat mir seine RIESIGE LIEBE geschworen Tag für Tag... (ich muss schmunzeln) weil als ich mich dann für ihn zu 100 Prozent entschieden hatte und ihm gesagt hatte, dass ich ihm folgen würde, wohin auch immer (er geht bald weit weg) da hatte er sich plötzlich umentschieden und wollte das nicht mehr... Er sagte, er hätte solche Zweifel, an mir und meinen Taten, dass ich mich die letzten Wochen extrem von ihm zurückgezogen hätte und und und. Nun gut das mag sein, aber er beteuert mir immer noch seine Liebe. Ich glaube auch daran. Nun frage ich mich aber auch, kann das Liebe sein, wenn man schon zu Beginn der Affäre weiß, dass man weg geht, aber, dann wenn man merkt sich zu verlieben und der andere auch dennoch schweigt und dem Anderen nichts davon sagt, das laufen lässt und GNADENLOS zusieht, wie sich der Andere immer mehr und mehr in einen verliebt...wenn man zusieht wie der Andere leidet, wie er fast am Boden ist, ja wie derjenige, den man doch sooo sehr liebt alles für einen zerstört und kaputt macht...und dann erteilt man ihm die gnadenlose Abfuhr, wo ich doch fest damit gerechnet hatte, Luftsprünge von ihm zu sehen... Ich habe nun keinen Plan, da meine Ehe zerrüttet ist. Ich von meiner Seite aus (und ich kann nur von meinen Gefühlen sprechen) weiß nur, dass die Gefühle für meine Affäre echt sind, dass ich ihn so sehr liebe, dass es extremst schmerzt. Aber was soll ich machen? Ich kann nichts erzwingen, muss akzeptieren, dass es so ist, muss ihn gehen lassen und loslassen...aber das tut so weh.

  20. Leserkommentar Lena 01.12.2014

    Liebe Marina, es gibt ein altes Sprichwort. Passt es im Bett oder im Geldbeutel nicht, scheitert jede Beziehung. Und das ist so. Du hast Bedürfnisse nach Zärtlichkeit und Sex. Wenn er das nicht hat, dann passt was nicht. Mit "abgewöhnt" redet man sich selbst was ein, um Probleme die man damit hat nicht zu lösen. Das Problem ist, mit Forderungen blocken solche Männer noch mehr. Sag ihm, wie es auf dich wirkt, wie du dich fühlst und auch, dass du dir dieses Bedürfnis nicht abgewöhnen kannst. Trenne dich, wenn von ihm kein Wille kommt, das Thema zu lösen. Und fühle dich nicht verpflichtet mit ihm zusammen zu bleiben, wenn er dir weis machen will, er ist halt so. Nein. Kein Mensch ist einfach so. Ich hoffe du hast Erfolg.

  21. Seite:
    « <   > »
ratgeber kränkungen

© 2010-2015 Dr. Doris Wolf - Woran erkenne ich, dass mein Partner mich liebt?
Haftung/Copyright/Impressum/Datenschutz - Kränkungen - Respekt - Rituale - Routine - Missachtung - Erwartungen - Abwertung - Absprachen - Ablehnung