Grundlagen einer erfüllten Beziehung

Zutaten und Grundlagen einer guten Beziehung

Geheimnis glücklicher Partnerschaft

Phasen einer Beziehung Partnerschaft

Liebesbeweise

Partnerschaft beleben

Dem Partner verzeihen

Den Partner annehmen

Beziehungsprobleme Eheprobleme

Beziehungsprobleme vermeiden

Anzeichen für eine Beziehungskrise

Beziehungsprobleme - wodurch sie entstehen

Emotionale Erpressung

Beziehungsprobleme durch Kinder

Beziehungsprobleme durch Eifersucht

Beziehungsprobleme durch überzogene Erwartungen

Freund hat Bindungsangst

Streiten Partnerschaft

Mobbing in der Partnerschaft

Schweigen in der Partnerschaft

Partner lässt sich gehen

Eheprobleme Ursachen

facebook teilen

Liebe, Sexualität Sexprobleme

Liebe - was ist das?

Woran erkenne ich, dass mein Partner mich liebt?

Liebeskummer

Sexualität Partnerschaft

Liebessucht Beziehungssucht

Wechseljahre Partnerschaft

Single Partnersuche

Single

Partnersuche

Tipps für Singles auf Partnersuche

Die Suche nach einem Partner beginnt bei uns

Partnersuche nach Trennung

Probleme, Partner zu finden

Der richtige Partner - wie erkennen?

Test für Singles

Partnerschaftstests

Seitensprung Fremdgehen

Anzeichen Seitensprung

Seitensprung

Nach dem Fremdgehen wieder vertrauen

Fremdgehen verzeihen

Hilfe bei Trennung und Scheidung

Gehen oder bleiben?

Paartherapie

Trennung auf Zeit

Neuanfang mit Ex

Gründe, die gegen eine Trennung sprechen

Die 8 größten Fehler, wenn Sie verlassen wurden

Trennungsschmerzen was lindert, verstärkt sie?

Bereit für eine neue Beziehung? Test

Angst, sich zu trennen

Wie eine Beziehung beenden?

Ratgeber Scheidung

Trennung/Scheidung emotional bewältigen

Ratgeber Selbstvertrauen

ratgeber gefühle verstehen

Woran erkenne ich, ob mein Partner mich liebt?

frau rupft blütenblätter ab: er liebt mich, er liebt mich nicht ...

Er liebt mich, er liebt mich nicht. Sicher kennen Sie dieses Spiel aus Jugendtagen. So einfach ist es aber nicht, festzustellen, ob einen der Partner liebt. Bild © LUCKAS - Fotolia.com

Autorin: Dr. Doris Wolf, Diplom Psychologin

Leben Sie schon lange mit Ihrem Partner zusammen? Tut sich Ihr Partner schwer, den Satz Ich liebe dich über seine Lippen zu bringen?

Dann fragen Sie sich vielleicht manchmal, wie es um seine Liebe zu Ihnen steht. Zu gern wollten Sie einmal in seinen oder ihren Kopf hineinschauen, was er über Sie denkt und welche Gefühle er mit Ihnen verbindet.

Auch wenn wir es uns noch so sehr wünschen, es gibt kein Messinstrument, welches uns Sicherheit darüber geben könnte, ob unser Partner uns liebt oder nicht.

Lassen Sie uns deshalb einmal anschauen, wie es sich mit Liebesgefühlen in Bezug auf den Partner verhält und welche Arten von Liebesbeweisen es gibt.

Liebesgefühle – wie sie entstehen und wie sie sich äußern

Liebesgefühle sind eine Eigenproduktion.

Kein anderer kann unsere Liebe erzwingen. Je mehr Druck er auf uns ausübt, umso schwächer wird gewöhnlich die Liebe.

Wir selbst verursachen mehr oder weniger bewusst unsere Liebesgefühle, indem wir unseren Partner positiv bewerten und ihn mit positiven Erfahrungen in Verbindung bringen. Wir lenken unseren Blick auf die Dinge an ihm, die uns gefallen und uns gut tun.

Verliebtheit und Liebesgefühle äußern sich unterschiedlich.

Mit Verliebtheit verknüpfen wir quasi die „laute Liebe“. Wir fühlen uns auf Wolke 7 und lieben unseren Partner „mit Haut und Haar“.

Wie er uns anschaut, berührt, riecht, schmeckt, verbinden wir mit positiven, überschwänglichen Gefühlen. Unbedingt wollen wir in der Nähe unseres Partners sein und ihn „ganz für uns haben“.

Diese Verliebtheitsgefühle verwandeln sich gewöhnlich im Laufe der Zeit in eine „stille Liebe“, die mit Gefühlen von Vertrauen und Geborgenheit einhergeht.

Liebesgefühle – wir sind unsere besten Zeugen.

Gefühle kann nur jeder Mensch für sich selbst empfinden. Nur wir wissen, wie wir uns in Verbindung mit unserem Partner fühlen, wann wir ihn lieben und wann wir ihn ablehnen oder gar hassen.

Liebesgefühle sind empfindlich.

Wie wir alle höchstwahrscheinlich selbst schon erlebt haben, können Liebesgefühle über die Zeit hinweg erheblich schwanken. Unser Partner braucht nur irgendetwas zu tun, was uns missfällt, und schon werden uns Liebesgefühle durch Ärgergefühle ersetzt.

Liebesgefühle sind vergänglich.

Haben wir uns einmal für einen Partner entschieden, weil wir ihn lieben, dann ist dies keine Garantie dafür, dass die Liebe bleibt.

Wir verändern uns, unser Partner verändert sich und die Liebe kann nur bleiben, wenn wir und unser Partner weiterhin die wichtigsten Bedürfnisse voneinander erfüllt bekommen.

Liebesgefühle äußern sich ganz unterschiedlich.

Zwischen den Liebesgefühlen und unserem Verhalten besteht nicht unbedingt eine direkte Beziehung. Manche Menschen lieben einen anderen Menschen, können dies aber nicht durch Worte zum Ausdruck bringen.

Stattdessen spiegelt sich Ihre Liebe in Ihrem Verhalten wider. Andere Menschen bringen ihre Liebe durch Worte, Gedichte, Liebesbriefe, kleine Kärtchen, SMS, usw. zum Ausdruck.

Der Satz „Ich liebe dich“ sagt nichts über die wirkliche Liebe aus.

Der ehrlich gemeinter Satz „ich liebe dich“ von einem Menschen ausgesprochen, dessen Liebe wir uns wünschen, kann für uns den Himmel auf Erden bedeuten.

Auch in einer langjährigen Partnerschaft sehnen wir uns vielleicht danach, den Satz ab und zu aus dem Mund unseres Partners zu hören.

Manche Menschen setzen den Satz jedoch auch ein, um andere zu manipulieren. Sie versuchen nur, mit unseren Gefühlen zu spielen, und uns dazu zubringen, ihre Wünsche zu erfüllen. Wird der Satz zu oft eingesetzt, verliert er möglicherweise auch an Bedeutung.

Liebesgefühle zu empfinden hat mit der eigenen Geschichte zu tun.

In der Bibel heißt es: Liebe deinen Nächsten wie dich selbst. Um bedingungslose Liebe für andere Menschen empfinden zu können, müssen wir uns selbst lieben können.

Lehnen wir uns ab und halten uns für nicht liebenswert, dann haben wir z.B. große Erwartungen an andere. Wir erwarten, dass sie uns Liebe geben, sich nach unseren Vorstellungen verhalten und unsere innere Leere füllen.

Werden unsere Wünsche von ihnen nicht erfüllt, können wir keine Liebe empfinden. Schenkt uns ein anderer seine Liebe, können wir sie vielleicht nicht annehmen, weil wir glauben, sie nicht verdient zu haben.

Woran können wir erkennen, dass unser Partner uns wirklich liebt?

Auf die Frage „Woran können wir erkennen, dass unser Partner uns wirklich liebt?“, gibt es keine hundert Prozent sichere Antwort.

Es hilft uns nicht einmal die Gegenfrage zu stellen, woran wir an uns selbst erkennen, dass wir unseren Partner lieben, denn unsere Hinweise auf Liebe müssen nicht dieselben wie die unseres Partners sein.

Als kleine Kinder haben wir vielleicht die Gänseblümchen-Methode eingesetzt, um herauszufinden, ob ein Junge uns mag.

Nacheinander haben wir die Blütenblättchen herausgezupft und abwechselnd „ er liebt mich“ und „er liebt mich nicht“, gezählt. Nun, wir wissen selbst, dass wir dadurch nicht die Wahrheit erfahren haben.

Der beste Weg, etwas über die Liebe unseres Partners zu erfahren, ist, nach seinem Verhalten zu schauen und sich zu fragen: Zeigt mein Partner ein Verhalten, das langfristig in meinem besten Interesse ist?

Verhält er sich so, dass es langfristig unsere Partnerschaft stärkt? Welche Verhaltensweisen sind das?

Damit ist natürlich nicht gemeint, dass er sich nur nach unseren Wünschen verhält und sich selbst aufgibt. Langfristig würde ein solches Verhalten nämlich möglicherweise dazu führen, dass er sich von uns trennt.

Am besten, Sie beantworten diese Fragen jetzt gleich einmal und notieren sich Ihre Antworten. Beispielsweise könnte auf der Liste stehen: er hört mir zu, lässt mir Freiraum für mein Hobby, unterstützt meinen Kontakt zu meinen Freunden, ist für mich da, wenn ich ein Problem habe, ...

Beachten Sie, dass ich das Wörtchen „langfristig“ in die Fragen eingebaut habe. Nicht ohne Grund, denn es ist ganz normal, dass unser Partner ab und zumal Dinge sagt oder tut, die uns nicht gut tun.

Indem Sie sich das vor Augen führen, was Ihr Partner zu Ihrer Unterstützung tut, schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe:

Leserkommentare
Ihr Name*
Ihr Kommentar*
Sicherheitsfrage Spamvermeidung*
 

Es gibt 125 Leserkommentare

  1. Leserkommentar Oliver 30.07.2015

    Hallo Manuela, kommt auf die Lüge an. Es kann ein großer Liebesbeweis sein. Vielleicht hat er aus Verzweiflung gehandelt. An Deiner Stelle, würde ich das Thema ansprechen. Männer lösen gern Probleme. Sie müssen sie aber kennen.

  2. Leserkommentar Stefan (50) 20.07.2015

    Hallo Kräuterfee, was heißt für dich "Leider fehlt mir dazu der richtige Mann an meiner Seite."? Was "erwartest" DU? LG, Stefan

  3. Leserkommentar Manuela 20.07.2015

    Ich weiß ganz ehrlich nicht ob mein Mann mich noch liebt oder ob er mich je geliebt hat. Eine große Lüge hat mein Vertrauen sehr gebrochen. Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll, ob ich ihm aus dem Weg gehe oder so tun soll als wäre nichts gewesen.

  4. Leserkommentar Kräuterfee 18.07.2015

    Wow, Stefan, das gefällt mir, was du schreibst. würde dich gern kennen lernen. Bin seit ich Kind war nie materiell orientiert, heißt bin jetzt sogar auf dem Weg zum Selbstversorger. Leider fehlt mir dazu der richtige Mann an meiner Seite.

  5. Leserkommentar Cornelia M. 16.07.2015

    Eigentlich ist es ganz einfach: Die Liebe gibt! Sie ist grosszügig, aufrichtig, ehrlich, Vertrautheit, sie lässt frei, sie ist kein Gefühl--sie ist Wissen, sanft... Die wahre Liebe verurteilt nicht, sie nimmt den Menschen wie er ist. Die wahre Liebe ist die bewusste und gefühlte Entscheidung, sich gegenseitig zu unterstützen, Liebe zu schenken und zu empfangen. Liebe ist, wenn man in der Beziehung miteinander am grossen Lebensbild malt, jedem den Freiraum lässt, den er braucht.

  6. Leserkommentar Conny 10.07.2015

    Was ich hier noch vermisse, ist der Umgang mit der Vergangenheit? Wie geht man damit um? Was wenn einer der Partner seine Vergangenheit nicht abschliesst und meint seine Vergangenheit muss weiter mit ihm mit?

  7. Leserkommentar Heike 40 03.07.2015

    Stefan, sehr schön geschrieben, denn genau so ist es. Deine emotionale Welt verstehe ich sehr gut. Verliere den Mut und die Zuversicht nicht! Ehrlichkeit und aufrichichtigkeit sind die Grundbedürfnisse einer bedingungslosen liebe. Es wird die Zeit kommen und sie wird dir dann begegnen wenn du es am wenigsten vermutest. Dem glück hinterher zu laufen macht das leben schwer.

  8. Leserkommentar Familie Wolfschraut 29.06.2015

    sehr sehr interessant

  9. Leserkommentar Ben 28.06.2015

    Habe mein Leben für eine Frau aufgegeben, hatte große Ziele vor mich, viele Zukunftspläne. Doch ich habe mich für die Falsche gehen lassen, nun bin ich auf den besten weg alles zu verlieren. Dachte sie wäre die wahre Liebe, doch sie stand nie zu unserer Beziehung. Ich war derjenige der es ernst meinte, für sie war ich nur ein geheimer Lover obwohl sie mir immer gesagt hatte dass sie mich liebte. Aber geheim wollte sie es trotzdem halten.

  10. Leserkommentar Betty 27.06.2015

    Liebe Brigitte Raas ..bitte bleib bei deinem Mann. Die finanz. Sicherheit ist enorm wichtig. Gönn dir einen Lover der dir Sex..etwas Zärtlichkeit gibt aber lass das Herz aussen vor. Ich hab den Fehler gemacht Finde mein Zuhause nicht mehr Habe Freunde verloren, sehe kein weiterkommen. Möchte mein Leben beenden. Mein Mann war mein Leben 31 Jahre lang! !

  11. Leserkommentar Betty kwiatkowski 27.06.2015

    Leider habe ich all das zu spät erkannt. Ich bin ausgezogen. Habe meine Liebe zu meinem Mann mit Fuessen getreten Nun hat er eine andere Frau..ich bin alleine..komme nicht mehr zurecht Verliere bald meinen Arbeitsplatz. Will mich umbringen. ...

  12. Leserkommentar Katharina 11.06.2015

    Liebe Elenah, dieses Gefühl kenne ich auch, wenn man frisch verliebt ist, dass man immer wieder die Bestätigung hören will, dass man geliebt wird und man gewöhnt sich schnell an die tollen Komplimente.Und wenn sie dann nicht mehr regelmäßig kommen, dann zweifelt man. Das lässt auf ein geringes Selbstwertgefühl schließen. Aber man kann daran arbeiten, in dem man sich selbst vor Augen seine guten Eigenschaften hält.Denn sonst gerät die Beziehung in einer Schieflage und du wirst immer einfodern und weniger zurückbekommen. Ganz wichtig ist es sich um sich selbst zu kümmern, sein Leben zu führen, denn dann sieht der Mann, oh, da ist eine starke Frau, die nicht so abhängig von mir ist. Das zieht ihn wieder an und du bleibst für ihn interessant. Ich habe ledier oft den Fehler gemacht, mich voll in die Beziehung reingehangen zu haben und dann hat der Mann meine emotionale Abhängigkeit gespürt und sie nur ausgenutzt bzw. am Ende sogar verspottet. Der Artikel sagt es eigentlich ja gut, dass man auf das Verhalten des Partners achten sollte. Z.B. dir geht es schlecht und er will dich aufmuntern sowas in der Art.Wenn Männer verliebt sind, können sie so einige Bäume versetzten ;-) Aber niemals einfordern, denn der Partner macht das ja freiwillig;-)

  13. Leserkommentar Stefan (50) 25.05.2015

    Hallo Chris, ich bin - zumindest biologisch - ein Mann. Aber für mich ist (und war) Sex KEIN Grundbedürfnis, es sei denn, du verstehst unter Sex auch Zärtlichkeit. Das wichtigste für mich ist Ehrlichkeit, Treue, Vertrauen, Verlässlichkeit, Empathie und gegenseitiger Respekt. Wenn diese Eigenschaften in einer Partnerschaft vorhanden sind, "ergibt" sich - bei beiden Partnern - auch der Wunsch (das Verlangen) nach körperlicher Nähe, nach Sex. PS: bin seit 13 Jahren geschieden, habe mehrere Versuche hinter mir, eine neue Partnerschaft aufzubauen. Alle scheiterten (leider) an dem ausschließlich an materiellem Besitzstreben orientierten Begehren der Damen. Die von der Damenwelt stets proklamierte Wichtigkeit innerer Werte ist meiner Erfahrung nach der Leim, an dem Männer kleben bleiben sollen. Im Übrigen: Ausschließlich an Sex und Äußerlichkeiten orientierte Menschen meines Geschlechts kann ich nicht als Männer bezeichnen!

  14. Leserkommentar Chris 25.05.2015

    Hi Brigitte Sex ist anders als für Frauen für Männer ein Grundbedürfnis. Da er sich den bei DIR nicht holt, denke ich geht er dir fremd. Ohne dich gross zu kennen denke ich eine fürsorgliche Frau wie du hat was besseres verdient. Ausserdem ist es eventuell dein Unterbewusstsein, das dir einen Streich spielt. (Erinnerungen an alte, glückliche Zeiten bleiben auch nur Erinnerungen). Such dir lieber einen Mann, der dir gut tut, anstatt um einen zu kämpfen, der es nicht mal verdient hätte.

  15. Leserkommentar Brigitte Raaß 22.05.2015

    Hallo ihr lieben Ja auch ich stehe nach 30 Jahren Beziehung vor einer Weggabelung. Gehen oder bleiben. Seit drei Jahren kann ich fast keine Nacht schlafen tausend Gedanken. Ich habe meinen Mann mit 15 jahren kennen ggelernt und seither ich bin 49 immer zusammen. Seit drei Jahren haben wir getrennte Schlafzimmer und auf seinen Wunsch hin auch keinen Sex keine Zärtlichkeiten. mir fehlt so unendlich viel. Und wenn ich es anspreche meint mein Mann was fehlt dir du hast ja alles nur er bezieht es auf das materielle. Wir haben ein grosses Haus zwei erwachsene Kinder und arbeiten beide Vollzeit. Ich habe 15 Jahre seinen schwer kranken Vater bei uns im Haus gepflegt und das denke ich hat unsere Ehe kaputt gemacht. Verlernt miteinander zu reden. Da keine Zeit dafür war. Ich würde gerne gehen doch Herz und Kopf sagen etwas anderes. Es wäre schön Eure Meinung vielleicht Ratschläge zu lesen. Ich weiß entscheiden muss ich selbst aber eine Meinung von Ausenstehenden ist ein wenig Entscheidungshilfe.

  16. Leserkommentar Mageret 15.05.2015

    Hallo ihr Lieben ,ich habe auch Schwierigkeiten mich so wirklich fallen zu lassen in einer Beziehung !!! Es hat bei mir auch was mit der Kindheit was zu tun!! Wir schauen uns halt doch eine ganze menge von unseren Eltern ab. Ich kann mich einfach nicht auf einen Mann einlassen der Mich auf Händen trägt ,das löst in mir Unsicherheit aus und Angst !! Ich finde man sieht es in seinen Augen wenn jemand es ernst meint !! Und dann gibt es da die anderen Männer , die sieht man !! Und es wird gedacht ,Sieh ihn einfach nicht mehr ,er ist nicht für dich und tut dir nicht gut !! Aber da wird stehen geblieben und probiert ,und warum !!! da mit ich mir am Ende von der Story sagen kann ,ich hab es doch gewusst !! Und dieser Gedanke ist so bescheuert , da die schöne Zeit auf Erden umsonst vergoldet wird !!! Ich möchte da raus aus diesem Muster !!! Aber wie ??? Ganz einfach einlassen ,auch wenn es Angst macht mal andere Wege zu gehen !!! Denn Angst ist ein schlechter Ratgeber !!!

  17. Leserkommentar Mageret 15.05.2015

    Hallo ihr Lieben ,ich habe auch Schwierigkeiten mich so wirklich fallen zu lassen in einer Beziehung !!! Es hat bei mir auch was mit der Kindheit was zu tun!! Wir schauen uns halt doch eine ganze menge von unseren Eltern ab. Ich kann mich einfach nicht auf einen Mann einlassen der Mich auf Händen trägt ,das löst in mir Unsicherheit aus und Angst !! Ich finde man sieht es in seinen Augen wenn jemand es ernst meint !! Und dann gibt es da die anderen Männer , die sieht man !! Und es wird gedacht ,Sieh ihn einfach nicht mehr ,er ist nicht für dich und tut dir nicht gut !! Aber da wird stehen geblieben und probiert ,und warum !!! da mit ich mir am Ende von der Story sagen kann ,ich hab es doch gewusst !! Und dieser Gedanke ist so bescheuert , da die schöne Zeit auf Erden umsonst vergoldet wird !!! Ich möchte da raus aus diesem Muster !!! Aber wie ??? Ganz einfach einlassen ,auch wenn es Angst macht mal andere Wege zu gehen !!! Denn Angst ist ein schlechter Ratgeber !!!

  18. Leserkommentar Anni 13.05.2015

    Liebe fa, irgendwie kann ich dein Verhalten nachvollziehen aber ich habe mir irgendwann die Frage gestellt, warum man als Frau so etwas mitmacht. Und ich denke das, dass eigentliche Problem bei uns liegt. Wir lassen uns beleidigen, schlagen und uns behandeln, als wären wir das letzte. Das bedeutet wir lieben und respektieren uns selber nicht und genau da liegt der Grund für dieses Verhalten. Also an alle Frauen die das hier lesen, fangt an in euch das Gute zusehen und es zu schätzen! Klar gibt es keinen perfekten Menschen. Das bin ich selber nicht und genau deswegen mag ich auch meine "negativen" Eigenschaften. Man kann sie eigentlich nicht nur negativ sehen, daher die Anführungszeichen. Denn z. B. Eifersucht kann auch positiv sein. Sie hilft uns Wachsam zu sein und man merkt wieviel der Partner uns Wert ist. Natürlich alles im gesunden Maße. Ach und geschlagen zu werden ist das letzte. Dieser Mann muss sofort gehen. Das ist die deutlichste Antwort darauf ob er/sie mich respektiert. Wenn ich dann auch zurück schlage, zeigt das, dass die Zeit gekommen ist, ich kämpfe dagegen an und will das nicht mehr. Das war der Anfang für meinen Sinneswandel. Wir sind alle liebenswert und Probleme müssen nun mal verbal, mit Verständnis und in einem respektvollen Ton geklärt werden. Funktioniert dies nicht, dann rate ich los zu lassen. Setzt euch reelle Forderungen für die nächste Beziehung, an den potentiellen Partner und an euch! Nur wer sich liebt, kann Liebe geben. Vielleicht klingt das alles wie von irgendwo abgeschrieben aber das sind meine Worte und meine Erfahrungen.

  19. Leserkommentar Juliane 06.05.2015

    Ich war 13 Jahre in eine Beziegung. Leztes Jahre habe ich diese Bezieung beendet. Ich habe das Gefühl, dass er mich nicht Liebt und nur aus bequemlichkeit bei mir war. Leider haben wir über dieses Thema nicht gesprochen. Wir haben uns letzte Woche nach einem Jahre wieder gesehen. Wir haben beide noch Gefühle voreinande.Er meinte wir hätten über alles reden können.Er raumt auch fehler bei Ihm ein. Ich habe auch bestimmt sehr viel Fehler gemacht.Er wurde probieren an seine Fehler zu arbeiten. Er hat auch vorgeschlagen immer unsere Problem Auszusprechen. Ich habe Angst. Was meint Ihr...

  20. Leserkommentar Elenah 27.04.2015

    hallo, also ich bin hier um was zu fragen.nach eurer meinung. bitte helft mir ! ich bin verheiratet und habe zwei erwachsene kinder. wir führen einen betrieb den einer von uns einzelnd nicht führen kann. wir sind ein super team in sachen arbeit, aber durch das verhalten meines mannes mir gegenüber ist es nicht mehr wie es war. vor zwei jahren lernte ich einen anderen mann kennen den ich so vom sehen und smalltalk her kannte. er selber ist auch verheiratet aber auch nicht mehr glücklich da sie sehr eifersüchtig ist auf alles und ihn einängt...wie er sagt. das gleiche problem ...sie führen einen betrieb zusammen und er ist abhängig von ihr...betrieblich geshen. wir versuchen uns einmal in der woche zu sehen, was sehr sehr schön ist wenn es klappt und nach anfänglichen unterhalten und anfassen haben wir den schönsten sex miteinander den wir sonst nie hatten in unseren ehen. er ruft mir jeden tag an und schickt mir ein oder zwei sms am tag. da ich mich bei ihm nicht melde da es zu gefährlich wäre. am anfang hat er mir viele komplmente gemacht aber nun nicht mehr so oft. wir fühlen uns sehr vertraut und ich freue mich immer sehr wenn ich ihn sehe oder mich anruft. er ist eher einer der ruhig ist, halt der typ mann. kann ich denn immer noch davon ausgehen dass er mich liebt auch wenn er ruhiger geworden ist ? wenn ich ihn frage ob er mich lieb hat, sagt er ja klar. oder dass weisst du doch. wir haben ein deal, deass wir bei 3,5 millionen lotto gewinn zusammen abhauen. wir spielen beide heimlich. woran kann ich seine liebe erkennen. bitte schreibt mir ! denn ich kann mit sonst keinem darüber reden ! einen lieben gruss elenah

  21. Seite:
ratgeber kränkungen

© 2010-2015 Dr. Doris Wolf - Woran erkenne ich, dass mein Partner mich liebt?
Haftung/Copyright/Impressum/Datenschutz - Kränkungen - Respekt - Rituale - Routine - Missachtung - Erwartungen - Abwertung - Absprachen - Ablehnung