kalender

Mauern in der Partnerschaft

Autorin: Dr. Doris Wolf, Psychotherapeutin

Unter Mauern in der Kommunikation verstehen wir, dass wir unserem Partner gegenüber dichtmachen und abblocken. 

Besonders Männer greifen zu dieser Strategie. Wir lassen quasi nichts (mehr) heraus und nichts (mehr) hinein.

Auf Fragen unseres Partners und Kommentare reagieren wir nicht, hüllen uns in Schweigen. Unser Gesicht ist versteinert, wir wenden uns ab oder vermeiden den Kontakt zu ihm.

Der Psychologe J. Gottman zählt Mauern zu den 4 apokalyptischen Reitern, die eine Beziehung zerstören können.

Mauern ist eine Art Selbstschutz, um Kritik, Vorwürfen und Kränkung zu entgehen.

Ein kurzzeitiger Rückzug und Abbruch der Kommunikation kann entlastend sein. Wutausbrüche und wüste Beschimpfungen können so verhindert werden.

Langfristig ist Mauern Gift für die Partnerschaft. Mauern lässt unseren Partner hilflos zurück. Manchmal weiß er nicht einmal, weshalb wir mauern.

Wenn wir uns kurzzeitig zurückziehen möchten und mit uns allein sein möchten, ist es besser, unserem Partner dies zu signalisieren und einen Zeitpunkt für die Fortsetzung des Gesprächs vorzuschlagen.

Haben Sie wenig Selbstachtung & Selbstvertrauen?

Schon 300.000 Leser vertrauten dem Ratgeber Selbstvertrauen meines Partners Rolf Merkle.

ratgeber anschauen

Fragen zum Mauern - zum Nachdenken und Handeln

Auf welches Verhalten deines Partners reagierst du mit Mauern?

Was möchtest du damit erreichen? Was erreichst du damit?

Wann ist für dich der Zeitpunkt gekommen, wieder auf deinen Partner zuzugehen?

Wie geht es dir dabei, wenn du dich wieder öffnest?

Was könntest du tun, statt zu mauern?

Über welche Themen oder Gefühle sprichst du nicht mit deinem Partner?

Was befürchtest du, würde passieren, wenn du darüber sprechen würdest?


Dr. Doris Wolf
Dr. Doris Wolf

Vielen Dank, dass Sie mir Ihre Zeit geschenkt haben. Schon immer hatte ich ein offenes Ohr für die Sorgen anderer. Deshalb war es mein Herzenswunsch, als Psychotherapeutin zu arbeiten.

Was mich besonders motiviert ist der Wunsch, dass Menschen ihre Fähigkeit entdecken, besser mit sich und anderen auszukommen. Das ist auch das Ziel meiner Ratgeber.

Einen Ausgleich zu meiner beruflichen Tätigkeit finde ich im Nordic Walking, dem Jin Shin Jyutsu und der Kuchenbäckerei.


Ihnen gefällt der Beitrag? Dann teilen Sie ihn auf teilen auf facebook Facebook. Danke!

newsletter

© 2011-2016 Dr. Doris Wolf - 1x1 einer guten Partnerschaft - Partnerschaft Lexikon - Mauern am Partner
Haftung/Copyright/Impressum/Datenschutz - Kränkungen - Respekt - Rituale - Routine - Missachtung - Erwartungen - Abwertung - Absprachen - Ablehnung