Auszeit in der Partnerschaft

Eine Auszeit in der Partnerschaft kann helfen Konflikte aus der Distanz ruhiger zu analysieren.

Auszeit in der Partnerschaft

Auszeit in der Partnerschaft

, Psychotherapeutin

Der Begriff Auszeit wird in der Psychologie dann verwendet, wenn eine Person in einen reizarmen Raum geschickt wird, sobald sie ein bestimmtes unerwünschtes Verhalten zeigt.

Eingesetzt kann die Auszeit z.B. werden, wenn ein Kind einen Wutanfall hat oder schlägt.

Im weiteren Sinn können wir von Auszeit sprechen, wenn wir uns z.B. während oder nach einem Streit von unserem Partner zurückziehen, ohne zu einer Lösung mit ihm gekommen zu sein.

Hier bietet uns die Auszeit die Möglichkeit, uns „abzukühlen“ und das Thema noch einmal in aller Ruhe und aus der Distanz zu betrachten.

Eine Auszeit können wir auch generell von der Partnerschaft nehmen - im Sinne einer Trennung auf Zeit.

Generell kann uns eine Auszeit dabei helfen, wieder ins Gleichgewicht zu kommen und wieder klar denken zu können.

Sie sollte jedoch nicht dazu genutzt werden, um generell vor einem Partnerschaftsproblem zu flüchten oder den Partner zu bestrafen.

Nach einer Auszeit müssen wir uns an die Lösung des Problems machen.

Wie hilfreich war der Beitrag für Sie?

4.50 Sterne (2 Leserurteile)

Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.

Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Inhalt des Beitrags   
Inhalt des Beitrags 
Weitere Beiträge
 Ablehnung in der Partnerschaft
 Abschied nehmen von einem geliebten Menschen
 Absprachen treffen ist wichtig in Beziehungen