Schweigen in der Beziehung

Schweigen in der Partnerschaft - man muss nicht immer miteinander reden; wann Schweigen gut und wann es schlecht ist

Schweigen in der Beziehung

In einer Partnerschaft gibt es immer auch Zeiten des Schweigens.

Das Schweigen kann sich positiv und negativ auf uns und unseren Partner auswirken. Dies hängt davon ab, welches Motiv sich hinter dem Schweigen verbirgt.

Das Schweigen hilft, dass wir auch wieder zu uns selbst zurückfinden und in uns hinein hören.

In Gegenwart des Partners zu schweigen kann auch ein Ausdruck von Vertrauen sein. Wenn wir uns zunächst in uns selbst zurückziehen, können wir vermeiden, dass ein Streit sich hochschaukelt.

Das Schweigen schadet, wenn wir es aus Trotz einsetzen und um unseren Partner zu bestrafen.

Wenn wir und unser Partner sehr unterschiedliche Vorstellungen davon haben, was man mit dem Partner bespricht und wie ausführlich es sein sollte, dann kann dies auch zu vielen Konflikten führen.

Häufig haben Frauen ein größeres Bedürfnis, sich mit dem Partner auszutauschen als Männer.

Männer ziehen sich in Stresssituationen eher in sich zurück und erwarten von sich, ihre Probleme alleine zu lösen.

Schweigt der Mann, haben Frauen sehr viel schneller die Befürchtung, ihr Partner habe ihnen nichts mehr zu sagen, er habe vor ihnen etwas zu verbergen oder er liebe sie nicht mehr.

In einer erfolgreichen Partnerschaft gibt es Zeiten des gegenseitigen Austausches und Zeiten der Stille.

Beide Partner teilen ihre jeweiligen Bedürfnisse mit und einigen sich so, dass jeder sich zufrieden fühlt.

Wenn in Ihrer Beziehung nur noch Funkstille herrscht, dann ist das ein Alarmzeichen. Schauen Sie in diesem Fall einmal in Funkstille in der Partnerschaft

Fragen zum Schweigen - zum Nachdenken und Handeln

Kannst du es gut aushalten, mit deinem Partner zusammen zu schweigen?

In welche Situationen ziehst du dich ins Schweigen zurück?

Benutzt einer oder ihr beide das Schweigen auch, um den anderen zu bestrafen?

Wie fühlst du dich, wenn dein Partner sich von dir zurückzieht oder nicht auf deine Fragen eingeht?

Habe den Mut, deinem Partner mitzuteilen, wenn du mit dir alleine sein möchtest.

Vergiss aber nicht, dich wieder zurückzumelden und auf ihn einzugehen.

Wie hilfreich war der Beitrag für Sie?

2.60 Sterne (10 Leserurteile)

Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.

Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Inhalt des Beitrags   
Inhalt des Beitrags 
 Fragen zum Schweigen - zum Nachdenken und Handeln
Weitere Beiträge
 Psychotest Mobbing in der Partnerschaft: Werde ich von meinem Partner gemobbt?
 Ablehnung in der Partnerschaft
 Abschied nehmen von einem geliebten Menschen