ratgeber kränkungen

Aus meiner Ehe- und Paarberatung:

Mein Partner will, dass ich mir Geliebten nehme

Leserfrage Partnerschaftsproblem Katrin schildert folgendes Problem:

Ich hatte dieses Jahr goldene Hochzeit. Nun musste ich leider feststellen, dass mein Mann bereits zum zweiten Mal ein Verhältnis hat.

Beim ersten Seitensprung sind wir wegen der Kinder zusammengeblieben. Ich bin sehr verzweifelt, weil ich meinen Mann noch liebe.

Wir streiten uns sehr und er riet mir, mir doch auch einen Geliebten zu suchen. Das ist aber für mich nicht vorstellbar. Was soll ich tun?


Ich habe geantwortet:

Es ist besonders verletzend, wenn ein Partner, nachdem man ihm nochmals eine Chance gegeben hat, dann erneut die Absprachen nicht einhält und das Vertrauen missbraucht.

Was auch immer Ihren Mann zu dieser Entscheidung gebracht hat, es liegt nicht an Ihnen, sondern an ihm.

Die Tatsache, dass er Ihnen anbietet, sich ebenfalls einen Geliebten zu suchen, weist daraufhin, dass er seine Beziehung zu der Geliebten nicht aufgeben möchte.

Er hätte lediglich ein Alibi und seine Schuldgefühle wären gelöst, wenn Sie darauf eingehen würden.

Für mich stellen sich die Fragen, was ihn an der Partnerschaft mit Ihnen hält bzw. weshalb er die Geliebtenbeziehung nicht aufgeben möchte.

Er strebt offensichtlich ein Partnerschaftsmodell bzw. eher eine Art Wohngemeinschaft an und will sozusagen zweigleisig fahren.

So kann er sein Lebenswerk mit Ihnen erhalten und doch noch neue Erfahrungen machen.

Es liegt an Ihnen, herauszufinden, ob Sie sich dieses neue Lebensmodell vorstellen können. Wenn nicht, dann sollten Sie ihm gegenüber klar und deutlich ausdrücken, dass Sie ihn nicht mit einer anderen Frau teilen möchten und Sie sich auch keine Nebenbeziehung vorstellen können.

Möchte er um ihre gemeinsame Partnerschaft kämpfen, dann wäre sicher eine Paartherapie sehr sinnvoll.

In die momentane Krise gehen nämlich auch die Verletzungen aus dem ersten Seitensprung mit ein.

Es gilt dann auch herauszufinden, ob Sie ihm überhaupt nochmals vertrauen können bzw. wollen.

Beiträge, die Sie auch interessieren könnten

Was spricht für bzw. gegen eine Trennung?

Loslassen lernen

Enttäuschungen - wie damit umgehen?


Dr. Doris Wolf
Doris Wolf (Autorin)

Schon immer hatte ich ein offenes Ohr für die Sorgen anderer. Deshalb war es mein Herzenswunsch, als Psychotherapeutin zu arbeiten.

Was mich besonders motiviert ist der Wunsch, dass Menschen ihre Fähigkeit entdecken, besser mit sich und anderen auszukommen. Das ist auch das Ziel meiner Ratgeber.

Einen Ausgleich zu meiner beruflichen Tätigkeit finde ich im Nordic Walking, dem Jin Shin Jyutsu und der Kuchenbäckerei.


newsletter

© 2010-2016 Dr. Doris Wolf - Eheberatung bei Partnerschaftsproblemen
Haftung/Copyright/Impressum/Datenschutz