kalender

Geld - Streitpunkt in Partnerschaften und häufige Ursache von Eheproblemen

Autorin: Dr. Doris Wolf, Psychotherapeutin

Auch wenn es vielen Paaren zuwider ist, die Themen Geld und Liebe zusammen zu bringen, Geld ist in den meisten Partnerschaften ein Thema.

In jeder dritten Partnerschaft gibt es Streit um das Geld. Manche Partnerschaft zerbricht am Streit ums Geld.

Warum gibt es zwischen den Partnern Streit ums Geld und die Finanzen?

Unser Umgang mit dem Geld ist erlernt. Da gibt es einerseits Menschen, die quasi auf ihrem Geld sitzen und sich sehr schwer tun, es auszugeben.

Andererseits gibt es Menschen, die das Geld ausgeben, sobald sie es in Händen halten. Und dann sind da noch die Menschen, die sich irgendwo zwischen diesen beiden Polen bewegen.

Wenn wir nicht gerade zu den Menschen gehören, die einen Millionär heiraten möchten, machen wir uns zu Beginn unserer Partnerschaft wenig Gedanken um das Geld.

Wir genießen es, wenn unser Partner um uns wirbt und vielleicht auch das eine oder andere Geschenk überreicht.

Beginnt der Alltag in unserer Partnerschaft, treten mögliche unterschiedliche Vorstellungen, wofür man Geld ausgibt, zutage.

Es geht dabei nicht nur um das Geld als solches sondern auch um das, was wir mit dem Geld verknüpfen.

Geld kann z.B. Anerkennung, Macht, Sicherheit, Ersatz für Liebe und Glück, Luxus oder Freiheit bedeuten.

Je nach der Bedeutung, die wir dem Geld beimessen, gehen wir auch mit dem Geld um.

Wem Geld Sicherheit gibt, der wird es sparen. Wem es Unabhängigkeit bedeutet, der wird es spontan ausgeben wollen.

Kommen zwei Partner mit ganz unterschiedlichen Einstellungen zum Geld zusammen, gibt es ein gehöriges Konfliktpotential.

Dann fühlt sich jeweils derjenige bedroht, dessen Vorstellungen vom Umgang mit Geld gefährdet sind bzw. nicht berücksichtigt werden.

Haben Sie wenig Selbstachtung & Selbstvertrauen?

Schon 300.000 Leser vertrauten dem Ratgeber Selbstvertrauen meines Partners Rolf Merkle.

ratgeber anschauen

Wie Konflikte und Streit im Umgang mit Geld vermeiden?

Fragen zum Umgang mit dem Geld - zum Nachdenken und Handeln

Was bedeutet Geld für dich? Welche deiner Bedürfnisse befriedigt es?

Gehörst du zu den Menschen, die glauben, nie genug Geld zu haben, oder zu denen, die glauben, immer genug zu haben?

Welche Haltung hat dein Partner zu Geld? Siehst du ihn als sparsam, geizig, großzügig oder verschwenderisch im Vergleich zu dir?

Welche gemeinsamen langfristigen Aufgaben und Ziele haben du und dein Partner?

Was glaubst du, würde sich in deinem Leben ändern, wenn du plötzlich reich werden würdest?

Was glaubst du, würde sich in deinem Leben ändern, wenn du plötzlich arm wärst?

Führe dir einmal vor Augen, in welchen Punkten du bereits deine finanziellen Ziele erreicht hast.

Aus meiner Eheberatung:

Ich muss für jeden Cent Rechenschaft ablegen


Dr. Doris Wolf
Dr. Doris Wolf

Vielen Dank, dass Sie mir Ihre Zeit geschenkt haben. Schon immer hatte ich ein offenes Ohr für die Sorgen anderer. Deshalb war es mein Herzenswunsch, als Psychotherapeutin zu arbeiten.

Was mich besonders motiviert ist der Wunsch, dass Menschen ihre Fähigkeit entdecken, besser mit sich und anderen auszukommen. Das ist auch das Ziel meiner Ratgeber.

Einen Ausgleich zu meiner beruflichen Tätigkeit finde ich im Nordic Walking, dem Jin Shin Jyutsu und der Kuchenbäckerei.


Ihnen gefällt der Beitrag? Dann teilen Sie ihn auf teilen auf facebook Facebook. Danke!

newsletter

© 2012-2016 Dr. Doris Wolf - Partnerschaft Lexikon - Geld Streit Partnerschaft - Umgang mit Geld in der Ehe
Haftung/Copyright/Impressum/Datenschutz - Kränkungen - Eifersucht - Respekt - Rituale - Routine - Missachtung - Erwartungen - Beziehungscheck - Absprachen - Ablehnung