kalender

Die Ablehnung des eigenen Körpers tötet die Lust

frau betrachtet sich im spiegel

Sich und seinen Körper annehmen und sich in seiner Haut wohlfühlen ist Voraussetzung, um Sex genießen zu können. Bild © lenets_tan - Fotolia

Autorin: Dr. Doris Wolf, Psychotherapeutin

Wer sich und seinen Körper ablehnt, kann weder lustvoll mit seinem Körper umgehen und genießen, noch den Partner nahe an sich heranlassen.

Gedanken wie: "Ich bin zu dick, ich rieche unangenehm, ich habe Orangenhaut oder einen Hängebusen, ich bin unattraktiv, mein Penis ist zu klein" führen zur Verspannung.

Solche selbstablehnenden Gedanken sind Lustkiller.

Lust zu verspüren benötigt das Gehenlassen und die Einstellung: "Ich bin in Ordnung, ich habe nichts zu verstecken."

Wenn wir uns in unserer Haut unwohl fühlen, dann können wir uns nicht auf Sex einlassen, geschweige denn ihn genießen.

Wie auch, wenn wir beim Sex ständig an unsere Makel denken - an die in unseren Augen zu dicken Schenkel, die zu kleinen Brüste, usw.) - und wir uns für unseren Körper schämen?

Wie ist das, wenn Sie in den Spiegel schauen? Gefällt Ihnen, was Sie sehen?

Stechen Ihnen sofort Ihre kleinen und großen Makel in die Augen? Oder wenden Sie sich gar angewidert ab?

Lustvoller und unbeschwerter Sex ist nur möglich, wenn wir ein gutes und liebevolles Verhältnis zu unserem Körper haben, deshalb:

Lernen Sie, sich und Ihren Körper anzunehmen

Sich und seinen Körper annehmen lernen

ratgeber selbstvertrauen

ratgeber bestellen

Das Problem sind nicht die Fettpölsterchen. Das Problem ist nicht die Figur, sondern wie Sie Ihre vermeintlichen oder tatsächlichen Makel bewerten.

Lernen Sie, sich und Ihren Körper mehr zu akzeptieren. Sie sind begehrenswert, wenn Sie sich dafür halten.

Ob Ihr Partner Lust empfindet, hängt nicht von Ihrem Körper ab. ER muss Ihren Körper schön finden und sich liebende und anregende Gedanken machen.

Nur was nützt es Ihnen, wenn er Sie aufregend findet und Sie sich vor sich ekeln?

Körperliche Makel - sofern es denn tatsächlich welche sind - sind kein Hinderungsgrund für ein lustvolles sexuelles Miteinander.

Haben Sie wenig Selbstachtung & Selbstvertrauen?

Schon 300.000 Leser vertrauten dem Ratgeber Selbstvertrauen meines Partners Rolf Merkle.

ratgeber anschauen

Weitere Informationen zu Sex und Partnerschaft

Sex und Bedürfniss nach Häufigkeit

Sex und Scham

Sex und Liebe

Sex und Vertrauen

Sex und Gehirn

Sex und Kommunikation

Sex und Routine

Sex und Stress

Sex im Alter

Sex mit dem Ex

Sex nach der Schwangerschaft

Die 8 häufigsten Lustkiller


Dr. Doris Wolf
Dr. Doris Wolf

Vielen Dank, dass Sie mir Ihre Zeit geschenkt haben. Schon immer hatte ich ein offenes Ohr für die Sorgen anderer. Deshalb war es mein Herzenswunsch, als Psychotherapeutin zu arbeiten.

Was mich besonders motiviert ist der Wunsch, dass Menschen ihre Fähigkeit entdecken, besser mit sich und anderen auszukommen. Das ist auch das Ziel meiner Ratgeber.

Einen Ausgleich zu meiner beruflichen Tätigkeit finde ich im Nordic Walking, dem Jin Shin Jyutsu und der Kuchenbäckerei.


Ihnen gefällt der Beitrag? Dann teilen Sie ihn auf teilen auf facebook Facebook. Danke!

newsletter

© 2005-2016 Dr. Doris Wolf - Sex und Ablehnung des eigenen Körpers
Haftung/Copyright/Impressum/Datenschutz - Kränkungen - Respekt - Rituale - Routine - Missachtung - Erwartungen - Abwertung - Absprachen - Ablehnung