ratgeber kränkungen

Aus meiner Ehe- und Paarberatung:

Mein Partner wird immer dicker

Leserfrage Partnerschaftsproblem Bianca schildert folgendes Problem:

Anfangs fand ich Rüdigers Bauch ja noch ganz gemütlich. Das war schon eher was zum Ankuscheln als diese harten Waschbrettbäuche, die man aus der Werbung kennt.

Doch irgendwann fiel es mir wie Schuppen von den Augen: Der Kerl lässt sich einfach gehen. Fettes Fleisch, Currywurst und Pommes stopft er sich ohne schlechtes Gewissen rein.

Und abends vor dem Fernseher tankt er sich noch ordentlich Bier und Chips auf die Hüften. Wahrscheinlich denkt er sich: ‚Meine Frau habe ich sicher, jetzt muss ich mich nicht mehr anstrengen.‘ Na, danke!

Manchmal ist es mir schon richtig peinlich, mit ihm unterwegs zu sein, wie jetzt gerade im Sommer. Wenn sich sein T-Shirt über den Bauch spannt und aus der Hose rutscht, ist das kein erotischer Anblick.

Davon, dass sein früher so knackiger Po immer wabbeliger wird, ganz zu schweigen. Und das Beste: Meine Schwiegermutter gibt mir auch noch die Schuld dafür, dass ihr Junge so aus dem Leim geht!

Leserfrage Partnerschaftsproblem Rüdiger, ihr Mann, sagt dazu:

Ich will so bleiben, wie ich bin, kann ich da nur sagen. Mir ist es doch lieber, ich esse, worauf ich Appetit habe, als dass ich mich mit irgendwelchen Diäten und Entsagungen quäle. Das bisschen Bauch nehme ich dafür eben in Kauf.

Je älter man wird, desto eher setzt was an. Das ist doch ganz normal. Ich habe mein Wohlfühlgewicht. Und wenn Bianca mich liebt, dann müsste sie das eigentlich auch akzeptieren können.

Leider ist das nicht so. Ihre ständigen Bemerkungen und Nörgeleien stören. Zu jedem Bier versucht sie mir ein schlechtes Gewissen einzureden. Das nervt so, da trinke ich lieber gleich noch eins.


Ich habe geantwortet:

Sie haben sich ganz bewusst Ihren Mann ausgewählt, weil er für Sie mit seiner Statur Geborgenheit und Sicherheit signalisiert hat. Mittlerweile hat sich Ihre Einstellung zum Gewicht Ihres Mannes verändert, Ihr Mann ist jedoch seinem Essverhalten treu geblieben.

Ihre Kritik muss nun für ihn klingen wie ein Nachlassen Ihrer Liebe. Er fühlt sich unter Druck, sich wegen Ihnen ändern zu müssen. Dies führt zu einer unbewussten Rebellion, er fürchtet, von Ihnen kontrolliert zu werden.

Der Anstoß für eine Veränderung muss deshalb aus ihm herauskommen. Erst dann wird er sein Gewicht reduzieren.

Was Sie tun können

1.  Überlegen Sie, wie Sie Ihrem Mann vermitteln können, dass Sie ihn lieben und glücklich mit ihm sind. Vermeiden Sie Kritik an seinem Gewicht. Formulieren Sie es stattdessen als Wunsch, wie er attraktiver für Sie sein kann.

2. Sprechen Sie mit Ihrem Mann über Ihre Angst, dass er wegen seines Übergewichts und seine ungesunden Ernährung krank werden könnte.

3. Planen Sie mit Ihrem Mann Aktivitäten, bei denen er sich bewegt. So kann er Kalorien abbauen.

4. Überlegen Sie mit Ihrem Mann, wie man seinen Wunsch, nichts entsagen zu müssen, und Ihren Wunsch, dass er gesünder isst, kombinieren kann. Könnte man z.B. die Chips durch eine gesunde Knabberei ersetzen?

5. Lenken Sie Ihren Blick auf die positiven Seiten Ihres Mannes. Der Körper ist nur seine Hülle.

Beiträge, die Sie auch interessieren könnten

Mein Partner sagt, ich enge ihn ein

Mein Partner ist schnell beleidigt

Mein Mann hat starre Ansichten

Mein Partner ist so nachtragend

Mein Mann lässt sich gehen


Dr. Doris Wolf
Doris Wolf (Autorin)

Schon immer hatte ich ein offenes Ohr für die Sorgen anderer. Deshalb war es mein Herzenswunsch, als Psychotherapeutin zu arbeiten.

Was mich besonders motiviert ist der Wunsch, dass Menschen ihre Fähigkeit entdecken, besser mit sich und anderen auszukommen. Das ist auch das Ziel meiner Ratgeber.

Einen Ausgleich zu meiner beruflichen Tätigkeit finde ich im Nordic Walking, dem Jin Shin Jyutsu und der Kuchenbäckerei.


newsletter

© 2010-2016 Dr. Doris Wolf - Eheberatung bei Partnerschaftsproblemen
Haftung/Copyright/Impressum/Datenschutz