ratgeber kränkungen

Aus meiner Ehe- und Paarberatung:

Mein Partner will abends seine Ruhe

Leserfrage Partnerschaftsproblem Doris schildert folgendes Problem:

Wozu ist man eigentlich verheiratet, wenn man dann doch immer alleine ist? Mit meinem Mann ist jedenfalls nichts anzufangen. Wenn er abends von der Arbeit kommt, ist sein erster Gang an den Kühlschrank. Ein Feierabendbier, den einen und anderen Korn und dazu die Glotze.

Wenn ich ihn frage, wie sein Tag war, sagt er nur: "Geht so." Wenn ich ihm von meinem Tag erzählen will, sagt er nur: "Später, Schatz". Aber später gibt es bei ihm nur noch mehr Korn und Glotze. Ich versauere neben ihm und er bekommt es nicht mit. Oder es interessiert ihn einfach nicht.

Ich verstehe ja, dass er viel Stress auf der Arbeit hat. Aber das kann ich doch nicht alles ausbaden. Schließlich habe ich auch Bedürfnisse. Von ihm kommt so gar nichts. Keine Frage, kein liebes Wort.

Nicht mal am Wochenende unternimmt er etwas mit mir. Da trifft er sich lieber mit Freunden zum Fußballgucken. Wenn man sich so wenig zu sagen hat, ist eine Scheidung wahrscheinlich das beste.

Leserfrage Partnerschaftsproblem Joachim, ihr Mann, sagt dazu:

Der Druck vom Chef ist einfach unmenschlich. Entweder macht man das, was er will oder man fliegt. So einfach ist das.

Wenn ich dann abends nach Hause komme, will ich einfach nur vergessen. Nein, gesprächig bin ich dann wirklich nicht. Aber das ist doch keine böse Absicht.

Ich muss mich nur erstmal entspannen. Naja, wenn ich mich dann entspannt habe, bin ich müde. Das gebe ich ja zu.

Nur: was soll ich denn machen? Ich fühle mich doch auch nicht wohl in meiner Haut. Ich kann nur hoffen, dass meine Frau noch so lange Verständnis für mich aufbringt, bis sich die Situation im Job verbessert.


Ich habe geantwortet:

Ihr Partner gehört offensichtlich zu den Menschen, die glauben, persönliche Probleme mit sich selbst ausmachen zu müssen. Er zieht sich zurück, bis das Problem gelöst ist, dann taucht er wieder aus der Versenkung auf.

Er nimmt sich durch sein Verhalten zwar die Chance, Unterstützung bei seinem Problem zu bekommen, und entfernt sich von Ihnen, aber er darf sich so verhalten.

Wenn Ihr Mann sich nicht schon immer so verhalten hat, dann sollten Sie auch noch ein wenig Geduld mit ihm haben.

Warten Sie abends nicht zuhause, ob er sich endlich um Sie bemüht. Werden Sie stattdessen selbst aktiv und sorgen Sie für Ihre eigene Zufriedenheit.

Was Sie tun können

1. Knüpfen Sie an alten Zeiten an. Überlegen Sie, welche gemeinsame Wochenendaktivität Sie früher hatten und schlagen Sie Ihrem Mann vor, diese einmal wieder gemeinsam auszuprobieren.

2. Signalisieren Sie Ihrem Mann, dass Sie Verständnis für seine Erschöpfung und sein Abtauchen haben. Fragen Sie ihn, wann es ihm am besten passt, dass sie beide über ihre Situation reden.

3. Schreiben Sie Ihrem Mann einen Brief, den er lesen kann, wann er möchte. Erklären Sie ihm, wie traurig Sie sind und welche Angst Sie um die Partnerschaft haben.

Beiträge, die Sie auch interessieren könnten

Mein Mann ist nur für die Firma da

Mein Mann hat nur Zeit für sein Hobby

Arbeitssucht

Wie sich die Arbeitssucht auf die Partnerschaft auswirkt


Dr. Doris Wolf
Doris Wolf (Autorin)

Schon immer hatte ich ein offenes Ohr für die Sorgen anderer. Deshalb war es mein Herzenswunsch, als Psychotherapeutin zu arbeiten.

Was mich besonders motiviert ist der Wunsch, dass Menschen ihre Fähigkeit entdecken, besser mit sich und anderen auszukommen. Das ist auch das Ziel meiner Ratgeber.

Einen Ausgleich zu meiner beruflichen Tätigkeit finde ich im Nordic Walking, dem Jin Shin Jyutsu und der Kuchenbäckerei.


newsletter

© 2010-2016 Dr. Doris Wolf - Eheberatung bei Partnerschaftsproblemen
Haftung/Copyright/Impressum/Datenschutz