kalender

Dreiecksbeziehung

Autorin: Dr. Doris Wolf, Psychotherapeutin

Unter Dreiecksbeziehung verstehen wir, dass eine Person zu zwei anderen Personen eine Liebes- oder Sexualbeziehung hat. 

Dabei kann eine Frau eine Beziehung zu zwei Männern oder ein Mann eine Beziehung zu zwei Frauen haben.

Es ist aber auch möglich, dass alle drei Personen gleichermaßen intime Kontakte miteinander haben.

Manchmal ist der Partner über die dritte Person informiert oder sogar mit ihr einverstanden.

Die dritte Person kann helfen, die Partnerschaft zu beleben und damit zu stabilisieren.

Sie bietet dem Partner das an, was der Partner in der Partnerschaft vermisst - beispielsweise regelmäßigen Sex oder intellektuellen Austausch.

So kann die Partnerschaft weiter bestehen und die Partner müssen sich nicht mit den Problemen ihrer Beziehung auseinandersetzen.

Andererseits kann aber auch Eifersucht und Misstrauen die Dreierbeziehung gefährden.

Häufig wird die Beziehung zur dritten Person dem Partner gegenüber geheim gehalten - aus Angst vor Konflikten und um ihn nicht zu verletzen.

Wird die Beziehung entdeckt, kommt es gewöhnlich zu einer schweren Krise in der Partnerschaft.


Dr. Doris Wolf
Dr. Doris Wolf

Vielen Dank, dass Sie mir Ihre Zeit geschenkt haben. Schon immer hatte ich ein offenes Ohr für die Sorgen anderer. Deshalb war es mein Herzenswunsch, als Psychotherapeutin zu arbeiten.

Was mich besonders motiviert ist der Wunsch, dass Menschen ihre Fähigkeit entdecken, besser mit sich und anderen auszukommen. Das ist auch das Ziel meiner Ratgeber.

Einen Ausgleich zu meiner beruflichen Tätigkeit finde ich im Nordic Walking, dem Jin Shin Jyutsu und der Kuchenbäckerei.


Ihnen gefällt der Beitrag? Dann teilen Sie ihn auf teilen auf facebook Facebook. Danke!

newsletter

© 2012-2016 Dr. Doris Wolf - 1x1 einer guten Partnerschaft - Partnerschaft Lexikon - Dreiecksbeziehung
Haftung/Copyright/Impressum/Datenschutz - Kränkungen - Respekt - Rituale - Routine - Missachtung - Erwartungen - Beziehungscheck - Absprachen - Ablehnung