ratgeber kränkungen

Warum wir die Wahrheit wissen wollen und doch wieder nicht

© Autorin: Dr. Doris Wolf, Psychotherapeutin

Von seinem Partner betrogen zu werden, ist eine sehr schmerzliche Erfahrung. Deshalb sind wir gespalten, ob wir unbedingt wissen wollen, ob uns unser Partner betrügt.

Erfahren wir von dem Seitensprung unseres Partners, werden wir nämlich mit einer Vielzahl negativer Gefühle konfrontiert. Wir fühlen uns verraten, verletzt, ausgenutzt und wütend.

Die Unwissenheit schützt uns vor diesen Gefühlen. Solange wir die Wahrheit nicht kennen, müssen wir nichts unternehmen und keine weitreichenden Entscheidungen treffen.

Andererseits birgt es auch eine Gefahr für uns, den Seitensprung unseres Partners nicht zu erkennen.

Unser Vertrauen wird missbraucht und wir bekommen, wie es der Volksmund ausdrückt, „Hörner aufgesetzt“.

Unser Partner heuchelt uns seine Liebe und wir wiegen uns in Sicherheit. Irgendwann müssen wir dann erkennen, dass wir einer Illusion aufgesessen sind.

Anzeichen, dass der Partner fremdgeht

Diese Ambivalenz, die Wahrheit wissen zu wollen und doch wieder nicht, erklärt, warum viele Menschen mögliche Anzeichen eines Seitensprungs übersehen.

Einerseits kann man ihre Unbekümmertheit als ein Zeichen großen Vertrauens verstehen, andererseits kann sie als ein Verleugnen der Realität angesehen werden.

Im Grund gibt es keine sicheren Anzeichen für einen Seitensprung.

Wenn unser Partner sein Verhalten verändert, dann können immer auch andere Ursachen dahinter stehen.

Nehmen wir z.B. einmal an, dass unser Partner seit längerem bis spät abends im Büro bleibt und kaum noch etwas mit uns unternimmt, was er früher immer gemacht hat.

Dann könnten Gründe für sein verändertes Verhalten sein, dass die Firma z.B. die Leistungsanforderungen erhöht hat, dass er in Konkurrenz zu jungen Mitarbeitern steht oder aber auch dass er anderer Probleme wie eine körperliche Erkrankung oder finanzielle Probleme hat und deshalb in den Bereich seines Lebens flüchtet, der ihm noch die meiste Sicherheit bietet.

Und natürlich können auch Konflikte in der Partnerschaft eine Rolle spielen, vor denen er ins Büro flüchtet.

Hinter den folgenden Verhaltensweisen kann, muss aber nicht, ein Seitensprung stehen:

anzeichen-fuer-seitensprung.html

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

star rating4 stars 4 Sterne (308 Leser)




Die folgenden Anzeichen können den Verdacht verstärken

Wenn unser Partner sein Verhalten uns gegenüber plötzlich verändert, dann ist es wichtig, dass wir dies registrieren und uns bemühen, die Ursachen hierfür herauszufinden.  

Eine Partnerschaftskrise, psychische oder körperliche Probleme, aber auch die Beziehung zu einem Geliebten bzw. einer Geliebten können dahinter stehen.

Bei der Analyse sollten wir so vorgehen, dass wir uns die Devise der Gerichte zunutze machen: „Im Zweifel für den Angeklagten.“


Dr. Doris Wolf
Doris Wolf (Autorin)

Vielen Dank, dass Sie mir Ihre Zeit geschenkt haben. Schon immer hatte ich ein offenes Ohr für die Sorgen anderer. Deshalb war es mein Herzenswunsch, als Psychotherapeutin zu arbeiten.

Was mich besonders motiviert ist der Wunsch, dass Menschen ihre Fähigkeit entdecken, besser mit sich und anderen auszukommen. Das ist auch das Ziel meiner Ratgeber.

Einen Ausgleich zu meiner beruflichen Tätigkeit finde ich im Nordic Walking, dem Jin Shin Jyutsu und der Kuchenbäckerei.


Ihnen gefällt der Beitrag? Dann teilen Sie ihn auf teilen auf facebook Facebook. Danke!

newsletter

© 2005-2016 Dr. Doris Wolf - Anzeichen Fremdgehen - Anzeichen für einen Seitensprung
Haftung/Copyright/Impressum/Datenschutz - Kränkungen - Respekt - Rituale - Routine - Missachtung - Erwartungen - Beziehungscheck - Absprachen - Ablehnung